ANZEIGE

Übungen für Nase oben?

  • Hallo Ihr


    Ich habe mit meiner Hündin Nasenarbeit angefangen, nur so zum Spaß. Bisher habe ich Leckerlis versteckt und sie suchen lassen, auch unterwegs "verloren" und sie zurückgeschickt oder auch mal eine Fährte mit einem starkriechenden Leckerli gezogen.
    Shila sucht allerdings von sich aus mit erhobener Nase und da ich jetzt vermehrt Fährten gelegt habe wo sie mit tiefer Nase suchen musste, habe ich die Befürchtung sie verliert den Spass am Suchen.
    Gibt es Spielchen wo sie mit erhobener Nase suchen kann? Personensuche haben wir angefangen.


    VG Yvonne

  • Arbeitest du mit dem Futterbeutel?


    Wir haben mit Lennox folgendes gemacht, auch wenn die Motivation eine andere war (wir wollten seine Nase endlich mal vom Boden wegbekommen...) - war eine Idee vom Trainer:


    Zuerst haben wir ihm "zieh" beigebracht: Am Futterbeutel ist eine Schnur, und er muss den Beutel an der Schnur zu sich heranziehen.


    Seit er das kapiert hat, verstecken wir den Beutel nicht mehr nur am Boden, sondern hängen ihn - mit herabhängender Schnur - auch schon mal in einen Baum. Es dauert zwar immer eine Weile, bis er mal die Witterung "von oben" aufnimmt, aber mittlerweile fängt er schon früher an, die Nase zu heben, wenn er am Boden nichts findet.


    Das ganze geht auch ohne die Schnur, wenn du den Beutel nicht ganz so hoch hängst, so dass er noch so mit dem Maul drankommen kann (z.B. in einen Busch, auf eine niedrige Mauer etc.).


    Lennox macht's Spaß!

    Liebe Grüße
    Jule

  • Ich würde eher vermuten, dass sie ihre Suchweise umstellt, nicht, dass sie allgemein den Spaß daran verliert.


    Bei meinem Rüden war es so, dass er anfangs immer mit der Nase auf dem Boden gesucht hat. Wir machen viel mit dem Futterbeutel, vor allem Suchspiele. Der Beutel bleibt auch schon mal im Gestrüpp hängen oder wird von mir bewusst erhöht postiert. Dazu kommt, dass die Hunde ja "orten" müssen, wenn sie keine Ahnung haben, wo der Dummy liegt, das ist effektiver mit der Nase in der Luft. Mittlerweile hat mein Rüde die Nase meist oben, außer er ist schon dicht dran. Ist interessant, den Suchprozess zu beobachten :^^: . Den Spaß verloren hat er jedenfalls nicht durch die Umstellung.


    Aber dies auch als Antwort auf deine Frage: zumindest bei uns hat der Dummy zu Nase-in-der-Luft-suchen geführt. Vielleicht wär das was für euch?

    Sara mit den Weltenbummlern


    Grisu: Australian Shepherd, 09.04.2007
    Smilla: Sheltie, 08.03.2014
    Joey: Australian Shepherd, 26.12.2015
    Faye: Sheltie, 12.12.2017


    mit Lucy und Aicha für immer im Herzen

  • Sie kann doch alles ausser Sportfährte mit ihrem natürlichem Stil suchen! Du wirst schon merken, ob sie auch an der Sportfährte Spass behält. Wenn du nicht prüfungsmässig fährten willst, kann sie auch Fährten halbhoch gehen - Hauptsache, sie überrennt nichts, sondern arbeitet sauber, und das kann sie auch, ohne mit der Nase am Boden zu kleben.


    Meine Schnüffelnase sucht variabel halbhoch, und ich verstecke ihr den Futterbeutel auch öfters über dem Boden. Jede Art von Freiverlorensuche kann vom Hund so gemacht werden, wie er selber optimal arbeitet, da kommt es nur auf das Ergebnis an. Der Hund kann sicher auch lernen zu unterscheiden, wenn bei Sportfährte immer ein spezielles Ritual eingehalten wird.

    Hunde:
    Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
    Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
    Welsh Springers reloaded - die Bilder!

  • Hallo


    Erstmal danke für die Tipps. ;)
    Futterdummy habe ich einen, hatte ich auch mit angefangen bis mein Dussel an dem Reisverschluß hängen blieb, weil sie zu gierig war und jetzt beim Anblick des Dummys flüchtet. :roll:
    Ich leg die Leckerlis durchaus auch erhöht und die sucht sie dann auch mit erhobener Nase. Aber ich wollte gern noch mehr Variationsmöglichkeiten an Spielen.
    Mal sehen ob ich sie auf ein kleines Knotentau fixieren kann als Dummy. :???: Das könnte ich dann auch in den Baum hängen.


    @ naijra


    Was ist denn bitte Sportfährte?
    Ich mache das wirklich nur für mich und ohne irgendein Ziel sondern als spaßige Beschäftigung.


    VG Yvonne

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "Yni"

    Hallo



    Was ist denn bitte Sportfährte?

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

  • Zitat von "bienemaja"

    Sportfährte meint sicherlich, leistungsorientiertes Fährten nach Prüfungsordnung (VPG, FH, IPO..)


    LG


    Ups, sorry hatte die Frage übersehen. :ops: Bienemaja hat Recht, das meine ich. Bei der Sportfährte geht es weniger um die Nasenleistung (die Aufgabe ist nicht so schwer), sondern darum, dass man dem Hund beibringt, die Fährte in einer ganz bestimmten Art und Weise zu arbeiten. Das entspricht nicht dem, wie ein Hund natürlicherweise eine Spur verfolgt. Brauchen tut man das nur, wenn man die entsprechenden Prüfungen laufen möchte.

    Hunde:
    Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
    Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
    Welsh Springers reloaded - die Bilder!

  • Zitat von "Yni"

    @ naijra


    Was ist denn bitte Sportfährte?
    Ich mache das wirklich nur für mich und ohne irgendein Ziel sondern als spaßige Beschäftigung.


    VG Yvonne


    Dann mach Dir keine Gedanken. Wenn Du sie suchen lässt wie sie es von sich aus tut, dann wird sie ihre Nase immer passenden einzusetzen wissen ;)


    Viele Grüße
    Corinna

ANZEIGE