ANZEIGE
Avatar

Suprelorin, chemische Kastration Erfahrungsbericht

  • ANZEIGE

    Okay, das beruhigt mich... Danke euch! :gut:

  • ANZEIGE
  • Sagt mal... Mein Hund und ich sind ziemliche Memmen :ops: Wie haben eure das Setzen des Chips verkraftet? Kann man da vorher örtlich betäuben? Ich hab so Horrorbilder vor Augen - der Dackel zappelt wie ein Schwein am Spieß, die Kanüle bohrt durch, es gibt ein Blutbad...:dead:xD

    also, meiner (Kleinhund, +/- 2,5 Kilo) hat nach dem setzen des Chips kurz geschrien als wenn er abgestochen wird... Kann aber auch damit zusammenhängen weil er seine Impfung gleich danach noch bekommen hatte... Wollte ich zwar seperat machen lassen, aber mein Tierarzt meinte, das wäre kein Problem...

    Im nachhinein habe ich zwar gelesen man sollte nicht beides auf einmal machen, aber nun sei's drum...


    Dienstag gesetzt, bis jetzt alles gut dog-face-w-one-eye-open-blowing-heart

    Lieben Gruß

    Martina und ihre Zwerge

  • Sagt mal... Mein Hund und ich sind ziemliche Memmen :ops: Wie haben eure das Setzen des Chips verkraftet? Kann man da vorher örtlich betäuben? Ich hab so Horrorbilder vor Augen - der Dackel zappelt wie ein Schwein am Spieß, die Kanüle bohrt durch, es gibt ein Blutbad...:dead:xD

    also, meiner (Kleinhund, +/- 2,5 Kilo) hat nach dem setzen des Chips kurz geschrien als wenn er abgestochen wird... Kann aber auch damit zusammenhängen weil er seine Impfung gleich danach noch bekommen hatte... Wollte ich zwar seperat machen lassen, aber mein Tierarzt meinte, das wäre kein Problem...

    Im nachhinein habe ich zwar gelesen man sollte nicht beides auf einmal machen, aber nun sei's drum...


    Dienstag gesetzt, bis jetzt alles gut dog-face-w-one-eye-open-blowing-heart

    :tropf: Genau sowas befürchte ich... Und das Problem ist: Wenn dem Dackel was wehtut, bin grundsätzlich ich schuld. Und er merkt sich das. Und wird sauer und geht mich entweder an oder meidet mich :fear:

  • ANZEIGE
  • @Mrs. Isegrim

    brauchst keine Angst haben, weder das eine, noch das andere wird eintreten...

    Ggf kann ja auch eine Arzthelferin den Hund halten solange...


    Ich hatte meinen selbst gehalten, weil etwas zickig...

    und wenn meiner das gut überstanden hat, dann wird Deiner es bestimmt erst recht gut wegstecken dog-face-w-one-eye-open-blowing-heart


    Ich kann mich noch erinnern beim Erstimpfen und Chip setzen mit 10 Wochen, da hat meiner auch so gequickt, das Mädel kein Mucks gesagt... Männer halt :lol:

    Lieben Gruß

    Martina und ihre Zwerge

  • Unsere TÄ hatte damals vorher was drauf gesprüht damit er das nicht so merkt,weis aber nicht mehr was ,ist bei uns ja schon etwas länger her.

    Viele Grüße von Melli mit Cooper *21.05.2010*

    ...und Katze Nelly *19.05.2007*

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Sagt mal... Mein Hund und ich sind ziemliche Memmen :ops: Wie haben eure das Setzen des Chips verkraftet? Kann man da vorher örtlich betäuben? Ich hab so Horrorbilder vor Augen - der Dackel zappelt wie ein Schwein am Spieß, die Kanüle bohrt durch, es gibt ein Blutbad...:dead:xD

    Rocky ist ein bisschen Mimi und er hat kurz gefiept. Damit war das dann aber auch gegessen. Das Setzen dauert nur einen Augenblick.



    Ich hatte dieser Tage das Gespräch mit einer Halterin, deren Rüde den Chip ebenfalls 4 Wochen zuvor gesetzt bekommen hat. Auch bei ihm gab es noch keinerlei Veränderungen (es ist ein erwachsener Rüde, Chip aufgrund massiver gesundheitlicher Probleme).


    Ich müsste inzwischen selber nachlesen, in welchem Zeitraum sich bei Rocky was verändert hat, was ich aber wohl noch genau weiss, war, dass die Hoden sich zu allerletzt verkleinert haben. Das war sicher erst 5. oder 6. Woche.


    Die Wirkung liess bei ihm (zu derzeit ca 15kg) nach ziemlich genau 6 Monaten nach.

  • Dino hat gar nicht gerafft, dass ihm ein Chip gesetzt wurde. Ich hab mich recht spontan dafür entschieden, weil wir wegen einer Pfotenverletzung eh schon beim TA waren... da wurde nicht gequietscht oder gejammert.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE