Welches Futter damit er endlich zu nimmt?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    schon seit ich meinen Bowie habe war er ein dürr rappel und auch die Tierärztin konnte nichts finden, was dafür verantwortlich sein könnte, da er ja auch entwurmt wurde etc...


    Wir haben es dann mal mit Royal Canin Special Club HE Hochleistung versucht, da er ja schon ein richtiges Powerhundi ist und wir auch sehr viel laufen und er täglich mit anderen Hunden stundenlang herum rennt.
    Durch dieses Futter bekam er aber nur noch mehr Power und nahm eher ab als zu.


    Jetzt sind wir zu My Friend umgestiegen, ein Futter für Hunde mit normalen Leistungsbedarf, wo ich ihn täglich 2,5kg gebe, nur er nimmt einfach nicht zu :(


    Wurde nun auch schon desöfteren von Leuten angesprochen die dann meinten ich solle dem Hund doch mal was zu fressen geben etc...
    Meine Tierärztin meinte nun einfach zu mir, das er halt noch sehr jung und aktiv ist und das er mit den Jahren auch zunehmen wird, da er ja sonst topfit ist, ein super Fell hat und auch von den Muskeln her gut aussieht.
    Kann es wirklich zur Zeit noch mit seinem Alter und der deswegen erhöhten Aktivität zu tun haben?


    Danke für euere Hilfe....

    Liebe Grüße Selina und der Saarlooswolfhund Kennel Cana Lupa
    mit Magyar Vizsla Bowie*2004 , Saarlooswolfhund Diego *2008 und Saarlooswolfhund Fiona *2010
    Wir sind in freudiger Erwartung und sind gespannt wie viele kleine "Wölfchen" Fiona uns schenken wird

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Wie alt ist denn dein Hund? Es stimmt schon das Hunde mit dem Erwachsen werden auch ausfuellen.
    Meine Freundin hat einen Boxer Rueden der fuer die ersten 3 Jahre auch etwas mager war man sah die Rippen und die Wirbel am Ruecken und er bekam doppelt soviel zufressen wie ihre 3 Jahre aeltere Huendin.
    Ich kann es jetzt nicht 100% beschreiben aber ich kann auch noch mal nachfragen. Also der Tierarzt hat Blut abgenommen und untersucht und es wurde festgestellt das protein durch die Nieren verloren gehen.
    Er ist jetzt auf Hills Sience diet K/D also Kidney-Nieren diet. Er bekommt auch noch Tabletten aber seid dem er das Hills frist und die Tableten ein nimmt hat er zugenommen. Man sieht die Wirbel auf dem Ruecken nicht mehr und sieht sehr gut aus. Er ist jetzt ein Jahr auf der Neuen Diet. Es ist sau teuer weil sie es beim Tierarzt kaufen muss aber das ist es Ihr wert. Muss ja nicht das gleiche sein mit deinem Hund, Ich dachte ich beschreibe nur mal Hannes Krankeit.
    Also alles gute,
    Elke, ZsaZsa und Bogart

  • Sei doch froh wenn er dabei noch so gut aussieht. Ich würde mir and einer Stelle nichts um das Gequatsche machen, dass der Hund zu mager ist oder sowas. Sagen viele bei meinem Hund auch, na und? Mir gefällt er so, lieber zu dünn als Übergewicht!! Leo sieht auch aus als ob er nie was zufressen kriegen würde, aber da ich weiss das er einfach nicht fressen will ist's gut für mich.
    Und wenn du weisst das es ihm gut geht, er satt ist, keinerlei Mangel usw. Ist doch gut!!
    Das ist meine Meinung.



    Aber vll hat das auch mit der hohen Aktivität zutun, denn (ich weiss nicht ob's das gleiche ist aber ich versuchs mal) mein Kaninchen (Angora-Widder), männchen(noch nicht kastriert) ist super dünn. Er wiegt schon fast zu wenig, also so grade an der Grenze. Aber fressen tut der wie nen Mähdrescher. Bei ihm liegt es einfach daran, dass er viele Stunden am Tag rumläuft. Er bewegt sich super viel. Als wir aber mal nicht so viel Zeit hatten ist er auch nicht so viel rausgekommen und schwups war er innerhalb von 3Tagen 700g schwerer. Jetzt bewegt er sich wieder viel und wiegt wieder weniger...

  • ANZEIGE
  • Ja, aber es ist schon deprimierend, wenn ich im Internet Vizsla's sehe, die echt ne tolle Figur haben und dann sieht meiner echt aus wie ein Hungerhaken :(
    Werd mal nach der Arbeit ein paar Fotos von ihm hier in den Threat setzen, weil vielleicht sehr ihr es ja anderster.
    Das einzige was er halt wirklich an Krankheiten hat ist ne Allergie gegen Gräser und halt chronische außenohrentzündung wo er auch ständig behandelt wird und nix wirklich hilft, es wird zwar besser, aber weg gehen tut es nicht.
    Er hatte auch bei seinen Vorbesitzern noch bis er ein Jahr war Welpenfutter bekommen und ist auch ziemlich groß, habe da aber so etwas Angst, das diese falsche Ernährung irgendwann auf die Gelenke gehen kann?!


    Muss aber sagen, das er wenigst etwas zu genommen hat, seit ich ihn habe, zwar net viel, aber er sah schon schlimmer aus.

    Liebe Grüße Selina und der Saarlooswolfhund Kennel Cana Lupa
    mit Magyar Vizsla Bowie*2004 , Saarlooswolfhund Diego *2008 und Saarlooswolfhund Fiona *2010
    Wir sind in freudiger Erwartung und sind gespannt wie viele kleine "Wölfchen" Fiona uns schenken wird

  • Oh das kommt mir aber alles sehr bekannt vor! Hab auch so einen Hungerhaken gehabt, ständig Ohrenentzündungen, schlechter Futterverwerter. Damals richtig dürr und schreckliche Ohren, Juckreiz, öfters Durchfall. Meine Hündin hatte zwei Sachen. Zum einen Giardien, das ist ein Darmparasit. Schon mal den Stuhl untersuchen lassen? Auch Schilddrüsenerkrankungen oder Bauchspeicheldrüsenerkrankungen können dahinter stecken. Schon mal Blut abgenommen?


    Bei uns lag es an div. Futtermittelallergien. Sie vertrug immer weniger, hat somit das Futter nicht richtig verwertet. Fraß wie für 50 kg Hund und wog gerade mal 27kg. Typisch für Futtermittelallergien, evtl. auch Milbenallergie, sind die Ohren.


    Bei Futtermilben hilft das TroFu 2-3 Tage einfreieren, dann sind die tot. Oder Feuchtfutter. Von der Tierklinik bekamen wir Hills ultra allergenfree z/d als Spezialfutter. Half zwar, aber nicht wirklich. Hund wurde aggressiv und das fell strubbig. Irgendwann hab ich selber gekocht und getestet was sie noch vertrug. Sie ist auf fast alles allergisch. Egal, ob Getreide, Reis, Hafer, jegliches Fleisch, Milch, Hefe, Soja....Blieb nur Kartoffeln und Reh/Hirsch. Hab ich dann selber gekocht mit Reh von Marengo. Kartoffel und Reh im Verhältnis 60% zu 40%. Dazu Olivenöl. Von der Tierernährungsberatungsstelle in München habe ich einen passenden Vitamincocktail dazu bekommen.
    Seit Montag füttere ich ein neues TroFu mit Hirsch und Kartoffeln speziell für Allergiker. Es heißt Exclusion und das gibt es bei http://www.futterfreund.de. Sie scheint es wirklich zu vertragen. Klasse Stuhl, gute Ohren, satter Hund. Es wäre zu schön! Probier es doch mal aus. Da gibt es auch Probepackungen.


    Als Leckerchen koche ich Reh oder Hirsch und schneide es klein oder nehme das Trofu von Hills.


    Für die Ohren nehme ich in akuten Fällen Otomax, wirkt super gegen Barkterien und Pilze. Habt ihr schon mal einen Abstrich gemacht? Da meine Hündin auch auf Pollen reagiert, bekommt sie sonst noch das Allergiemittel Cetirizin. Das dürfen Hunde bekommen. 2 x tägl. eine Tabl. bei Bedarf. Hilft gut.


    Inzw. wiegt mein Hund 33 kg und hat wieder ein tolles Fell. Mit einem Jahr fing es an, jetzt ist sie über 3 Jahre. Die Zeit dazw. war z.T. die Hölle. Meine TA kannte sich leider mit Allergikern gar nicht aus. Erst in der Tierklinik konnte geholfen werden. Aber erst eine Tierheilpraktikerin brachte mich auf den richtigen Weg. Den Rest mußte ich selbst machen.


    Wünsch dir, dass es bei euch besser läuft! Ein Vorteil hat das Ganze, sie können wegen dem Gewicht eigentlich keine Probleme mit den Gelenken bekommen!


    LG Kindhund

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Was mir da noch einfallen würde, ich hatte auch mal so eine schmale Hundedame, was ansich kein Problem ist, ich denke mal, es gibt wie bei den Menschen einfach auch Hunde die sind dünner und Hunde die neigen dazu dicker zu werden. Cora allerdings fing irgendwann auch an immer dünner zu werden, obwohl sie so viel fraß wie nie. Es stellte sich dann heraus, daß sie einen Bandwurm hatte. Nachdem der bekämpft war, ging alles wieder seinen normalen Gang.


    Ganz abgesehen davon, hast Du vielleicht mal über BARF nachgedacht? Wenn´ein Hund solche Probs mit Fertigfutter hat, wäre das vielleicht eine Alternative.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!