ANZEIGE

Bewacht den Ball statt ihn zu bringen! Tipps???

  • Hallo,


    meine Sheltie-Spitz-Hündin, 1 Jahr, spielt super gerne.
    Nur leider macht das Apportieren mit ihr keinen Spaß, da sie mit dem Ball abhaut, statt ihn zurückzubringen.
    Wenn ich ihn durch Tricks wiederbekomme und werfe, holt sie ihn auch supergerne. Ihr Lieblingsspiel wäre es, dass ich ihr den Ball abjage.
    Ich würde so gerne mit ihr Apportieren, da wir tolle Wiesen dafür haben und sie sich richtig dabei auspowert.


    Wie kann ich ihr das Ball abgeben beibringen? Im Eintausch gegen Leckerchen gibt sie ihn oft ab - besonders drinnen.
    Sie kennt den Befehl Aus, verweigert ihn aber, da sie das Jagen nach dem Ball nicht als Belohnung sieht.


    Liegt das an der Rasse? Ist das das falsche Spiel für einen Sheltie-Spiitz???


    Freu mich über jeden Rat.


    Danke und vg,


    zunjes

    Schöne Grüße von zunjes und Fibi (Sheltie-Spitz *1.12.2007)

  • da häng ich mich auch mal mit ran - hab eine ähnliche frage vielleicht kann die beiden posts jemand kombinieren - möchte der TS nicht reinfunken?


    woody rennt dem dummy nach,beisst rein,legt ihn ab, kommt zu mir. was kann man da machen? hab noch nie mit einem hund apportiert.

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • Wenn Du Apportier-Training machen willst, dann ist das aber was anderes als den Hund hinter einem Ball herhetzen zu lassen :wink:


    Du musst das von hinten aufbauen. Der Hund sollte als erstes Lernen auf Kommando das Apportel in Deine Hand zu geben. Dafür gibt man es ihm in Maul und belohnt ihn, wenn man es wieder rausnimmt. Das ganze dann vom Boden aufnehmen - vor Deinen Füßen - natürlich nur auf Kommando und dann die Distanz vergrößeren. Das dauert einige Übungseinheiten.


    Viele Grüße
    Corinna

  • Nimm zwei gleichwertige Bälle und locke deinen Hund mit dem anderen Ball zurück. Wenn er dir den Ball bringt, fliegt der andere.


    Achtung, beim Bringen immer klein machen, evtl. rückwärts laufen. Mein Hund hat jahrelang Bälle gehütet und inzw. klappts. Es hat mich aber echt Nerven gekostet.


    Und beim Ausgeben immer mit leckerchen tauschen oder einem gleichwertigen Spielzeug. Und wenn Hund Ball nicht bringt, dann fliegt er eben nicht mehr.

  • Zitat von "Schopenhauer"

    Mein Hund hat jahrelang Bälle gehütet und inzw. klappts. Es hat mich aber echt Nerven gekostet.


    Wow, hast du Zeit ! ;)


    Hattest du nie den Gedanken, daß der Weg nicht der Idealste ist, wenn es sooo lange dauert ??


    Gruß, staffy - generell ohne Ball

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "Schopenhauer"

    Mein Hund hat jahrelang Bälle gehütet und inzw. klappts.


    Mmh. Seit wann läuft ein Ball los, wenn er einen Hund sieht?


    Dein Hund wohl versucht seine Triebe am Ball auszuleben, ist ihm aber sicher nie gelungen.


    Viele Grüße
    Corinna

  • bei uns klappt es nur in der wohnung :roll:
    draussen beim gassi gehen ist sovieles viel interessanter, da hat sie null bock auf ball bringen !

    ganz lieber Gruß von sithi mit Amy (Labrador Mädchen) und Amelie (Bommel genannt und Neufi Mädchen)

  • Unser Hund hat bei den ersten Anfängen, wo er sich zum Balljunkie entwickelte, den Ball abgenommen bekommen. Er hat den Ball nur in der Wohnung gebracht und draußen ist er damit weggelaufen.


    Wir haben ihm den Ball dann abgenommen und nach langer Zeit hat er ihn mal wieder bekommen und wir haben probiert, ob es besser klappt. Jetzt ist es eindeutig besser. Wenn wir den Befehl dazu geben, dann läßt er ihn liegen oder gibt ihn ab aber mehr als ab und zu mal eine Minute kriegt er ihn eh nicht mehr.


    Wir sind aufs apportieren übergegangen, das ist viel effektiver als sinnloses Ball durch die Gegend werfen und macht dem Hund auch überdurchschnittlich viel Spaß.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Zitat von "Fantasmita"

    Unser Hund hat bei den ersten Anfängen, wo er sich zum Balljunkie entwickelte, den Ball abgenommen bekommen. Er hat den Ball nur in der Wohnung gebracht und draußen ist er damit weggelaufen.


    Wir haben ihm den Ball dann abgenommen und nach langer Zeit hat er ihn mal wieder bekommen und wir haben probiert, ob es besser klappt. Jetzt ist es eindeutig besser. Wenn wir den Befehl dazu geben, dann läßt er ihn liegen oder gibt ihn ab aber mehr als ab und zu mal eine Minute kriegt er ihn eh nicht mehr.


    Wir sind aufs apportieren übergegangen, das ist viel effektiver als sinnloses Ball durch die Gegend werfen und macht dem Hund auch überdurchschnittlich viel Spaß.


    Ich ürde ihm auch zeigen wenn er nicht mitmacht nach meinen Regeln kommt der Ball sowieso weg bis er sich wieder beweisen darf... :roll:

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE