ANZEIGE

2 Baustellen bei Missy

  • Da ich momentan nicht weiterkomm, was 2 Baustellen anbelangt, die Missy und ich haben, dachte ich, ich hör mir mal an, was die Leute im DF dazu zu sagen haben.


    Sicherlich fällt mir einiges einfach nicht auf und vielleicht hilfts ja schon, alles mal haarklein für mich aufzuschreiben..


    Also


    Baustelle1


    Missy bellt und springt andere Menschen an.
    Nicht freudig oder verspielt... nein... "mit böser Absicht", zumindest mit eingrenzender Absicht. Sie will definitiv - nicht alle - Menschen vertreiben.


    Das Kinderproblem haben wir im Griff, solange sie im Fuß ist.


    Aber seit neuestem geht sie wirklich auf Leute los und bellt sie an, springt an ihnen hoch, will sie vertreiben. Völlig wahllos. Also nicht nach einem bestimmten Schema.


    Ich habe das Gefühl, dass ich es verschlimmert habe, seitdem ich sie immer ins Fuß hole, wenn ein Mensch auf uns zu kommt. Missy ist oft ohne Leine GEWESEN und ich wollt einfach nicht, dass Missy an Leuten rumschnuppert und gaaaanz selten hat sie eben schon damals Menschen angebellt. Meist aber Leute, die ihr suspekt waren.


    Tja. Ich hab das Gefühl mit dem Ablenken hab ich ihr noch mehr das Gefühl gegeben, dass es dort wirklich was "zu befürchten" gibt, denn es wird schlimmer statt besser.


    Ich kann sie abrufen, ich kann sie im Fuß vorbeiführen, aber inzwischen muss ich sie bei jedem Passanten ins Fuß nehmen.


    Hmpf


    Ok.


    Baustelle2


    Missy jagt Autos. Hat sie nie getan. Gaaaanz manchmal, wenn es regnet, nachts ist, gerade eine Kolonne Feuerwehrautos vorbeizog und eine ganze Schulklasse hinter uns ist, DANN war sie so reizüberflutet, dass sie wahllos gebellt hat und auch zu Autos hingezogen hat.


    Ein Nein und gut war.


    Keine Ahnung warum, aber es wurde kontinuierlich schlimmer.
    Inzwischen ist jedes Auto ein potentielles Jagdopfer hab ich das Gefühl.


    Diese "Ins- Fuß- und- ablenken- Methode" scheint auch da nur zu einer Verschlimmerung zu führen.


    Was könnte man denn in beiden Fällen noch so machen?


    Na? Ideen?


    Ich kann meinen Hund ja nicht permanent im Fuß laufen lassen :/

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • Moin moin,
    ich würde dir gerne auch mal helfen können:
    Hast du zu
    Baustelle1 schonmal ausprobiert, dass das angesprungene "Opfer"
    Missys Vorderpfoten direkt wortlos nimmt und einfach nur länger festhält ??
    Bis es ihr sichtlich unangenehm wird.
    (Manche fiepen dann, Andere knabbern an den Händen...)
    Das sollte man am Besten üben mit engagierten "Fremden"
    die flinke Finger haben.
    Logischerweise würde sie davon ablassen bei solch unschönen Erfahrungen-
    dann LOB !
    Was Besseres fällt mir nicht ein.


    Direkt umdrehen und weggehen als Alternative gibts ja noch...
    und IGNORANZ...
    Aber das geht ja auch nicht immer, gell ?

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

  • Zitat von "cosmix"

    Moin moin,
    ich würde dir gerne auch mal helfen können:


    :^^:




    Hm, also ich möchte ja gar nicht, dass Missy noch mehr Negatives mit Fremden verbindet, verstehst du? Also an sich klingt das ja schlüssig, aber ich würde einfach befürchten, dass sie dann erstrecht misstrauisch Fremden gegenüber ist. Ich glaube, sie sieht Fremde als Bedrohung an, die möglichst weit von ihrer "Familie" fern gehalten werden soll.


    Wenn sie jetzt ein Fremder plötzlich festhält... ich weiß nicht.


    Zumal Missy ein wirklich kleiner Hund ist ;)


    Zitat von "cosmix"


    Direkt umdrehen und weggehen als Alternative gibts ja noch...
    und IGNORANZ...
    Aber das geht ja auch nicht immer, gell ?


    ^^ Ne. Also in ner Trainingssituation mit engagierten Fremden könnte das klappen, aber so ganz wären mir dann die dazugehörigen Rahmenbedingungen auch nicht klar.


    Vielleicht ruf ich sonst einfach mal in ner Huschu an und frag. Das Blöde ist:
    Die Huschu, von der ich hier viel höre, greift schnell zur Spritzflasche, verstehst?


    Es ist wie mit den Ärzten bei mir... ich WEISS dass der Begriff "Arzt" oder "Hundetrainer" NICHTS über seine Kompetenz aussagen muss. Leider.


    Ich hab auch schonmal gedacht, obs nicht hilfrecih wäre, komplett in die andere Richtung zu laufen, wenn Missy losschießt zum Menschen vertreiben, zumal ich damals in unserer "Grundausbildung" ^^ meistens mit Ignoranz und Aufmerksamkeit als Lob gearbeitet hab und es lief gut.


    Hm, ok... Fremde zusammentrommeln... mal sehen, ob das funktioniert^^ Ich versuch das schonmal zu organisieren und bis dahin warte ich mal, ob noch was gutes kommt und frag einfach mal pauschal inner Huschu nach.


    Danke für die Idee mit der Ignoranz!

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • Damit sie nicht auf andere Leute losgeht, würde ich mir Missy auf die Seite holen, auf der mir der Mensch nicht entgegenkommt, damit ich als Mensch als Trennungspunkt dazwischen stehe. Dann würde ich mir ein "Weiter"-Kommando erarbeiten, das sie bei Situationen, in denen sie stockt oder überlegt, ob sie hinrennt, was auch immer, auffordert, weiterzugehen und einfach vorbeizulaufen. Und zusätzlich würde ich mit ihr testen, was ihre persönliche Distanz ist, mit der sie an den Leuten vorbeigehen kann, ohne auszuticken und dann mit dieser Distanz das Vorbeilaufen trainieren und das loben. Und dann die Distanz langsam verkleinern.


    Ich weiß, dass das nicht in allen Fällen geht, darum gäbe es bei mir ein "Weiter"-Kommando, das meinem Hund vermittelt "Alles klar, habs gesehen, habs für harmlos befunden, du kannst vorbeigehen."


    LG, Henrike

    LG von Rike und Maja


    Madame Riesenbaby


    Dog's lives are too short. Their only fault, really.

  • Hm,


    habe noch nicht viel von dir gelesen (bin neu hier :roll: ), weiß daher nicht, aus welcher Wolle deine Kleine so gestrickt ist.


    Kann mir schon denken, dass mancher Hund das Rufen in "Fuß" so versteht: Chef ist unsicher, wir müssen zusammenbleiben. Oder: Chef ist sicher, weiß aber, dass hier potentielle Gefahr droht und holt mich deshalb zu sich.
    In beiden Fällen ist die Schlussfolgerung im Hundehirn wohl gleich: Mensch / Auto könnte Gefahr bedeuten.


    Gegenkonditionieren fällt mir da nur ein.

    Liebe Grüße von Antonia

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



  • Wie genau soll ich ein Weiter- Kommando festigen?


    Und was meinst du, Juline mit Gegenkonditionieren?

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • ich glaub sie meint, dass wenn der Hund in einer fremden Person Gefahr wittert, dass man ihm zeigt, dass Fremde eben nicht gefährlich sind sondern ganz toll

    lg Sabrina



    * "Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes" *

  • hallo, ich kenne diese probleme von polly, es hat alles mit dem tollen auto jagen angefangen, ich habe sie dann immer sitzen lassen wenn ein auto kam und wenn sie das auto angesehen und dann zu mir geguckt hat bekam sie ein lecker und das auto jagen hat sich innerhalb von wenigen tagen gelegt (kann auch nur glück gewesen sein). das mit dem menschen anbellen hat meine auch mit begeisterung betrieben ist aber an der leine zu 99% weg, durch die gleiche übung-wenn mesch/jogger/fahrrad sich näher dann sitzen lassen(so viel platz lassen das sie nicht hin kommt,wenn sie bellt) und wenn sie die leute sieht und mich dann ansieht bekommt sie ein lecker(am anfang einfach ganz viel lecker wenn menschen kommen) im freilauf bellt sie nur menschen ohne hund an und davon laufen "leider" nicht viele in den freilaufgebieten rum deshalb kann ich das schlecht üben. aber du brauchst geduld und ihr müsst es immer üben bei jedem rausgehen. der besuch einer guten hundeschule oder eines vereins kann dir sicher helfen und es macht den meisten hundes viel spaß ( bei polly wurde ihr verhalten schlimmer wenn sie nicht richtig ausgelastet war- wie sieht es da bei auch denn aus?) LG und kopf hoch das bekommt ihr bestimmt wieder in den griff

  • AuraI :
    Oh,
    dann hast Du wohl recht ....
    Sorry

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE