ANZEIGE

Kira hat Probleme mit dem Magen!

  • Hallo :hilfe:


    Kira hat Probleme mit dem Magen.
    Sie das Geschäft oft ganz dünn (grade eben fast wie Wasser) und manchmal (eher selten) relativ fest (fast normal).


    Was kann man ihr zur Stabilisierung geben? So etwas aus der Apotheke oder so.


    Gruß


  • Ich würde eher sagen, dass es vom Darm her kommt. Warst du denn schon beim TA? Der wird dir helfen und Medikamente geben. ;)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Wenn der Kot so dünn ist wie Wasser ist es ernst zu nehmen. Wenn der Hund Medikamente bekommt, kann man es immer noch mit Hausmittelchen unterstützen.


    Der Durchfall von meinem Hund war in 2 Tagen weg. Dank Medikamenten.
    Solch eine Behandlung ist nicht langwierig. Und wenn man einen Hund hat, sollte man auch dafür aufkommen.

  • Das mit dem Flüssig ist heute das erste mal... und so wie ich das kenne wird es ja heute Abend bestimmt besser, aber kann man da nicht mal "die wippe anhalten" ??

  • Bis zum Tierarztbesuch (unbedingt hingehen!) kannst Du es mit der Zugabe von Olewo-Karotten Peletts (guckst Du hier: http://www.olewo.de/hundfut.html) versuchen. Die gibt's bsp. im Fressnapf, 1kg für ca. 7,50 Euro.
    Die angegebene Dosierung (1 EL Peletts auf 1 Tasse warmes Wasser und einen TL Öl) ist die Menge, die ich einem DSH täglich gegeben habe, ist Dein Hund kleiner, musst Du das runter rechnen.
    Ich gebe meiner 5 kg Teppichhupe ca. 1 TL auf 4 EL Wasser und wenige Tropfen Öl und das 3x die Woche.


    Versuch das mal, in der Regel werden die Haufen dann wohlgeformt und genau richtig fest. Das wirkt auch schnell, schon wenige Stunden nach der Fütterung.


    Du solltest aber unbedingt zum Tierarzt und eine Probe vom bisherigen dünnen Kot mitnehmen und untersuchen lassen, wenn Dein Hund fiese Parasiten hat, tust Du ihm vielleicht einen lebensgefährlichen Dienst, wenn Du das unterlässt.

  • Ob man sie selber herstellen kann, kann ich dir nicht sagen.


    Was ich dir sagen kann ist, dass ich einen Hund in dem Alter und mit derartigen Vorerkrankungen (siehe deine alten Beiträge) schnellstmöglich zum Tierarzt bringen würde.

    Ayumi Ende 2006 - 29.11.2010
    I think about you every day. Nothing is the same since you're away.
    Rest in peace, sleep well my friend... there will be a day we'll meet again.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE