ANZEIGE

habt ihr tips zum welpenkauen?lange beschreibung

  • hallo zusammen,
    ich habe viel gelesen und mich hier umgeschaut und trotzdem nicht soo ganz die antworten gefunden,die ich gesucht habe.


    ich habe eine bernersennen dame mit 9 monaten.ein süßes ding und voller power,clever in ihrem verhalten und aufgewachsen mit 5 brüdern auf einer rosa wolke.
    ich habe die bücher der jan fenell gelesen und hatte vorher nen sehr dominanten rotti rüden.


    die kleene maus(wem sage ich das jetzt!!!!) hat logo wie alle welpen den massiven drang zu kauen und zu knabbern,zu raufen und zu spielen.


    nun steht überall,wenn es zu doll wird,oder sie waden,hosen,füße etc ankauen,dass man sie ignorieren soll und dann wirds langweilig und sie hören auf.oder aber mit einem scharfen nein sie von der sache abweisen und eine alternative bieten.oder?


    bei der kleenen motte ist es aber so,wenn ich sie ignorierewird das kauen so doll,dass es extrem weh tut,sie hört nicht auf,im gegenteil.bei einem nein nimmt sie kurz die alternative,sobald ich wieder laufe ist wieder die hose oder wade dran.sie puscht sich dann richtig hoch und wird immer doller.
    am "schlimmsten"ist es wenn die kids sich fertig amchen für die schule oder nach hause kommen,sie ist dann so überdreht,dass ich es kaum schaffe sie "runter" zu holen.ich gehe extra schon vorher im wald toben,sodass sie ausgepowert ist,bevor die kids nach hause kommen,aber die müdigkeit ist dann wie verflogen.ich schaffe es nicht dann ruhe in den hund zu bekommen.die kids versuhen alles,langsamesgehen,kein quietschen,ignorieren etc.aber das spornt sie erst richtig an:-))


    habt ihr noch andere tips?


    wäre super,ich möchte nichts falsch machen und ihr dennoch klar machen,dass es eine schmerzgrenze gibt.den beitrag mit dem misshandeln habe ich gelesen grins,wirklich süß,da kann ich mich anschließen:-)sehe sehr wild an den händen aus ;)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hat dein Hund denn die Möglichkeit, dass wenn er kauen will er auch etwas zur Verfügung hat wo er auch mit gutem Gewissen dran kauen darf (zB Schweineohren...) ?

    Liebe Grüße von Rebecca mit


    Sirius, schwarzer Malinois x Deutscher Schäferhund *25.04.2008
    &
    Galileo, Französische Bulldogge *12.11.2011


    FÜR BILDER HIERHER
    Ab Seite 37 endlich mit einer Spiegelreflex :)

  • ja hat sie,also,sie bekommt es von mir zugeteilt,besonders dann wenn sie albern ist und spielen will,dann spiele ich mit ihr und wenn sie dann kauen,nagen will biete ich ihr eben die alternative als kauknochen oder diversen spielsachen an,aber die findet sie absolut uninteressant solange ich mich bewege,dann sind die beweglichen dine natürlich spannender,ganz klar.
    mein problem liegt darin,dass ich keine ahnung habe wie ich ihr zeigen soll,dass die grenze zu dem,dass es wirklich richtig weh tut überschritten ist.wie erwähnt,sie wird doller wenn ich sie ignoriere und sie lässt die alternative sofort außer acht wenn ich mich von ihr entferne,es sei denn ich setze mich "langweilig "irgendwohin,dann versucht sie es kurz und lässt dann ab.sie ist dann wie in einer art rausch und kann nicht aufhören.

  • Also, wenn unser im Spiel zu feste zugebissen hat dann haben wir laut aua geschrien (symbolisiert das aufjaulen von Hunden bei Schmerzen). Dann wurde er ein wenig weggeschubst und dann kommplett ignoriert...
    Mittlerweile hört er beim kleinsten aua auf, weil er weiß das es zu doll war.
    Vielleicht hilft das ja auch bei dir...
    lg

    Liebe Grüße von Rebecca mit


    Sirius, schwarzer Malinois x Deutscher Schäferhund *25.04.2008
    &
    Galileo, Französische Bulldogge *12.11.2011


    FÜR BILDER HIERHER
    Ab Seite 37 endlich mit einer Spiegelreflex :)

  • Zitat von "phielina"


    mein problem liegt darin,dass ich keine ahnung habe wie ich ihr zeigen soll,dass die grenze zu dem,dass es wirklich richtig weh tut überschritten ist.


    Beobachte mal Welpen beim wilden Spiel, da beißt einer zu heftig, der andere gibt einen eindrücklichen Schmerzlaut von sich, das Zähnemonster hält inne, guckt kurz blöd und weiter geht`s.


    So hat unser Monster auch gelernt, nicht zu fest zu beißen: ein recht lautes entsetztes "AU!", kurz abwenden. Inzwischen ist sie (fast :roll: ) sanft.

    Liebe Grüße von Antonia

  • danke für die tips,soooo ganz beeindruckt es sie nicht :D
    aber sie wird etwas sanfter,ich muss jedoch das gaaaanz hohe c raus holen.wenn sie zu doll ist quietsche ich und lasse sie sofort los und gehe weg,die kombi findet sie nicht so gut:-)


    morgens ist noch extrem viel stress in ihr,wenn die kids sich fertig amchen und das allgemeine gewusel statt findet,aber daran wird sie sich gewöhnen und mit der zeit ruhiger werden,hoffe ich :p


    danke für die antworten

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE