ANZEIGE

Hund verhält sich extrem komisch!

  • Hallo erstmal,


    vielleicht kann mir jemand helfen, oder hat/hatte ähnliche Probleme.
    Mein bester Freund bekam mitte Oktober seinen Hund wieder. D.h. er lebte damals auf Mallorca und ging nach Deutschland zurück. Der Hund blieb bei seiner Ex-Freundin. Jetzt, nach 4 Jahren zieht Sie nach England und wollte den Hund nicht mitnehemen. Alternative Tierheim oder ER nimmt ihn zu sich nach Berlin. Das hat er natürlich gemacht, er will ihn auch auf keinen Fall abgeben o ins Heim.
    So, jetzt das Problem: Er läuft in der Wohnung wie ein geduckter Fuchs mit leicht eingeklemmter Rute (also sie hängt nur so rum) herum. Wenn er damit nach ein paar Minuten fertig ist, bleibt er einfach stehen und guckt fast nur auf einen Punkt. Dann läuft er nochmal und legt sich irgendwann ab. Dann jault er leicht, und dann geht jemand mit ihm raus. Dort steht er dann aber auch nur rum.


    Wenn er mit mir und meinem Hund im Park ist, spielt er kaum und ist eher etwas nervös. Letztens ist er einfach vom Park nach Hause gelaufen (ca.3 Km über Hauptstraßen in Berlin). Wir waren so um die 4-5 Hunde, alle aber super lieb.


    Spazieren gehen will er nicht. Wenn er morgens gehen will, macht Romeo (der Hund) nur sein Geschäft und will sofort wieder rein. Dort dann das Spiel mit rumlaufen und gucken. Er läuft seinem Herrchen ständig nach, ins Bad, Küche usw.


    Ich hoffe, ich hab nichts vergessen und es ist euch nicht zu lang zum Lesen.
    Ich habe Angst, dass sein Partner, der mit der Situation garnicht zurrecht kommt, den Hund ins Heim bringen will.


    Habt ihr sowas schonmal erlebt oder gehört?


    Sofort einen Tierpsychologen rufen?


    Übrigens, mit meinem Labbi versteht er sich, aber hat kein großes Interesse mit ihm zu spielen. Und der Romeo ist Kastriert.


    Danke fürs Lesen.


    Viele liebe Grüße


    Murphy+ Ich

  • Ich würde sagen er fühlt sich überhaupt nicht wohl. Vielleicht sucht er sein Frauchen. Wie lange ist er denn jetzt bei seinem "neuen" Besitzer?

    Lg Friederike mit Lilli und Heather
    Anja du bist in meinem Herzen!


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE S.10 und 17


    "Solange der Mensch denkt, dass Tiere nicht fühlen können, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können."

  • wichtig wäre vielleicht noch zu wissen, wie lang der Hund schon bei deinem Freund ist?


    Wie oft hatten sich Hund und der Freund seit der Trennung gesehen?


    Vielleicht ist er einfach noch etwas schüchtern und trauert. Schließlich hat er seine Bezugsperson verloren...

    lg Sabrina



    * "Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes" *

  • Ollie (Herrchen) war sporadisch auf Mallorca, er ist Flugbegleiter und vielleicht, wenns hochkommt, alle 2 Monate für 1bis 2 Tage, und dann auch bei seiner Ex(verstehen sich gut) und dem Hund. Da hat sich der Romeo wohl immer sehr gefreut.


    Als er ihn damals aus dem Tierheim holte, war der Hund 4 Monate alt und blieb bei dem Ollie und seiner Freundin 2 Jahre. Dann ging er halt zurück nach Deutschland. Jetzt ist der Hund seit Mitte Oktober 08 bei ihm.

  • Verstehe ich das richtig, der Hund benimmt sich seit fast 4 Wochen so wie von dir beschrieben und er hat fast sein ganzes Leben auf Mallorca verbracht?


    4 Wochen ohne jegliche Besserung find ich schon was heftig.
    Hat dein Freund den Kerl denn mal gesundheitlich durchchecken lassen?
    Wie versucht dein Freund den Hund denn abzulenken? Versucht er es überhaupt?
    Unternimmt er viel mit ihm?
    Du schreibst er ist Flugbegleiter, wo ist dann der Hund wenn dein Freund unterwegs ist?


    Wenn nichts gesundheitliches vorliegt, könnte ich mir auch sehr gut vorstellen, das der arme trauert......er wurde von heute auf morgen in ein ihm völlig fremdes Leben geschmissen, fremdes Land, fremdartige Menschen, fremde Gerüche und Geräuche, fremdes Wetter.........und seine Bezugsperson, sein Frauchen ist weg! :/
    Muss echt schlimm für ihn sein.


    Versucht weiterhin ihn abzulenken, viel Zeit mit ihm zu verbingen, er wird irgendwann sicher hier in seinem neuen Leben ankommen, aber ihr müsst ihm halt dabei helfen!


    Zu der Exfreundin will ich mich jetzt gar nicht weiter äussern, nur finde ich es das ALLERLETZTE den Hund einfach wegzugeben oder noch schlimmer die Alternative einfach ins Tierheim abzuschieben!
    Sagt einiges über den Charakter aus, finde ich! :zensur:

    Silke, Kijary-Kitai - Wasabi-Katana - Akamaru Akuma - Arashi Hime und Dai-yu immer im Herzen.....gemeinsam sind wir unausstehlich!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Sorry, ich weiß, es ist nicht so einfach, sowas im Forum zu beschreiben, aber ich bin da jetzt einfach nicht mitgekommen...


    Hat Romeo die ersten zwei Jahre mit den beiden in Deutschland gelebt? (Stadt, Land, Wohnung, Haus?)


    Und dann ist Olli nach Malle gegangen, war aber ab und zu zu besuch?


    Und jetzt geht seine Ex nach England?


    Ich hoffe, ich hab es einigermaßen verstanden...


    War der Hund denn vorher eher ängstlich oder aufgeschlossen?


    Im Prinzip würde ich Romeo noch etwas Zeit mit möglichst wenig Reizen geben, aber wenn der Partner unter Umständen den Hund deshalb abgeben will, würde ich mich so schnell wie möglich nach einem Therapeuten/´Trainer umsehen.

    Trillian


    mit Lotte Lotterleben und den Katern Moses und Nathan


    ""Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."


    Dr. Ute Blaschke-Berthold

  • Wenn er zur Arbeit geht, ist seine derzeitige Partnerin zu Hause. Aber ich glaube nicht, dass sie ihn beschäftigt.


    Das habe ich auch zu ihnen gesagt, (Beschäftigen, langsam alles kennenlernen, ganz viel Liebe).


    Ich glaube, die beiden haben nicht viel Ahnung von Hunden, er hat zu wenig Zeit und sie zu wenig Interesse. Er will den Hund auf jeden Fall behalten, das weiß ich.


    Sollte ich ihn öfter zu uns holen, damit er mit meinem Murphy und mir spiel und spaß hat?


    Vorher, lebte er auch im Haus, hatte etwas Garten, zu dem er zutritt hatte. Da ist er auch ab und zu stifften gegangen.


    Was kann ich tun, wenn sich da nichts ändert?

  • Zitat von "Jove*"

    Was kann ich tun, wenn sich da nichts ändert?


    Ihm ein neues Zuhause suchen bei Menschen, die ihn um seinetwillen nehmen und sich um ihn kümmern !


    Ist ja nett, daß er den Hund zu sich genommen hat, aber wenn so gar kein Interesse besteht, dann tuen die sich und dem Hund keinen Gefallen damit.


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Das seh ich auch so! :/
    Was soll das für ein Leben sein, wo einer keine Zeit hat und der andere kein Interesse und der Hund nicht geliebt wird?
    Vielleicht machst du deinem Freund klar, was das für den Hund bedeutet!


    Sicher kannst du den Hund ständig zu dir holen, aber ist ihm damit auf Dauer geholfen? Wohl nicht!


    Armer Floh! :nein:

    Silke, Kijary-Kitai - Wasabi-Katana - Akamaru Akuma - Arashi Hime und Dai-yu immer im Herzen.....gemeinsam sind wir unausstehlich!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE