ANZEIGE

Nachbar bewirft Hunde mit Steinen!

  • Hiho!
    Wir haben zwei Hunde (Schäferhundmischling und Beagle) die öfters bei uns im Garten sind. Der Schäferhundmischling Puma ist aus einem Tierheim und hat leider ein kleines Bellproblem. D.h. wenn jemand am Tor vorbeiläuft bellt er. Bei manchen Leuten bellt er gar nicht, bei anderen dafür umso mehr. Deswegen ist er bei unseren Nachbarn (verständlicherweise) nicht sonderlich beliebt.
    Ein Nachbar hasst ihn besonders.
    Dieser Nachbar läuft jeden Abend wenn er aus der Kneipe kommt am Hof vorbei ==> Hund bellt ==> Nachbar regt sich total auf und beschimpft den Hund ==> Hund bellt natürlich noch mehr...
    So weit so gut darüber hab ich mich schon genug aufgeregt...Nur jetzt haben wir ihn gestern Abend dabei erwischt wie er mit Steinen (die auch nicht klein waren) nach dem Hund geworfen hat!!! Haben ihn sofort darauf angesprochen was das denn soll. Er hat das ganze auch noch geleugnet obwohl mein Freund und ich es genau gesehn haben! Er ist dann schnell weitergegangen.
    Der Vater von meinem Freund sagte mir, dass das nicht das erste Mal war das er mit Steinen geworfen hat!
    Ich hab echt Angst um meine Hunde. Wer weiß wozu der fähig ist?! Am Ende wirft er noch ein vergiftetes Stück Fleisch rein...


    Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Kann man rein rechtlich was machen, wenn das öfter vorkommen sollte?


    Danke für eure Antworten.
    Dusselchen

  • Zitat von "Dusselchen"

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun?


    Die Hunde nicht unbeaufsichtigt im Garten weilen lassen.

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

  • Zitat von "Dusselchen"


    Kann man rein rechtlich was machen, wenn das öfter vorkommen sollte?


    Nee, da kannste natürlich nix machen. Hunde mit Steinen zu bewerfen ist doch völlig normal und gesetzeskonform :ironie:

  • Hallo,


    ich würde die Hunde auf keinen Fall mehr ohne Aufsicht in den Garten lassen und parallel am Bellproblem arbeiten. Evtl. mit Hilfe eines Trainers.


    Der sollte noch einmal werfen, ich würd mal zurückwerfen, aber gut zielen, muss ja nicht mit einem Stein sein, ein rohes Ei tuts auch (ist nicht so erst gemeint, aber danach wäre mir dann...)


    lg Andrea

  • Zitat von "Jacky I"

    ein rohes Ei tuts auch (ist nicht so erst gemeint, aber danach wäre mir dann...)


    lg Andrea


    Ein Hundehaeufchen waere noch viel optimaler :D

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • ich kann dir leider nur den tip geben, beim nächsten mal wenn ihr diesen A.... erwischt beim steine schmeißen, Polizei rufen, im endeffekt bekommt er erstmal nur ne verwarnung, aber vielleicht reicht dem kerl das schon (es könnten ja auch noch personen verletzt werden etc.)

  • Zitat von "tagakm"

    Ein Hundehaeufchen waere noch viel optimaler :D



    :D Genau das hab ich auch gedacht :D

    "Das geschriebene Wort, ist meine Leidenschaft mit der Fantasie der Leser ein Kopfkino zu drehen."


    In Gedanken & im Herzen immer dabei
    Dakota +2004 Nita +2006 Cheyenne +2008


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 13

  • Oh Gott, ich glaub alles was ich jetzt schreib, hat rechtlich keine Bewandniss, aber ich würde versuchen ihn anzuzeigen. Wegen Sachbeschädigung und Nötigung.
    Wenn das alles nix hilft, würde ich ihm einen Stein an den Kopp werfen, und als Notwehr deklarieren, weil er DICH mit Steinen beschmissen hat. Wenn er alleine ist steht Aussage gegen Aussage. Außerdem hat er ja anscheinend eh keine Zeugen, im Gegensatz zu dir (Freund). Und wenn er aus der Kneipe kommt und besoffen und aggressiv ist, sieht das für dich eh besser aus.
    Aber wenn man Pech hat, wird da ein richtiger schöner Zaunkrieg draus.
    Zur Not mal ein paar Euro für ein Beratungsgespräch bei nem Anwalt ausgeben.
    Verzwickte Situation.
    Oh Mann du tust mir echt leid. So´n Penner. Ich glaub ich würde austicken....

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten


    ----------------------------------------------------------------------------------


    Dieser Text wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig

  • Zitat von "Pandora"

    :D Genau das hab ich auch gedacht :D


    Wuerde ich mitbekommen das jemand meine Hunde mit Steinen bewirft wuerde ich 100%ig bei der naechsten Gelegenheit mit Einweghandschuhen auf der Lauer liegen :veg:

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

  • Ich würd mich auf lauer legen (z.B. im geparkten Auto) und ihn dabei fotografieren.
    Dann hat man bei einer Anzeige bessere Karten. Ich würd ihn damit keinesfalls durchkommen lassen.


    Natürlich könnt ihr versuchen eure Hunde nicht unbeaufsichtigt in den Garten zu lassen. Für die Hunde ist es sicherer und vermutlich auch für die nachbarn angenehmer wenn die oft bellen. Aber man kann die Hunde nunmal nicht dauernd beaufsichtigen. Selbst wenn ihr mit im Garten seit habt ihr vermutlich nicht immer die Hunde im Auge. Wenn ihr dem Nachbarn nicht nachdrücklich (d.h. mit einer Anzeige) die gewaldtätigkeiten gegenüber euren Hunden verbietet werdet ihr sicherlich dauernd Angst um sie haben.


    Wenn mit dem Mann nicht zu reden ist muss er es halt so lernen!!!


    Trotzdem solltet ihr mit euren Hunden trainieren das sie nicht so einen Radau im Garten machen. Auch wenn nicht jeder mit Gewalt reagiert so werden sich doch auch viele andere gestört fühlen.
    Meine Hunde dürfen im Garten auch mal anschlagen aber keinesfalls dauerbellen. Das fände ich gegenüber meiner nachbarschaft sonst sehr rücksichtslos.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE