ANZEIGE

Fellwechsel? Hund beißt sich blutig ...

  • Anscheinend ist mein Hund gerade im Fellwechsel. Er haart extrem ...


    Aber das ist nicht das Problem. Mir ist heute ja schon den ganzen Tag aufgefallen, dass er sich mit seinen Zähnen ziemlich doll knabbert, da wo es anscheinend sehr juckt. Ich unterbinde das ja schon immer, wenn ich es mitbekomme.


    Gerade eben habe ich mich aber doch gewundert, warum es an der einen Stelle so zerrupft aussieht. Und was sehe ich da? Er hat es sich richtig blutig geknabbert. :schockiert:


    Keine Frage, Tierarzt steht auf jedenfall an. Wollte aber dennoch mal nachfragen, ob das jemand schon mal hatte und vielleicht weiß, woran das liegt oder was das sein kann?


    Ich kämme ihn regelmäßig. Alle zwei Tage richtig ausgiebig. Ok, momentan sogar täglich, um die ganze Unterwolle auch herauszubekommen. Also woran liegt das?


    Besorgte Grüße

  • Also Flöhe schließe ich aus, weil ich die Erste bin, die das mitbekommt. Ich ziehe diese Teile irgendwie magisch an, wenn sie meinen Hund bewohnen. -.- Natürlich bleibt immer eine Restmöglichkeit.


    Er juckt sich noch nicht lange so. Vielleicht seit einer Woche, wenn es hochkommt.


    Ich habe ihn mal "untersucht" und dabei auf der Haut so bräunliche Schuppen gefunden??? :???: Schade, dass meine Cam gerade nicht geht. -.- Allerdings sind diese auch nicht überall. Eigentlich nur am Schwanz, da wo er sich eigentlich nicht juckt (soweit ich das beobachtet habe).

  • Was ist es denn für ein Hund?
    Was hat er für ein Fell?


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Was ich beim TA kontrollieren lassen würde: Analdrüse, Hautpilz, Demodex-Milben (Hautgeschabsel machen lassen)


    Ansonsten kann das auch von einer Allergie kommen. Habt ihr ernährungstechnisch irgendwas umgestellt, ist er mit was Neuem in Kontakt gekommen (neue Decke, neues Waschmittel, neues Spielzeug, usw.)


    Ich wünsche Gute Besserung.

    LG von Rike und Maja


    Madame Riesenbaby


    Dog's lives are too short. Their only fault, really.

  • Zitat von "prickly_rose"

    Gerade eben habe ich mich aber doch gewundert, warum es an der einen Stelle so zerrupft aussieht. Und was sehe ich da? Er hat es sich richtig blutig geknabbert. :schockiert:


    Keine Frage, Tierarzt steht auf jedenfall an. Wollte aber dennoch mal nachfragen, ob das jemand schon mal hatte und vielleicht weiß, woran das liegt oder was das sein kann?


    Also erstmal ein großgeschriebenes JA auf die frage, ob jemand das schon mal hatte. *Finger heb* und nicht nur einmal. Hast Du Dich schon mal zum Thema HotSpot informiert? Das sind Knabber-/Leckekzeme, wo nicht mal sicher ist, dass es genau an der befallenen Stelle juckt.


    Wenn die Stelle noch klein ist, kann man ihr mit "Bordmitteln" beikommen. Fell rundum großzügig wegschneiden/rasieren bis auf die Haut und Stelle desinfizieren (ich nehme Wasserstoffperoxid 3 %).


    Wenn die Stelle schon richtig groß ist, hilft sicher nur der TA-Besuch und evtl. AB.


    LG Appelschnut

    Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!
    (Sprichwort der Dakota Indianer)

  • Prof hat das auch gemacht. 2 maL ingesamt.


    Er hatte eine Stelle, die er immer beknabbert hat am Bein auch blutig. Wir hatten nach unseren Räudemilben schon wieder an so was gedacht, obwohl die Fuchsräude eher im Bauchbereich ausbricht. Auch für Demodex ist das eigentlich untypisch.


    Nachdem wir die Haare abrasiert hatten, hat sich beide Male herausgestellt, daß dort ein kleiner Schnitt von Gras oder was auch immer war, den er dann systematisch bearbeitet hat und sich dadurch ein Leckexzem entwickelt hat.


    Wir haben dann Cuticure zur Kühlung und gegen den Juckreiz in Verbindung mit Chlorhexinpuder benutzt. Hat jedes Mal geholfen.


    Gibt aber noch so viele andere Möglichkeiten, wie Du in Saras Link siehst.


    LG
    Angie



  • Ich persönlich wäre aber sehr daran interessiert, herauszufinden, woher dieser Hot Spot denn nun kommt. Nur den Hot Spot, aber nciht seine Ursache zu bekämpfen, das wäre nicht meins. Leider sind die Ursachen für Hot Spots ja sehr vielfältig.


    Bloß leider haben die wenigsten Hunde das "Glück" nur mal einen oder zwei zu haben, sondern die haben ständig Hot Spots und dann ist es sinnvoll, wenn man diese nicht nur behandelt, sondern direkt zu vermeiden versucht.


    Diese bräunlichen Schuppen auf der Haut, da würde ich vielleicht als erstes ansetzen, sah das ungefähr so aus, wie bei Maja die Demodex? Schau mal hier, da hatte ich ein Foto eingestellt: klick


    LG, Henrike

    LG von Rike und Maja


    Madame Riesenbaby


    Dog's lives are too short. Their only fault, really.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE