ANZEIGE

Kot von Schafen giftig für Hunde?

  • Hallo,


    eine Bekannte -sie ist Tierarzthelferin- erzählte mir, ihre Chefin sagt, Schafknödel seien verdammt ungesund und in größeren Mengen giftig für Hunde.


    Meine verstorbene Hündin hat das Zeug oft gefressen (nein, daran ist sie nicht gestorben).


    Das habe ich sonst noch nie gehört oder gelesen.
    Da ich viel in Streuobstwiesen arbeite, wo Unmengen Schafknödel rumliegen, wollte ich mal euch fragen, ob ihr wisst, was da dran ist.

    Liebe Grüße von Antonia

  • Hab ich noch nicht gehöhrt :???:


    Was ist denn an ihnen so giftig? Nur viele Stoffwehselendprodukte under richtiges Gift?

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Also von einer Bekannten der hund war auch oft auf Wiesen wo Schafsknuddel lagen, die er auch gefressen hat! irgendwann kamen ihm würmer aus augen und nase!


    Der TA meinte sie hätten glück gehabt das die Würmer nicht bis ins Gehirn kamen sonst wäre der Hund gestorben!


    der Schafskot wär wohl sehr gefährlich für andere tiere wegen der würmer usw. der TA hat meine bekannte dann aufgeklärt das sogar Waldtiere, sprich Rehe oder hase, ein Jahr lang nicht mehr auf eine Wiese gehen auf der mal schafe standen! ob das jetzt stimmt weis ich natürlich nicht!
    aber ich mach seit dem immer ein großen bogen um wiesen wo ich weis da standen mal schafe, weil ich weis meine maus würde die knuddel auch fressen!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Donnerwetter, das ist ja der Horror!
    Und vor allem: gut zu wissen!!!


    Zumal Beweidung mit Schafen ja keine Seltenheit ist!
    Auf den von uns betreuten Streuobstwiesen weiden von Frühjahr bis Herbst etwa 200 Schafe, d.h. ich kann gar nicht ausweichen: ich arbeite dort oft!
    Na, dann drückt mir mal die Daumen, dass ich meiner Kleinen beibringen kann, dass das Zeug "äbäh" ist (mein Wort für Pfui). Dummerweise frisst die Hündin meines Kollegen die Dinger, und oft sind die Hunde bei der Arbeit unbeaufsichtigt...


    Interessant ist nun vor allem die Frage, wie lange die Würmer / deren Eier / Proglottiden in den Knödeln überleben und für andere Tiere gefährlich werden können.
    Werde mal versuchen dies in Erfahrung zu bringen und euch dann berichten.

    Liebe Grüße von Antonia

  • Ich hatte den TA auf auch mal Hasen- und Schafskot angesprochen, weil meine beiden darauf echt abfahren ;-)


    Seine Antwort: Da kommt ja nur Grünzeug hinten raus, die Tiere fressen ja nichts anderes. Was soll daran schädlich sein?


    Und ich denke er hat recht.

    LG
    Tamara


    mit dem Chaoten
    Paco *10.08.2007

  • Hallo,


    nachdem meine beiden gestern erst wieder ein Ackerstück 'nachgeweidet' haben, auf dem vorher eine Schafkoppel war, mache ich mir nun nach diesem Eintrag schon Gedanken... und hab gleich mal Tante G**gle gefragt. Und was finde ich da?


    http://www.tierklinik-dr-staudacher.de/haeufige_fragen.htm


    bisschen nach unten scrollen zum Thema 'Würmer':

    Zitat

    Jadghunde und Hunde und Katzen, die viel im Wald frei laufen, können Echinokokkenfinnen aufnehmen, die über Schafkot und Wildbeeren verbreitet werden. Da diese Würmer für den Menschen sehr gefährlich sind, sollte über eine Entwurmung alle 35 Tage nachgedacht werden.


    Echinokokken sind Hundebandwürmer :x


    Na lecker...


    Gruß, Kerstin

    „Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, die Arbeit einzuteilen und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen weiten Meer!“ (Antoine de Saint-Exupery)

  • na toll, meiner frißt die Kötteln auch ständig. dachte nicht, das das so gefährlich ist. ist ja nur grünzeugs drinne?!? :schockiert: da werd ich ihm wohl nochmal ne Wurmkur verabreichen :roll:

    liebe Grüße von Katja mit Teddy und Bolle
    Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg.

  • Oh man, wie gut, dass es dieses Forum gibt. Ich habe davon auch nichts gewusst und unser Hund steht da auch voll drauf. Werde wohl zukünftig Wiesen meiden, wo Schafe drauf weiden. Besser ist es.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE