ANZEIGE

Aussie-Welpe rupft ständig an unseren Pflanzen herum

  • Unser Aussie-Welpe ist zehn Wochen alt und eigentlich superlieb. Nur haben es ihr leider unsere Zimmerpflanzen angetan, mal rupft sie ganze Blätter ab, mal wühlt sie in der Erde, und wir bekommen sie da einfach nicht weg. Ablenken hilft nicht, lautes "Nein"-Rufen auch nur ganz kurzfristig. Was denkt Ihr, sollten wir die Pflanzen mal ein paar Wochen wegstellen? Oder geht das ganze Theater dann wieder von vorne los, wenn wir sie dann wieder hinstellen, weil der Hund das dann nicht kennt?

  • Ich würde es halten wie mit kleinen Kindern ;) In der ersten Zeit, gerade im Welpenalter, alle Pflanzen aus der Gefahrenzone heraus... es gibt ja auch giftige Zimmerpflanzen, ich denke da z.B. an eine Dieffenbachia...

    Gruß
    Jörg


    In der Ruhe liegt die Kraft


    "Erkenne die leichteste Veränderung und den kleinsten Versuch - häufig versuchen wir, zu früh, zu viel zu erreichen." Zitat von Ray Hunt

  • Habe auch gerade wieder einen Junghund (Aussie ;-)). Bei mir stehen alle Pflanzen erhöht, Schuhe sind weggeräumt, Kabel in Kabelkanälen, Vorhänge hoch, usw. Sprich die Wohnung ist Welpensicher :D . Allerdings bin ich alleinstehend ohne Kinder da ist sowas immer etwas einfacher.


    Dein Welpe muß ja erst noch lernen was er darf und was nicht und vorallem was "nein" bedeutet.


    Liebe Grüsse und ich würde mich über ein Bild freuen :D ,
    Yvonne

    Scully 06.06.2005 - Aussie
    Chumani 21.06.2008 - Aussie
    Lynn 25.03.2014 - BC
    Izzy 11.02.2013-09.05.2014 - BC - Für immer in meinem Herzen

  • Den Tip bekommen die Welpenkäufer immer :


    Legt Euch auf den Boden und schaut mal was ihr seht !
    Was nicht beschädigt werden sollte ,muß man weg räumen!


    Unser Haus ist für Hundies mit gebaut,somit sind Steckdosen z.T. höher gelegt (kaum Kabel am Boden und wenn geschützt)).Es stehen keine Schuhe rum,Pflanzen stehen höher,Treppe ist gesichert durch Tür usw.

    Einmal ein Staffbull,
    immer ein Staffbull!!!!!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "Snief"

    Den Tip bekommen die Welpenkäufer immer :


    Legt Euch auf den Boden und schaut mal was ihr seht !
    Was nicht beschädigt werden sollte ,muß man weg räumen!


    Unser Haus ist für Hundies mit gebaut,somit sind Steckdosen z.T. höher gelegt (kaum Kabel am Boden und wenn geschützt)).Es stehen keine Schuhe rum,Pflanzen stehen höher,Treppe ist gesichert durch Tür usw.


    Ja, sicher, wir könnten hier auch alles wegräumen, ich habe halt nur die Befürchtung, dass das das Problem an sich nicht löst. Wenn wir die Pflanzen dann in ein paar Monaten wieder hinstellen und sie dem Hund unbekannt sind, wird er dann doch genauso damit"spielen" wie jetzt, oder?

  • Hi


    Im Moment habt ihr ein Hundebaby. Dieses kann noch gar nichts verstehen und muss alles lernen.


    Einem Kleinkind stellt man doch auch nicht das Putzmittel in greifbare Nähe, sagt dann mehrmals "Nein" und erwartet das es so reicht.
    Putzmittel werden weggestellt bis das Kind verstehen kann warum die tabu sind. Bis es verstehen kann........ab einem gewissen Alter tritt dieser Fall ein.


    Beim Welpen ist das auch so. Gefährliche Sachen müssen ausser Reichweite sein. Bis das Alter da ist und der Hund:
    1. von sich aus nicht mehr alles anknabbert und untersucht
    2. der Hund WIRKLICH versteht was NEIN bedeutet.


    Dein Hundebaby kann in dem Alter "Nein" noch nicht verstehen geschweige denn befolgen.......höchstens an dem Klang deiner Stimme bei dem Wort kurz innehalten und überlegen was die strenge Tonlage soll.


    Räum die Pflanzen weg, wenn der Aussie älter ist wird er verstehen........


    Grüße
    Birgit

  • Hallo.
    Macht es euch nicht so schwer.
    Räumt die Pflanzen einfach weg.
    Schwere Topfpflanzen, die auf dem Boden stehen, könnt ihr Vorrübergehend mit Alufolie abdecken.
    Da kann die Erde nicht herausgewühlt werden.
    (Sollte das Blattwerk allerdings tief hängen... ;) )


    Welpen kauen eben an allem rum.
    Auch an Teppichböden.
    Habt ihr dekorative Läufer, Brücken,etc liegen, würde ich diese für die nächsten Wochen auch erstaml wegtun.
    Hat um diese Jahreszeit gleich 2 Vorteile:
    1.Bleiben sauber
    2. Bleiben unangekaut


    :D

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

  • <--breit grins...
    ich hab mein einziger wertvoller teppich weggeräumt und beim ald...einen billig teppich für 12 euros gekauft so etwa 2x3 m groß weil wir laminat haben und unser welpe jämmerlich ausgerutscht ist.
    Der billigteppich ist nu 3 monate alt und absolut müllreif, sie hat ihn komplett versaut und zerkaut und zerrupft.
    Inszwichen pariert sie aber bei -nein- und macht nix kaputt außer ihr eigenes kram !

    ganz lieber Gruß von sithi mit Amy (Labrador Mädchen) und Amelie (Bommel genannt und Neufi Mädchen)

ANZEIGE