ANZEIGE

wie lange spazieren im schnee

  • gibt es eine grenze wie lange man mit dem hund im schnee gehen darf? ich kenne die 5 min. regel, aber mich würde es einfach interessieren ob man da wenn es so kalt und verschneit auch noch was zu beachten ist. ich denke sie springen ja sowieso umher also wird es doch nicht so schlimm sein 45 min. mit ihr zu gehen. sie ist nun 5 monate und freut sich wie ein schneekönig auf dem feld zu springen

  • ich komm gerade von einem 45min waldspaziergang zurück. war echt super =) mache mir da nicht allzugrosse gedanken. ich nutze immer die besonders schönen tage um etwas länger draussen zu bleiben. gibt schliesslich genug miese tage - vom wetter her.

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • Das hängt wohl sehr vom Alter und vom Fell des Hundes ab...


    Jedenfalls ist wichtig, dass der Hund in Bewegung bleibt. Gerade Junghunde haben noch nicht wirklich viel Unterwolle und frieren dementsprechend schneller, denn sie sind auch schneller bis auf die Haut durchnässt. 45 Min. für deinen 5 Monate alten Hund reicht sicher völlig. Solange sie Spaß hat....


    LG
    cazcarra

    Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten


    (Isaac Asimov)

  • Ich war heute früh auch fast 2 Stunden im schnee unterwegs mit Eyla und Alano ( 15 wochen ) und die zwei sind so viel rumgerannt die haben gar nicht gemerkt das es kalt ist. :D

    Man kann vieles kaufen, das Schwanzwedeln eines Hundes nicht.


    Eyla & Alano befinden sich im Userhundethread auf Seite 1

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Meine Lilly ist (JRT, 6 Monate) zeigt mir schon ziemlich genau ob es ihr Spaß macht oder nicht. Wenn sie normal durch die Gegend läuft darf sie dann auch frei/Schleppleine laufen und wir drehen eine Runde. Schneit es aber richtig und der Wind weht stark will sie nur schnell ihr Geschäft erledigen und dann wieder rein.

    Gruß Bates

  • Gute frage:D
    wir waren grade ne Stunde unterwegs.


    ....und was macht ihr gegen die Eisklummpen an den Pfoten?
    bei meiner Kleinern sind die Klumpen etwa so gross wie Golfbälle und sind so im Fell eingeabeitet das ich sie nicht abzupfen kann!

    würde eine Maus eie Mausefalle Bauen? nein!
    Aber Menschen. Atombomben

  • Wir machen nach dem Winterspaziergang mit Blacky immer ein kleines lauwarmes Fußbad. Tut gut und entfernt Eis, Schneeklümpchen und vor allem Streusalz.

  • im winter sind wir auch immer mindestens 1,5 stunden draußen

ANZEIGE