ANZEIGE

Gute Schäferhundzucht?

  • Ich weiß nicht ob mir diese Frage hier beantwortet werden darf,aber kennt jemand eine gute DSH-Zucht,wo die Hunde noch mit graden Rücken,und wesensfest gezüchtet werden?Hunde mit denen man später auch selber züchten darf...Kann gerne auch ne Leistungszucht sein!
    Ich stelle die Frage weil ich mir in ganz ferner Zukunft mal einen solchen zulegen möchte!Zudem mache ich ja auch gerne SD...

  • Ooh...da schliße ich mich doch gleich mal an... :D
    Hab in den letzten paar Tagen mal ein bisschen recherchiert was die Schäferhundzucht so hergibt und musste mit Erschrecken fesstellen, dass selbst Züchter, deren Hunde aus Leistungslinien oder ostdeutschen Linien stammen alle Hunde mit abfallendem Rücken züchten...gibt es überhaupt Züchter, die Hunde haben, die nicht aussehen wie eine Hyäne???

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

  • Die gibt es oft :D .


    Sicherlich sind es im Vergleich zu den Hochzuchtzüchtern deutlich weniger Leistungszüchter.
    Aber da es bei den DSH ja wirklich unglaublich viele Züchter gibt, hat man auch bei den Leistungshunden viel Auswahl.
    Idealerweise schaut man auf Hundeplätzen vorbei, beobachtet die Hunde und findet seinen bevorzugten Typ, also Hunde die einem temperaments- und wesensensmäßig gefallen. Da dann gleich mutig ansprechen, den Züchter und die Linie erfragen.
    Dann hat man mit der Zeit schon einige Züchteradressen und kann sich dort umsehen. Wenn einem diese Züchter nicht zusagen, kann man gezielt nach Verpaarungen der gewünschen Blutlinien suchen. Informationen darüber bekommt man leicht in verschiedenen Leistungshundeforen, bei http://www.pedigreedatabase.com/ , http://www.working-dog.eu/ und im Frabo Markt.


    EDIT: Hier für dich Sleipnir ;)


    Hochzuchtzüchter: http://www.friedersdorferflur.de/


    Leistungsverpaarung: http://www.working-dog.eu/wurf-details/1867/vom-Erlenbusch
    Ich kenne beide Zuchtstätten nicht. Es soll keine Werbung sein, es sind wahllos gefundene Beispiele!


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Es gibt noch genug Züchter die auf den geraden Rücken achten.
    Selbst meine zwei "Wessis" haben kein "Fließheck", kommen aber auch aus Leistungszucht.


    @ Sleipnir


    Ostblut ist nicht gleich Ostblut.
    Viele Züchter werben damit und dann sind noch nicht einmal mehr 50% Ostblut mit drin.
    Wenn Du dich in der Richtung schlau machen willst dann sieh mal bei
    http://www.ostblut.de.vu nach. Da gibt es auch ein Züchterverzeichnis von reinen Ostblutzüchtern.
    Basco ist noch rein Ost und hat einen geraden Rücken.


    LG Iris + Schäfis

  • Ich glaub, ich würde bei den richtigen Schäferhunden, also denen, die noch das tun was sie tun sollen, nach einem Züchter ausschau halten. Ein Hund, der den ganzen Tag an einer Herde durchhält, kann keine krüppeligen Rücken haben... denke ich mal :roll:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Wir haben ja viele Schäferhundzüchter angeschaut in letzter Zeit.
    Mag ja sein, dass die Hunde aus Ostdeutscher-Leistungszucht gute Rücken haben.Aber ist dir klar ,wieviel Erfahrung man braucht, um mit einen solchen Hund klar zu kommen?
    Warum denkst Du nicht an eine Standartverpaarung?Oder hast Du riesen Sportambitionen?

  • Wahrscheinlich meintest du sowieso "Hecuda", aber was macht denn einen Deutschen Schäferhund aus einer Leistungszucht so anspruchsvoll... :???:
    Versteh mich nicht falsch, natürlich sind das keine anspruchslosen couchpotatoes, die mit drei Runden um den Block zufrieden sind, klar ist auch, dass diese Hunde (gewollt) sehr triebig sind, aber in Anbetracht sonstiger "Spezialhunderassen", die im Moment von Lieschen Müller gehalten werden, ich denke da so in Richtiung Jack Russell Terrier, Podencos, Weimaraner, Vizlas, Huskies etc. ist doch ein Schäferhund (auch aus einer Leistungslinie) noch relativ einfach zu händeln und durch seine Vielseitigkeit auch auszulasten...
    Oder bin ich jetzt gerade auf dem Holzweg? So durchgeknallt wie Malinois sind sie doch nicht, oder?

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

  • Zitat von "Sleipnir"

    So durchgeknallt wie Malinois sind sie doch nicht, oder?


    Interessanter Vergleich :D


    Nu bin ich mal auf die Antworten gespannt... :pfeif:

  • Also ich geh auch davon aus, dass ein "Leistungsschäferhund" nich so durchgeknallt is wie ein Mali oder n Herder...
    Will auch irgendwann einen haben, einen ganz dunkelgrauen :herzen2:


    LG

    Tibet Terrier Ole *16.03.2007
    DSH Lexa *08.07.1999
    und meine unvergessene
    Tibet Terrier Hündin Feo *27.01.1996- 23.06.2007

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE