ANZEIGE

Zerstörungswut treibt mich in den Wahnsinn !!!

  • Hallo!


    Unsere Labrador-Hündin Kimba ist mittlerweile 10 Monate alt. Im Großen und Ganzen hört sie relativ gut und wir gehen auch weiterhin noch fleißig mit ihr zur Hundeschule.


    Bereits früh haben wir das Alleine Bleiben geübt, da sie nicht immer überall mit hin kann und ich es als wichtig und notwendig erachte, daß so ein Tier auch mal einen gewissen zeitraum alleine bleiben kann. Nach großen Anfangsschwierigkeiten klappte es dann auch irgendwann echt gut und sie blieb problemlos alleine.


    Das einzige, was wir nicht in den Griff bekommen, ist ihre Zerstörungswut hinsichtlich Materialien aus Stoff. Sie zerfetzt ihre Decke, so daß wir schon einige alte Decken und Laken wegwerfen mußten, weil sie so durchlöchert waren. Sie hat ihr Kuscheltier zerrissen (extra für Hunde !), daß sie eigentlich heiß und innig liebte und überall hin mitschleppen wollte.


    Und in den letzten beiden tagen hat sie 2 (!) Winterjacken von meinem Sohn zerrisen (den Reißverschluß abgekaut) ! Das geht natürlich gar nicht !!! Aber leider habe ich nicht die geringste Ahnung, was ich nun machen soll...und warum sie das auf einmal tut. Die Kindergarderobe ist im Flur (dort steht auch ihr Körbchen) und bislang ist sie noch nie dort dran gegangen. Und jetzt gleich 2 Tage hintereinander !


    Beim ersten Mal dachte ich noch, es hätte etwas mit dem "Allein sein" zu tun (ich habe gerade meinen Sohn in den Kiga gebracht, als sie die Jacke für sich entdeckt hat).
    Aber beim zweiten Mal war ich die ganze Zeit über in der Küche und Kimba hätte jederzeit mit dazu kommen können. Als ich dann in den Flur kam, war ich echt entsetzt !!!


    Hilfe, was kann ich machen ? Sie hat Spielzeug und Kauknochen...


    Hat jemand eine Idee ??? :hilfe:

  • Zitat von "KimbaK"

    Im Großen und Ganzen hört sie relativ gut und wir gehen auch weiterhin noch fleißig mit ihr zur Hundeschule.


    Was raten dir denn die Profis, die euch beide live kennen ?

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Hallo,
    du hast da gerade meine Sina beschrieben :schockiert: . Sie zerfetzt auch alles aus Stoff. Geschirrhandtücher, ihre Decken, Teppichenden, ihr Halstuch und und und.... Alles andere , wie Möbel, usw. geht sie nicht mehr dran. Sina ist auch ein Labbi, und 14 Monate alt. Aus Verzweiflung, und damit sie nicht im blanken Kunststoffkorb liegen muß, hab ich jetzt einen alten Duschvorleger mit doppelseitigem Klebestreifen ins Körbchen geklebt. Das hält jetzt schon 2 Wochen :D . Aber langsam wirds auch echt teuer :/ . Wir haben sie desöfteren erwischt, sofort nein gerufen, und gelobt wenn sie`s gelassen hat, aber sie machts immer wieder :motz:
    Da les ich doch mit großem Interesse mal die Antworten hier mit.

  • Von dem aktuellsten Problem...den kaputten Jacken meines Sohnes...wissen die Trainer in der Hundeschule noch nichts, da bisher noch keine Stunde war.


    Zur sonstigen Zerstörungswut wurde mir geraten, Kimba gut auszulasten (langer Spaziergang, Toben, Spielen...), ihr "Knabberzeug" zu geben und sie gegebenenfalls in ihrer Box zu lassen (wenn der zeitliche Rahmen paßt).


    Die Hundebox ist übrigens ihr "Körbchen", da sie dort gerade anfangs Ruhe und "Schutz" vor meinem neugierigen kleinen Sohn hatte. Und irgendwie haben wir es dann dabei belassen.
    Im Wohnzimmer hat sie aber auch noch ein richtiges Körbchen stehen.


    Naja, auf jeden Fall sind die Antworten bislang aus der Hundeschule zwar alle gut durchführbar...aber langfristig gesehen keine Lösung für mich. Sie meinten dort, daß sich das mit zunehmendem Alter bessern wird. Aber wann soll das sein ???


