ANZEIGE

Rüde 'heiss' auf Hündinen - Alternative zur Kastration?

  • Hallo Community, der 'Tobi' meiner Eltern (ein Alterchen) würde ich gerne homeopatisch behandeln, damit er nicht den Verstand verliert. Im Haus haben wir auch noch eine Hündin, die zwar 'kastriert' ist, jedoch Hormontropfen nehmen muss, weil sie sonst inkontinent ist. In beiden Fällen handelt es sich um alte Hunde.


    In Italien hatten wir ein Medilkament gefunden, dass bei unseren vorherigen Hunden Wunder bewirkt hatte. Leider ist mir die genaue Bezeichnung entfallen. Kann vielleicht jemand weiterhelfen? Es hiess ungefähr so: 'Homo Exil' Nur finde ich es in Deutschland nicht. Es war ursprünglich ein französische Medikament - Tropfen um genau zu sein.


    Hat jemand ähnliche Präparate zur Hand, die er empfehlen kann? Möglichst keine Chemiekeule!
    Danke vorab für Meinungen!!

  • Der Rüde ist völlig unausgeglichen, überdreht. Bewegt sich hin und her, kann kaum ruhig sitzen. Ständiges Bellen aus keinerlei Gründen gehört auch dazu. Seit die Hünding diese Tropfen nehmen muss hat sich dieser Zustand drastisch verschlimmert.

  • Habt ihr mal euren Tierarzt befragt, ob es vielleicht ein gesundheitliches Problem sein könnte ?


    Wie siehts bei mehr Bewegung und Beschäftigung aus ?


    Wielange zeigt er dieses Verhalten denn schon, was habt ihr bisher dagegen unternommen ??



    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Also: Tierarzt wurde natürlich bereits konsultiert - gesundheitliche Ursachen gibt es keine. Er wird auch immer wieder spazieren gebracht. Man sollte an dieser Stelle noch erwähnen, dass meine Eltern und ich sehr erfahren im Umgang mit Hunden sind. Der Tobi wurde als Welpe on einem LKW überfahren, wieder zusammengebaut und ist seitdem bei uns. Mit vortschreitendem Alter haben sich aber seine Angstzustände verschlimmert. Als kleiner Langhaardackel hat man es nicht einfach - die meisten Hunde sind größer ;-).
    Meine Eltern haben es schon mit Bachblüten probiert, wobei das Ergebnis mager war. Würden wir dieses homeopatische Medikament in DE finden, würde das Problem sehr wahrscheinlich gelöst sein. Das ist ja für den Kleinen auch kein glückliches Leben! Aber Kastrieren scheint (im Moment uimindest) für meine Eltern keine Lösung zu sein.
    Es ist also eher eine psychisch-seelisches Problem, wobei dieser besonders schlimmer Zustand erst seit ein paar Tagen herrscht, seitdem die Kleine diese Hormontropfen nehmen muss. Dies ist natürlich mit dem Tierarzt abgestimmt, der uns sonst immer gut beraten und geolfen hat.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ganz ehrlich ? ich verstehe nicht, was eine Kastration da bringen würde ? (sofern er denn Angstzustände hat, die sein Problem sind)

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • Na ja, dies hat durchaus Auswirkungen, nicht nur auf körperlicher Ebene - immerhin wird der Hormonhasuhalt beeinflusst.
    Nagelt mich jetzt bitte nicht fest auf Details - ich bin kein Mediziner. Ich kann lediglich aus eigener Erfahrung reden.



    Kennt jemand ein Mittel mit dem man den Kleinen 'stabilisieren' könnte? Homeopatisch wäre das Beste.

  • Eine Kastration würde ein Angstproblem dramatisch verschlimmern.


    Habt ihr je einen Trainer zu Rate gezogen, einen kompetenten Hundemenschen ? Manchmal sind es kleinste Veränderungen, die ein Hundeleben wieder auf die rechte Bahn rücken können !


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Womöglich habe ich mich nicht eindeutig genug ausgedrückt: Gibt es ein Mittel, um den Sexualtrieb eins Rüden zu mindern? Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen? Kann jemand etwas empfehlen?
    Danke!

  • Hast du nicht geschrieben das er eher Angst hat ?

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE