ANZEIGE

Gassigehen wird wieder möglich!!!! *freu*

  • Hallo Foris,


    ich möchte euch nur mal mein absoluten super tollen morgen schildern! Wie einige wissen, hatte ich ein arges Problem bei Nässe und Kälte mit dem Hund raus zu gehen, da er sich absolut geweigert hatte.


    Gestern und heute morgen hat es in Strömen geregnet und um halb sechs ist es ja noch dunkel. Aber dem Hund war es plötzlich vollkommen egal. Er ist ohne zu mucken brav durch den Regen stolziert hat seine Geschäfte gemacht und sogar mit mir gespielt! Auch ohne den albernen Mantel!!
    Ich hoffe er ändert seine Meinung nicht nochmal und es wird ab nun (fast) jeden Morgen so ein toller und entspannter Sparziergang!


    Nochmal vielen Dank für viele hilfreiche Anregungen!!!

    Viele Hundefachleute tun so, als hätten sie die Kommunikation der Hunde erfunden.
    Ich warte auf den ersten der sagt, er hätte den Hund erfunden.
    Oliver Jobes, (*1966), Erziehungs- und Verhaltensberater
    _ _ _ _ _ _
    Liebe Grüße von klein Pancho und Christina

  • Zitat von "eljott"

    Könnte es vielleicht der "alberne" Mantel gewesen sein, der den Hund gestört hat?


    ^^ das hab ich mich auch grad gefragt... :???:

    Lg Superвaвч ٩(●̮̮̃•̃)۶

  • nein, den hatte man mir empfohlen und ich habe auch selbst darüber nachgedacht, weil er im Regen sich keinen Zentimeter bewegt hat.

    Viele Hundefachleute tun so, als hätten sie die Kommunikation der Hunde erfunden.
    Ich warte auf den ersten der sagt, er hätte den Hund erfunden.
    Oliver Jobes, (*1966), Erziehungs- und Verhaltensberater
    _ _ _ _ _ _
    Liebe Grüße von klein Pancho und Christina

  • Hallo,
    super und weiter so. Ich kann mich noch gut an Deinen anderen Beitrag erinnern.
    Freu Dich und ich denke er hat jetzt kapiert, dass Regen nichts schlimmes ist.
    Schön wenn man auch Erfolgsberichte zu lesen bekommt.


    Weiterhin alles Gute


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE