ANZEIGE

Könnten die Nager sie stören?

  • Huhu Foris :)


    Mein Freund und ich (beide Studenten) werden uns nächsten Sommer eine Collidame holen, wenn alles hinhaut (drei Hündinnen werden zwischen Februar und April gedeckt).


    Nun ist es so, dass wir im WOhnzimmer zwei Wüstenrennmäuse und einen dsungarischen Zwerghamster haben.


    Die Mäuse sind ungefähr im 4Stunden-Rhytmus wach. Dann düsen sie rum, knabbern, laufen im Laufrad, donnern herum (zB den Sandbehälter) und knuspern am Holz.


    Das Hamsterchen ist ca ab 8 Uhr abends wach, wie es nachts ist, weiß ich nicht genau. Aber auch sie läuft leidenschaftlich gern im Laufrad.


    Da die Kleine im Wohnzimmer schlafen wird und auch wenn sie erwachsen ist, dies noch tun soll:


    Kann es nicht sein, dass sie sich gestört fühlt von den Nagern?
    Also ich hab einmal im WZ gepennt, weil mir mein Freund zu laut geschnarcht hatte und ich war ein paar mal wach des nachts.
    Muss aber dazu sagen, dass ich einen sehr leichten Schlaf habe.



    Naja, gibt es denn da bei euch jemanden, der auch Nager im WZ hat?


    Ansonsten: Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr die gerne stellen ;)


    LG, Sari =)

  • Hey,
    ich glaube kaum, dass die Hündin sich von Nagern gestört fühlt. Anfangs hat sie sicher großes Interesse, aber stören?


    Keiner meiner zwei Hunde hat sich bis jetzt an unseren Ratten gestört und zu "Bestzeiten" haben mein Dackel und ich unser Zimmer mit 17 Rättchen geteilt.

    Liebe Grüße, Swantje mit Jola und Snørre.


    Findus, Tomma und Möhre für immer im Herzen.

  • Ich bin der Typ "Säg den Wald ab!" wenn ich schlafe. Das heißt ich schnarche das die Wände wackeln :ops:
    Gina liegt neben meinem Bett und lässt sich dadurch nicht im geringsten stören, sie schnarcht einfach mit ;)

    Lieber Gruß
    von Elke+Frida - Berner Sennenhund *07.10.2016
    und Gina im Herzen - *07.06.2008 +29.11.2016

  • Der Bär sitzt manchmal davor und schaut und wenns all zu rasant zugeht bellt er auch schon mal. Boomer hat es nie interessiert. Meine Kollegin hat allerdings ein Problem mit ihrem Bordercollie. Der hütet die Meerschweinchen im Käfig. Den ganzen Tag rennt er von rechts nach links und wieder von links nach rechts. Sie hat den Käfig deshalb aus dem Wohnzimmer verbannt und ins Büro gestellt.

  • Na, das ist ja schonmal sehr beruhigend :D


    Mein Freund meinte ja auch "Ach was, die findet die Mäuse bestimmt eher toll und freut sich über die Unterhaltung im "Mäusetv", wenn wir nicht da sind"


    roterfindus , wie findet dein Dackel denn die Ratten?



    Hach ja, habe den Mäusen gerade einen Brücke aus Pappe gebastelt, ein paar mal drübergegangen und schon wird sie zerstört :D


    Zitat

    Der Bär sitzt manchmal davor und schaut und wenns all zu rasant zugeht bellt er auch schon mal. Boomer hat es nie interessiert. Meine Kollegin hat allerdings ein Problem mit ihrem Bordercollie. Der hütet die Meerschweinchen im Käfig. Den ganzen Tag rennt er von rechts nach links und wieder von links nach rechts. Sie hat den Käfig deshalb aus dem Wohnzimmer verbannt und ins Büro gestellt.


    Wenn die Hündin sie interessant finden würde fände ich ja ganz ok *g*


    Aber zum Hüten... naja, zum Glück stehen sie auf einem Tisch und unten ist eine Blende vor, das heißt das Hundi kann die Mäuse dann wohl nur sehen, wenn sie sich mal auf die höheren Etagen begeben.


    So haben sie zumindest mal Ruhe vorm Collie :D

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • ich hab auch 3 zwerghamster,mein hund stört das nicht aber er beobachtet sie oft wenn sie wach sind ;)

  • Ich habe Ratten zuhause, und davor mit ihnen einen Windhund.
    Er konnte ohne Probleme mit ihnen Schlafen, dennoch er hatte höllische Angst vor ihnen.


    die Ratten haben ihn gejagt :schockiert:



    :lachtot:


  • Der Arme :D

  • Kommt immer drauf an, was du für einen Hund hast :D


    Bei uns steht im Wohnzimmer ein Käfig mit zwei Ratten, Benji stört das überhaupt nicht (jedenfalls hat er sich noch nicht beschwert ;) ), im Gegenteil, solange die Ratten im Käfig sind, sind sie ihm egal und sobald sie draußen sind, dürfen sie sogar auf ihm rumkrabbeln :^^:

  • Zitat von "Bobtail-Bär"

    Der Bär sitzt manchmal davor und schaut und wenns all zu rasant zugeht bellt er auch schon mal. Boomer hat es nie interessiert. Meine Kollegin hat allerdings ein Problem mit ihrem Bordercollie. Der hütet die Meerschweinchen im Käfig. Den ganzen Tag rennt er von rechts nach links und wieder von links nach rechts. Sie hat den Käfig deshalb aus dem Wohnzimmer verbannt und ins Büro gestellt.


    also, wenn border anfangen wild rumzuhüten fehlt denen definitiv ne aufgabe bzw. sie sind nicht ausgelastet, das nur so nebenbei.


    ansonsten, denke nicht, dass das den hund stören wird, das ist abwechslung und bestimmt spannend.

    fotogalerie der user seite 13

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE