ANZEIGE

Ich bitte um eure Hilfe!!! Einschläferung mit nur 1 Spritze?

  • Hi liebe Mitglieder dieses Forums!!!


    Es geht um folgendes, mein Schäferhund (13 Jahre alt) wurde gestern Nachmittag bei mir zuhause von meinem Tierarzt eingeschläfert. (schwere HD)



    Meine Frage jetzt an euch! Ich habe überall gelesen, dass die Hunde 2 Spritzen zum Einschläfern bekommen??? Eine erste zur Beruhigung und dann die eigentliche "Todesspritze".


    Der Tierarzt hat ihm allerdings nur EINE einzige Spritze (bei vollem Bewusstsein) gegeben??? Er hat dann nur noch ganz still dagelegen und der Tierarzt hat gesagt jetzt ist er tot. (Pupille ganz weit, kein Herzschlag mehr)


    Als ich danach hier und auch woanders im Netzt gestöbert habe war immer von 2 Spritzen die Rede???


    Darf das denn so sein? Hatte er jetzt dadurch Schmerzen? Ich mache mir jetzt ziemliche Gedanken darüber!!!

  • :winken:


    Das mit deinem Hund tut mir leid :troest:


    Hast Du den TA mal darauf angesprochen?


    Ich kenne es auch nur mit 2 Spritzen. Eine zum schlafen legen und eine die dann definitiv den Tod verursacht...

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern.
    (©Lockenwolf)



    Peter Pan (Weimaraner-Mix *15.06.2011), Kalle Wirsch (Malinois *13.06.2012), Foudre (Malinois *19.02.2014), Itsy Bitsy (Malinois *20.12.2014)


    Die Malis und der Pan

  • ich musste bis jetzt noch keinen hund einschläfern lassen.
    tut mir sehr leid für dich, aber war bestimmt besser so. :kerze:

  • das kommt immer drauf an, was er bekommt ist ein narkose mittel welches überdossiert wird...hab keine angst, es ist durchaus auch mit einer spritze möglich...man kann das med. in die vene oder auch in die bauchhöhle spritzen, direkt ins herz geht auch...das entscheidet der arzt immer direkt...mach dir keine vorwürfe, so ungewöhnlich ist es nicht...
    mein beileid...

  • Hallo, erstmal dankeschön für die sehr schnellen Antworten.


    Er hat die Nadel direkt in den Brustkorb gepiekst. Ich bin zwar kein Mediziner, aber denke schon, dass die ins Herz ging :( ach man hätte ich das nur vorher gewusst, dann hätte ich ihn darauf angesprochen und auf 2 Spritzen bestanden.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • hallo,
    der hund meiner freundin wurde auch eingeschläfert. er bekam eine spritze in die vene. es ging sehr schnell. er hatte keine schmerzen.


    gruß marion

  • Ich meine auch das unsere damals nur eine Spritze bekommen hat.
    Ich glaube die Ärztin hat es so erklärt das es für sehr nervöse Hunde (z.B. nach einem Unfall oder bei Krämpfen) eine erste Spritze gibt, die die Muskulatur löst, danach eben die letale Spritze.


    Bei sehr ruhigen Hunden würde diese erste Spritze aber auch die Venenbewegung lahmlegen und das Gift der zweiten Spritze würde dadaurch nicht sofort wirken können.


    So oder so ähnlich wurde es erklärt, will mich da aber nicht auf Details festlegen.

  • Als wir unseren Hund damals einschläfern lassen mussten, hat er auch nur eine Spritze bekommen.
    Ich denke die Beruhigungsspritze gibt der TA nur, wenn es sein muss.

    LG
    Tamara


    mit dem Chaoten
    Paco *10.08.2007

  • Mit T61 darf man nur nach vorheriger Narkose ein Tier einschläfern. Die Tiere verfallen sonst sofort in eine Muskelstarre und ersticken bei Bewusstsein. Bei Eutha77 wird wohl nur bei einem Pferd vorher sediert. Aber auch hier wird in der Regel vorher narkotisiert.


    Infos findest Du hier zu T61 und hier über Eutha77


    Ich würde auf alle Fälle Rücksprache halten.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Ist es in D nicht vorgeschrieben, wie das Tier eingeschläfert werden soll/muß?

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern.
    (©Lockenwolf)



    Peter Pan (Weimaraner-Mix *15.06.2011), Kalle Wirsch (Malinois *13.06.2012), Foudre (Malinois *19.02.2014), Itsy Bitsy (Malinois *20.12.2014)


    Die Malis und der Pan

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE