ANZEIGE

Der Schwanz ist ständig im Weg.....

  • Hallo zusammen !!!!
    Wir haben zwei Irish Wolfhound und der Rüde verletzt sich ständig an der Schwanzspitze. :| Oft kommt es vor, dass er sich riesig über uns oder auch über andere Dinge freut und wenn er dann ungünstig steht, schlägt seine lange Route überall gegen. Was natürlich sehr unangenehm ist. Hat jemand einen Vorschlag , ob und wie man dem Hund versuchen kann beizubringen , nicht mit dem Schwanz um sich zu schlagen, wenn er sich freut? Sicher eine blöde Frage, aber vielleicht geht's ja :???:
    Viele Grüße kerstin

  • Bei uns ist es so, dass unsere Tochter Mückes Rute beim Wedeln voll ins Gesicht abkriegt, von daher halte ich den Schwanz entweder leicht fest ( hört sich jetzt brutal an...ist es aber nicht :D ) oder du lässt ihn in Situationen, wo es räumlich so eng ist, absitzen.
    Mehr fällt mir jetzt nicht ein.... wahrscheinlich meinst du die Situation in der Wohnung oder wann genau passiert das ?

    Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

  • huuuch - das ist ja mal ein problem *g* ich weiss nicht wie das gehen soll, denn die rute zeigt die emotionen des hundes,ob er er will oder nicht. vielleicht musst du irgend etwas kleines um die schwanzspitze binden oder so.... :???:

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • Hallo!


    Ich kenne das Problem bei einem meiner Riesen :roll: .


    Es gibt spezielle Kunststoffhülsen für die Rutenspitze, das ist sozusagen Verbandsmaterial und gibts beim gut sortierten TA. Dann hat man Schutz, Luft kommt an die Wunde und man kann durch die Schlitze die Wunde gut versorgen.
    Das kann man sich auch aus Baumarktmaterialien selbst basteln.


    Ansonsten muss Hund lernen, auf seinem Platz zu warten. Wenn man die Begrüßung z.B. ins Wohnzimmer verlegt, dann ist das Risiko geringer, dass er sich die Rute aufschlägt als im meist engeren Eingangsbereich.


    Hat der Hund wirklich oft Probleme, dann muss tagsüber in geschlossenen Räumen eine Dauerlösung her. Das bietet sich das hier an:http://www.cu-rhana-irish-wolf…html/alles_aus_leder.html


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Das Problem kenne ich auch, obwohl meine gar nicht soo groß ist...


    Mittlerweile unterbinde ich komplett das sich freuen, bei der Begrüssung. Nicht wegen dem Schwanz, aber diese riesige Freude ist der pure Stress für das Tier. Am besten hilft eine Handvoll Leckerlies auf den Boden zu werfen. Dann ist so so damit beschäftigt, dass sie den Besuch danach noch begrüßt, aber eben nur mit kurz mal hingehen und sich einen Kopfstreichler abholen und dann wieder ins Körbchen gehen.
    Ist natürlich keine "Erziehungsmethode" aber gerade wenn viel Besuch kommt oder Kinder ist es sehr hilfreich. Und Üben kann man ja dann noch unter Bedingungen wo zB nur einer kommt.


    Ansonsten halt ich die Rute auch einfach nur fest. Möglichst nah an der Schwanzwurzel, damit nix passieren kann. den Hund störts nicht...

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Unser Merlin hatte das auch immer.
    Wenn er sich gefreut hat, hatte er immer ne blutige Schwanzspitze.
    Ich habe mich immer gewundert woher das ganze Blut an den Türrahmen kommt ... nie hätte ich dabei an den Hund gedacht.


    Wir haben das "Problem" nicht in den Griff gekriegt, denn irgendwann hat Merlin nun mal mit dem Schwanz gewedelt

    LG
    Tamara


    mit dem Chaoten
    Paco *10.08.2007

  • Versuch doch gewisse Stellen an denen er sich besonders oft aufschlägt abzupolstern, einen Verband (der Luft durchlässt) anzulegen und so dafür zu sorgen das das abheilt.


    Sollte das nicht so sein und sich das ganze entzünden kann es gut sein das irgendwann kupiert werden muss..da gibts mehr als einen Hund, bei dem das wirklich so war und nicht nur als Ausrede um doch noch nen kupierten zu bekommen.

ANZEIGE