ANZEIGE
  • Hallo alle zusammen.


    Bei uns ist heute Nacht er Schnee gekommen. alles schön und gut aber leider bringt der Schnee ein kleines Problem mit.


    Was macht ihr denn wenn die Pfoten eures Hundes nach dem Spaziergang voller Schnee sind. Wie bekommt ihr die Schneeklumpen wieder heraus???
    Ich habe diese heute morgen kurz mit dem Handtuch abgetrocknet und dann ab in die Wohnung. als der Schnee an den Pfoten dann ganz aufgetaut war, hatte ich lauter Pfützen in der Wohnung. Hilfe.


    Liebe Grüße

  • Wenn die Pfoten ganz schlimm mit Schnee "Verklumpt" sind, dann geht es bei uns ab in die Wanne, die Pfoten werden mit lauwarmen Wasser "abgetaut" und dann gut abgetrocknet.

    Liebe Grüße
    Sabrina mit Ali und Bajo


    Meggy (1997-2011) - unvergessen.


    When dogs smell, see, hear, and feel the natural world, they do so without judgment, just acceptance of what is.
    When humans learn to do the same, we will make the world a better place.

    C. Milan

  • Jup so machen wir das auch.
    Einmal lauwarm abduschen bis alles getaut ist und dann gut abtrocknen.
    Aber vorsicht, nicht zu heißt abduschen.
    Die Pfoten sind nämlich ganz kalt und wenn das Wasser zu heiß ist, können ganz schnell verbrennungen entstehen.
    Also das Wasser wirklich nur lauwarm lassen.


    Wenn ihr wirklich über Streusalz gelaufen seit, die Pfoten gründlich abduschen und wenn sie schon bisschen spröde sind schmiere ich die immer mit Melkfett ein.
    Das hilft sehr gut.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE