ANZEIGE

Trick Tod. Wie übe ich diesen???

  • Hallo zusammen.


    Kann mir jemand weiterhelfen???
    Ich möchte meinem Hund den Trick tod beibringen weiß aber nicht wie ich diesen anfangen soll. Später soll er wenn ich peng sag umfallen und ruhig liegen bleiben.


    Liebe Grüße

  • Hallo Fynnchen,
    lass Deinen Hund Platz machen. Nimm ein Leckerli so in die Hand, dass er es nicht gleich selber nehmen kann, aber ein bischen daran lecken kann. Dann führst Du diese Hand direkt an seiner Nase bis zum Boden. Wenn der Kopf Richtung Boden mit geht clickerst Du. Der Kopf muss nicht gleich perfekt liegen. Jedes Stück in die richtige Richtung kannst Du beclickern.
    Erst wenn der Kopf gut liegt und Dein Hund verstanden hat was er tun soll, fängst Du an das Kommando vorzustellen.
    Kopf liegt- Peng- Click- Leckerli
    Dein Hund kennt den Clicker nicht, dann erst anclickern.


    Viel Erfolg und Grüße von den Dalmis.

    Grüße von Kirsten & den Dalmis!


    Kein Psychiater der Welt kann es mit einem (kleinen) Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.

  • Fynnchen meint vermutlich, dass der Hund sich ganz auf die Seite legen soll, nicht nur der Kopf?!


    Der Aufbau ist ähnlich: Hund macht Platz, du hälst Futter in der Hand. Dann führst du die Futterhand vor der Schnauze des Hundes über sein Schulterblatt Richtung Rücken. Wenn der Hund mit Schnauze versucht zu folgen, kippt er automatisch leicht. Am Anfang sofort das Futter freigeben, wenn der Hund anfängt zu kippen, das dann langsam ausbauen. Ist eigentlich der gleiche Aufbau, wie bei der Rolle. Nur dass es bei toter Hund möglichst ruhig geübt werden sollte und eben die endgültige Belohnung schon folgt, wenn der Hund auf der Seite liegt.

    Sara mit den Weltenbummlern


    Grisu: Australian Shepherd, 09.04.2007
    Smilla: Sheltie, 08.03.2014
    Joey: Australian Shepherd, 26.12.2015
    Faye: Sheltie, 12.12.2017


    mit Lucy und Aicha für immer im Herzen

  • Hallo zusammen.


    ich bin immer noch am üben von dem Trick Tod. Mir stellt sch die Frage wann ich ihn bestätige bzw. das Kommando Tod sagen. Wir übern wie folgt; Ich hab ein Leckerlie in der Hand. Führe meine Hand dann richtung Boden sodass er Platz macht. Dann geht meine Hand hinter seinen Ohren sodass er sich dann zur Seite kippt und dann warte ich solange bis er ganz ruhig liegen bleibt. Wann darf ich ihn dann bestätigen??? Momentan mach ich es wenn er ganz ruhig liegt. kurz bevor er das Leckerlie bekommt geb ich das Kommando Tod. is das Ok???
    Liebe Grüße
    Fynnchen

  • HuHu,


    ich habe das Tot ganz anders beigebracht :D


    Meine Gipsy ist sowas von verfressen


    Ich habe sie hingelegt und in Position gebracht,Kopf leicht auf den Boden gedrückt und die Beinchen auch.
    Dann habe ich "bleib Tot"gesagt.
    dann kam ein "fein" und "auf"....dann erst das Leckerli.
    Beim dritten mal hat sie es dann allein gemacht.
    Aber Gipsy ist bestimmt nicht mit anderen Hunden zu vergleichen -
    SIE MACHT FÜR ESSEN EINFACH ALLES! :roll:


    Viel Spass und Erfolg beim Üben.


    LG Gaby und die 12 Pfoten.

    LG Gaby und die 12 Pfoten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Hunde sind mein Leben - aber die Regeln müssen eingehalten werden.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Milo kann das auch (alles ist tot, nur der Schwanz wedelt meistens noch :roll: )



    Ich habe ihn Platz machen lassen und ihn dann auf "tot" immer auf den Rücken gedreht(habe gekniet), dann Leckerchen und total freuen :party: Ich glaube, die Hand habe ich immer so gehalten, dass er den Kopf mitgedreht hat. Ziemlich schnell musste ich nur noch in die Nähe des Bauches kommen und schon hat er sich von alleine gedreht. Mit der Zeit konnte ich das dann schon im Stehen machen (quasi Abstand Hand-Bauch verringern). Und dann hat er sich schon fallen lassen :-) , auch aus dem Stand. Dann war es auch egal, dass ich die Hand wie eine Pistole gehalten habe und das Erschießungsgeräusch gemacht habe (das kann ich nicht schreiben). So machen wir das jetzt. Sehr lustiger Trick finde ich.
    Er findet es so toll, dass er dann kein normales Platz mehr konnte. Habe ihn trotzdem immer (dezent) gelobt, auch wenn er es falsch gemacht hat. Platz geht bei uns jetzt auf Kommando "Mach schönes Platz". :roll: Wichtig ist das "schönes" =)


    Viel Spaß beim Üben, wir haben ca eine halbe Stunde gebraucht,


    Inga

    Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben. Aber dann geschieht etwas Neues und man glaubt, man sei im Himmel. Edith Piaf

  • HuHu


    Gipsy lebt auch noch nen bißchen :blush2:


    LG

    LG Gaby und die 12 Pfoten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Hunde sind mein Leben - aber die Regeln müssen eingehalten werden.

  • @ Delchen
    Ich denke, das sind die letzten Todeszuckungen :roll:


    Manchmal muss ich auch mehrmals schießen, das ist dann eher die Version von "Stirb langsam" :lachtot:

    Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben. Aber dann geschieht etwas Neues und man glaubt, man sei im Himmel. Edith Piaf

  • HuHu,




    Schnilo...... :lachtot:


    Ich muß aber zugeben "sie gibt sich echt mühe".


    LG Gaby

    LG Gaby und die 12 Pfoten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Hunde sind mein Leben - aber die Regeln müssen eingehalten werden.


  • Genauso habe ich es unseren beiden Fellnasen beigebracht. ;)
    Heute brauche ich nur noch den Finger ( Pistole) auf sie zu richten und peng sagen, schon liegen sie regungslos auf dem Boden. Ein Fingerschnipser ( ersetzt gut einen Klicker) löst den Befehl auf. :D


    LG

    Rowdy (Chihuahua - Jack Russel Mix) *04. 2002
    Buffy (Collie - Schaferhund Mix) *04. 2002 - 09.2018
    Fussel (Pinscher - Terrier Mix) *11. 2008


    Rumpelstilzchen im Tal der Weisen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE