ANZEIGE
Avatar

Schreckhaftes Verhalten meiner hündin

  • ANZEIGE

    Hi,
    seit kurzer Zeit verhält sich unsere Hündin ab und an so als ob sie ständig geschlagen wird wenn man sie ruft (ohne Leine) und sie kommt net sofort geh ich ab und an schonmal auf sie zu um sie dann Anzuleinen o.ä. daraufhin dukt sie sich sehr ängstlich obwohl sie dahingehend noc hnie schlechte Erfahrungen bei uns gemacht hat..sie wurde nie in irgendeiner Art und Weise mit Schläge o.ä. getadelt.
    (kommt selten vor meistens wenn sie irgendwie was nicht möchte z.B ab und an bei aufforderung bei Fuß kommen).
    Gruß
    sven

  • ANZEIGE
  • Hallo!


    Das Ducken kann auch durchaus ein Beschwichtigungssignal sein - beugst Du Dich eventuell über sie oder gehst irgendwie mit vorgebeugtem Oberkörper auf sie zu, wenn sie das macht? Versuch mal, den Körper gerade, bzw. sogar ein bissal nach hinten zu lehnen, wenn Du auf sie zu gehst... Schau sie nicht an und lein sie kommentarlos an.


    lg
    schnupp

  • Mhh ist mir bisher nich taufgefallen das ich irgendwas an meinem Verhalten geändert habe aber da sie ja nix netagives erlebt hat in den 8 Jahren seid dem sie bei uns ist wird es wohl irgendwie zur Zeit an mir liegen..ic hachte mal drauf.
    Danke
    Gruß aus Moers
    Sven

  • ANZEIGE
  • Vielleicht gab es irgendweine blöde Situation, an die du dich nicht erinnern kannst oder wo du nicht dabei warst. Würde sie in nächster zeit beim Anleinen bzw. Herrufen immer mit einem Leckerchen belohnen. Dann müßte sie schnell wieder Vertrauen aufbauen, dass nichts merkwürdiges passiert.


    Aber vielleicht sieht dein Hund auch in letzter Zeit etwas schlechter und nimmt dich anders wahr und wird deshalb unsicher. Fällt mir gerade so dabei ein. Laß doch mal nach den Augen gucken.


    LG Kindhund

  • Also sie ist jetzt 8 Jahre und das Verhalten tritt halt nur auf wenn sie irgendwie bockig ist un keine Lust hat das zu tun was sie dann in wichtigen Situationen tun soll (z.B bei Fuss kommen) vieleicht will sie nur das ich sie dann bemittleide was ich ja auch dann tu weil ich denke sie hat vor irgendwas angst.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Sven666"

    vieleicht will sie nur das ich sie dann bemittleide was ich ja auch dann tu weil ich denke sie hat vor irgendwas angst.


    Na bitte. Manche Anwort kann man sich auch selbst geben :wink:


    Viele Grüße
    Corinna

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE