ANZEIGE

Fleisch abkochen

  • Hallo ihr, Barfe ja schon eine Zeitlang, habe jetzt nur festgestellt, dass Benni das Fleisch viel lieber mag wenn es gekocht ist und nicht roh. Was sagt ihr dazu? Warum sollte man es nicht oder was geht dabei verloren? Geht da überhaupt was verloren oder kann ich das genauso füttern? Bin da gerade sehr unschlüssig da es ihm einfach besser schmeckt weiß aber nicht ob ich ihm damit auf dauer was gutes tue

  • Hallo!


    Wenn du es kochst, geht halt der BARF-Gedanke (so natürlich wie möglich, Wildtiere kochen sich ihr Futter auch nicht erst ab, usw.) ein wenig verloren. Abgesehen davon wird das Fleisch auch weniger :P Wenn ich ein Kilo Fleisch für Maja koche, hole ich da hinterher kein ganzes Kilo wieder aus dem Topf ;)).


    Ich kann hier nur von meiner Erfahrung sprechen und dir berichten, wie ich es gehandhabt habe. Ich durfte bei Maja nach einiger Zeit des Barfens durch Zufall (im Urlaub nämlich) feststellen, dass ihr gekochtes Fleisch nicht nur besser schmeckt, sondern dass sie es auch besser verträgt. Also habe ich umgestellt, weil ich mir denke, dass ich die von den Barfern propagierten Argumente zwar nachvollziehen kann (Vitaminverlust, Natürlichkeit usw.), aber dennoch lieber das füttere, von dem ich auch merke, dass mein Hund es besser verwerten kann. Seitdem koche ich.


    Was du nun aus diesem Erfahrungsbericht machst, ist deine Sache ;)


    Ich bin seit jeher der Meinung, dass Barfen zwar eine gute Sache ist, man aber mit Sicherheit immernoch hochwertig füttert, wenn man andere Fütterungsformen wählt und dabei mit Bedacht vorgeht.


    LG, Henrike

    LG von Rike und Maja


    Madame Riesenbaby


    Dog's lives are too short. Their only fault, really.

  • Zitat von "Niani"

    aber dennoch lieber das füttere, von dem ich auch merke, dass mein Hund es besser verwerten kann. Seitdem koche ich.


    Ich bin seit jeher der Meinung, dass Barfen zwar eine gute Sache ist, man aber mit Sicherheit immernoch hochwertig füttert, wenn man andere Fütterungsformen wählt und dabei mit Bedacht vorgeht.


    So sehe ich das auch.......und letztenendes mus der Hund damit zurecht kommen.


    Rind und Fisch kann ich roh füttern, Huhn muss gekocht sein........Gemüse wird auch gedünstet besser vertragen und seit ich das weiss, gehe ich auch so vor und meiner Hündin gehts gut damit.


    Ob Benny auch Huhn und Gemüse roh gut/besser verträgt, habe ich noch nicht ausprobiert.......andrerseits mach ich da auch nicht viele Umstände. Es kriegen beide das Gleiche in den Napf, nur die Menge variiert.


    LG - Doris

    LG - Doris

  • Super, danke für die Tipps. Gut dann werde ich es einfach weiter abkochen und einfach das Blutbild in einem viertel Jahr abwarten ob alles passt, danke

  • Genau,


    abkochen heißt ja nicht gleich stundenlang totkochen.


    Ich lass es mehr einmal aufwallen und dann eher ziehen als kochen und mit der Brühe werden dann Flocken eingeweicht, oder mal das Trinkwasser verdünnt.


    Ich gebe ja auch TF udn ab und zu Dose, da sind in der regel genug Vitamine drin.......und dann hab ich halt noch son Hundevitaminpräperat, davon gibts dann hin und wieder eine Priese.


    LG - Doris

    LG - Doris

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich finde auch, wenn es deinem Hund besser schmeckt, dann koche es ab.


    Barfen ist super, aber jeder sollte so füttern, wie es für ihn und den Hund am besten ist.


    Barfen ist bzw. sollte ja schließlich keine Religion sein. ;)


    LG Lexa

    Kein Mensch hat das Recht einem Tier zu sagen:" Wenn du das nicht tust, wird dir weh getan."


    Monty Roberts



    --------------------------------------------
    ** Fotos von meinen Jungs: "Mischlingsfotos!" S.9 **

  • Zitat von "Lexa"


    Barfen ist bzw. sollte ja schließlich keine Religion sein. ;)



    ....siehste, das hab ich mich gar net getraut zu schreiben, weil viele machen eben doch eine draus und meinen, dass man es ihnen gleich tuen müsste.....leider.

    LG - Doris

  • Zitat von "Krabbi"

    ....siehste, das hab ich mich gar net getraut zu schreiben, weil viele machen eben doch eine draus und meinen, dass man es ihnen gleich tuen müsste.....leider.


    Hast Recht. Intolerante Menschen gibt es sogar beim Thema Barf, obwohl die Ernährung des Hundes ja nun wirklich kein weltbewegendes Thema ist. Solange man sich ein paar Gedanken über die Sache macht und seinen Hund mit vernünftigem Fertigfutter füttert oder das Essen in irgendeiner Weise selbst herstellt.


    Na ja, wir 2 sind ja auf jeden Fall eine Ausnahme. :D


    LG Lexa

    Kein Mensch hat das Recht einem Tier zu sagen:" Wenn du das nicht tust, wird dir weh getan."


    Monty Roberts



    --------------------------------------------
    ** Fotos von meinen Jungs: "Mischlingsfotos!" S.9 **

  • Ich koche das Fleisch auch immer. Meine Hunde mögen es sehr und vertragen es auch besser. Vitamintabletten nehme ich überhaupt nicht.


    Liebe Grüße von Anja

ANZEIGE