    Vor allem ist die zweite Jacke ja quasi in meiner Gegenwart zerstört worden ...nur das ich im Zimmer nebenan war.

  • Uns hat man in der HuSchu geraten erstmal alle Gegenstände die zerstört werden könnten aus dem Raum zu entfernen und ihr was zu geben was von uns ist z.B: nen alten Schuh oder so den sie zerstören darf. Wenn Ihr das Gefühl habt es hat sich ein wenig gelegt mit der Zerstörungswut dann könnt Ihr so mit und mit die Sachen wieder einräumen.
    Ich selber kenne das Problem, Luna hat hier auch schon Reissverschlüsse von Kissen abgefressen und die Metallköpfchen eines Regenschirmes :schockiert:
    Mitfühlende Grüsse Tanja mit Luna

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Wenn du den Schaden entdeckst (beim alleine lassen und wenn du daheim bist)
    - wie begegnet dir der Hund ?
    - wie reagierst du ?
    - was machst du mit den Fetzen ?
    - wie sehen die folgenden 10 min aus ?


    Wie verhält dich der Hund, wenn du z.B. kochst und keine Zeit für sie hast ?


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Also, sobald Kimba mich nach dem Unheil anrichten sieht, habe ich das Gefühl, sie geht schon in "Deckung". Sie duckt sich etwas und schaut mich von schräg unten an.
    Wenn ich sie schon mal auf frischer Tat ertappt habe (z.B. beim Decke fetzen); dann habe ich sie "angeknurrt" und gelegentlich auch mal im Nackenfell kurz gepackt. Halt so, daß sie eben merkt, daß ich ganz und gar nicht damit einverstanden bin.


    Wenn ich das ganze Unheil nicht mitbekommen habe, sondern nur den Schaden, dann habe ich auch schon mal laut geschimpft (ich weiß, daß das nicht zweckgebunden für den Hund ist...aber ich war echt sauer) und die Sachen beseitigt. Bei den Jacken mußte ich allerdings erst mal dahinter kommen, bis ich es tatsächlich entdeckt habe...es flogen halt überall Mini-Fetzen herum.


    Mit dem Wegräumen der Dinge, die sie zerstören kann, haben wir auch schon asuprobiert. Aber es ist halt keine Dauerlösung. Irgendwo muß mein Sohn ja auch seine Jacken griffbereit deponieren können (nach Möglichkeit alleine). Eine gelungene Lösung, die Jacken irgendwo anders hinzuhängen, sehe ich langfristig leider nicht.

  • Hallo KimbaK
    als unser Ridgebak in dem Alter war, hat er auch mit Vorliebe sämtliche Reisverschlüsse aus den Kissen fein säuberlich entfernt. Wir besassen kein einziges intaktes Kissen mehr. Das machte er allerdings nur, wenn er allein war. Wenn ich ihn dabei erwischt habe, reichte ein strenges "Nein, Pfui ist das" sofort aus und er hörte auf damit.
    Als er dann älter wurde, hat sich das Problem aber von heute auf morgen erledigt.
    Wünsche Dir, dass es bei Deinem Hund mit zunehmendem Alter auch besser wird.
    LG Ursula

  • :???:
    also ich weiß nicht...anknurren und im nackenfell packen würde ich nicht, sie fühlt sich bestimmt direkt angegriffen und könnte auf gegenangriff gehen ?


    ich würde sie eventuel wenn sie eine weile alleine ist in einem zimmer einsperren wo nichts wertvolles liegt und ihr eben alte kaputte sachen geben zum austoben ?
    vielleicht dreht sie durch weil sie bald läufig wird ?


    jedenfalls machen kinder auch sowas wenn die eltern sich zu wenig kümmern, sie machen was kaputt oder stellen was an, werden dann beschimpft aber haben doch aufmerksamkeit bekommen.
    wobei jeder hund (kind) anders ist. Der eine braucht viel, der andere eben weniger.

    ganz lieber Gruß von sithi mit Amy (Labrador Mädchen) und Amelie (Bommel genannt und Neufi Mädchen)

  • Was mich interessieren würde - bevor ich eine Vermutung äussere - wie sieht der Tagesplan aus, wie lang sind die Bewegungseinheiten, wie wird der Hund beschäftigt?

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE