ANZEIGE

Rüde mag andere Rüden nicht - und deren Halter...

  • Hallo Leute!


    Ich wende mich mit meiner Frage hauptsächlich an Halter von unkastrierten Macho-Rüden - aber natürlich auch sehr gerne an alle anderen, die zu diesem Thema etwas zu berichten haben...


    Ist euch schon mal aufgefallen, dass wenn ein Hund einen anderen nicht "mag", er auch dessen Halter nicht gerade "sympatisch" findet?


    Bin gespannt auf die Antworten und Meinungen...


    Gruss - Cuvac

  • Ich habe auch ein kleine "Pöpel-Socke" ....


    Nun, ich denke der mensch ist ja dann erstmal nur 2.ranig. Und wenn er den Hund nicht mag, warum soll er dann den Menschen mögen ? Bei dem riecht ja auch alles nach dem "doofen" Hund.


    Mein Lucky mag aber ausserdem auch lieber Frauen als Männer ... ein echter Kuschelmacho !

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • Hallo nimesis,


    danke für die schnelle Antwort! Was aber, wenn es so ist, dass wenn der Hund den Halter des Erzfeindes ohne Erzfeind sieht (also nur den Menschen), und er diesen anknurrt oder sogar beissen würde, so als wäre es der Erzfeind (Hund)?


    Hat jemand sowas schon mal erlebt?

  • nein ... das hab ich zuvor etwas falsch verstanden :roll:


    Also nur den "doofen" Menschen ? Obs am Geruch liegt ? Ich kenne das von mir, es gibt Menschen die mag ich einfach nicht, obwohl es gar keinen Grund gibt.

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • Wir haben das hier, mit einer Nachbarin.
    Dass Snoop sie beissen würde, glaub ich allerdings nicht, aber er bellt sie auch ganz böse an, wenn sie ohne Hund unterwegs ist.


    Das hat allerdings auch einen Grund.
    Als ihr Hund Snoop mal gemaßregelt hat, kam sie ihrem Kleinen zu Hilfe und hat schlimm auf Snoop eingeschlagen, weil sie dachte, Snoop hätte ihren Hund angegriffen.
    Das vergisst Snoop nicht so schnell....


    Ich bin jedenfalls vorsichtig, wenn ich sie treffe. Ob mit oder ohne ihren Hund...


    Warum fragst du? Habt ihr auch so ein Problem?


    Lg Christine

    Mit besten Grüßen aus dem schönen Taunus
    von Snoop, Sari und Christine

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "Cuvac"

    danke für die schnelle Antwort! Was aber, wenn es so ist, dass wenn der Hund den Halter des Erzfeindes ohne Erzfeind sieht (also nur den Menschen), und er diesen anknurrt oder sogar beissen würde, so als wäre es der Erzfeind (Hund)?


    Hat jemand sowas schon mal erlebt?


    Oh ja


    Erstmal herzlich Willkommen im Forum :D


    Soetwas habe ich, GsD nicht mit unseren Rüden, sondern mit dem Retriever eines Nachbarn am eigenen Leibe erfahren.
    timo, so heißt er, mag Attila überhaupt nicht. Warum? Keine Ahnung, er ist eh nicht sehr rüdenverträglich.


    Die Aggression Timos gegenüber Attila hat sich auf mich übertragen und diesen Hund hatte ich knurrend im Nacken sitzen, obwohl ich ohne unsere Hunde unterwegs war.
    Es wiederholte sich, indem er mich vom Rad holte etc.


    Soetwas geht natürlich gar nicht und ich denke, bei derartiger Aggression müsste ein Hundetrainer Hand anlegen, denn allein bekommst Du das bestimmt nicht in den Griff.


    Mir wäre es zu gefährlich, auch dann, wenn ich überzeugt wäre, dass mein Hund nicht zubeisst.
    Du weißt sicherlich, was auf Dich zukommen kann.....


    Ordnungsamt, Verhaltenstest etc. Muss man nicht haben, oder?

  • Nein, das kenne ich auch nicht.


    Ich hab seit 20 Jahren nur unkastrierte Rüden und hab in Bezug auf den Menschen noch nie so eine Reaktion gesehen. Auch von keinem mir bekannten Rüden.


    Für den Hund soll und muss es eine ganz klare Abgrenzung geben. Der Mensch steht auf einer ganz anderen Ebene. Wenn der Hund dies nicht trennen kann und aggressiv auf den Menschen reagiert, sehe ich ganz klar einen Fehler beim Hundehalter. Da stimmt die Kommunikation nicht und dem Hund fehlt die Erziehung - das Grundverständnis.

  • Ist etwas kompliziert zu erklären...


    Mein Hund (unkastrierter Rüde) hat oft probleme mit anderen unkastrierten Rüden. Er ist, würde ich sagen, bei Rüdenbegegnungen oft unsicher, ängstlich, aggressiv - wohl eine bunte Mischung aus allem, mal was mehr, mal was weniger. Ein richtiger Macho eben. Er lässt sich auch sehr leicht provozieren - ein Blick genügt oft schon. Wir arbeiten schon seit längerem daran, und es klappt auch immer besser. Ein paar Erzfeinde werden aber voraussichtlich bestehen bleiben.


    Jetzt zeigt er aber irgendwie ein, zum Glück weniger stark ausgeprägtes, Verhalten gegenüber den Haltern der Hunde die er nicht "mag". Er muss also schon zuerst auch den Hund nicht "mögen", bevor er den Halter nicht "mag"... Er ist von natur aus zurückhaltend, misstrauisch und lässt sich nicht gerne anfassen. Bei den "Erzfeindhaltern" ist dies aber ganz extrem ausgeprägt.

  • Zitat von "Cuvac"

    Ist euch schon mal aufgefallen, dass wenn ein Hund einen anderen nicht "mag", er auch dessen Halter nicht gerade "sympatisch" findet?


    Bin gespannt auf die Antworten und Meinungen...


    Gruss - Cuvac


    Ja, das kenne ich hier auch. Bei uns in der Nachbarschaft wohnt ein recht extremes Exemplar. Der geht mich, wenn ich alleine laufe genauso an, als wenn mein Hund dabei währe.


    Und das ist noch nicht alles: er geht auch gegen unser Auto, wenn weder ich noch Hund in der Nähe sind. :roll:

    Violence is the last refuge of the incompetent
    -Isaac Asimov-


    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation
    -Oscar Wilde-

  • Vielen Dank für die zahlreichen Antworten! Ist ja teilweise ganz schön heftig...


    Mir ist klar, dass wir ein Problem haben. Ich habe dies auch schon mit der Hundetrainerin meines Vertrauens besprochen, und Morgen haben wir einen Termin bei einer Spezialistin (bin schon sehr gespannt, und erwarte seeehr viel von ihr...).


    Mein Hund ist grundsätzlich gut erzogen und sozialisiert, und weiss was sich gehört. Das der Fehler bei mir liegt, ist klar (ist doch immer so...). Mein Hund hat mehrfach schlechte Erfarungen mit anderen Rüden gemacht, daher auch seine teils heftigen Reaktionen aus Angst und Unsicherheit (frei nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung). Ich hab das Ganze natürlich auch noch verstärkt, indem ich auch nicht gerade freundlich auf andere Rüden und deren Halter reagiert habe. Aber was soll man machen, wenn ein freilaufender Rüde nach dem Motto "der tut nix" in der Stadt auf meinen Los geht? Da kann ich nicht gerade gelassen bleiben. Und dies ist leider nicht nur einmal passiert...


    Ich denke, ich werde das Suprelorin an meinem Rüden ausprobieren, um herauszufinden, ob eine Kastration etwas bringen würde. :???: Wenn seine Aggression gegen Rüden homongesteuert ist, könnte so auch die Aggression gegen deren Halter in den Griff zu bekommen sein. Oder nicht? Was meint ihr? Hat da jemand Erfahrung?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE