ANZEIGE

Radio Bayern 2 über BARF

  • Also ich finde den Beitrag nicht so dolle... gerade die Zusammensetzung oder Herstellung wird meiner Meinung nach als viel zu kompliziert dargestellt...


    klar muss man auf eine menge achten, aber so wie die das darstellt hört es sich ja an, als ob man chemiker sein müsste, damit der hund nicht tot umkippt...


    Aber gut, dass sie mal mit dem "Aggressiv wegen rohfutter"-quatsch aufräumen...

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • sicherlich hätten die Aussagen der Tierärztin nicht so hochkompliziert ausfallen sollen, aber zumindest ist der Beitrag kein Verriss gegen Barf sondern eher eine Zustimmung.


    Übrigens am 4.12. beginne ich mit den Dreharbeiten zu meiner TV-Reportage. Die Sendung wird dann im Januar ausgestrahlt werden.
    Auch die TV-Reportage stelle ich dann online.
    LG Manfred

  • Ja das stimmt. ich hätte es noch toll gefunden, wenn etwas darüber gesagt wird, wie ungeeignet das getreide-haltige trockenfutter für die hunde eigentlich ist und wie schädlich zB die spagetti mit soße, die der eine mann ja seinem Hund gibt...


    und das argument: "naja, der frisst das ganz gerne" :irre:


    meine würde sogar verschimmelte pizza von der strasse fressen, wenn sie dürfte...


    EDIT: achso :D das mit dem tv-beitrag hört sich klasse an! bin ich schon gespannt drauf! hast du den beitrag fürs radio gemacht?

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • nein den Radiobeitrag habe ich nicht produziert, aber ich habe die Presse über dasd Thema informiert.
    Mein TV-Beitrag wird auf alle Fälle wesentlich mehr Infos beinhalten, allerdings natürlich auch journalistisch gut aufbereitet sein, d.h. dass auch Meinungen eingebaut werden, die jetzt nicht 100%ig pro BRAF sind.
    Letztendlich soll sich ein jeder selbst seine eigene Meinung bilden.
    LG Manfred

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Richtig so!


    ich glaube auch, dass so ein kurzer Beitrag kaum dem so komplexen Thema gerecht werden kann.


    Und dass es immer zwei Seiten gibt ist ja klar, aber mir würde schon reichen, wenn die Leute wenigstens wissen, dass man seinen Hund so ernähren kann.


    Jeder der mich darauf anspricht, tut fast so als würde ich Gott spielen, denn woher weiß ich denn was der Hund zu bekommen hat? Warum gibt es denn dann Hundefutter, wenn das so schlecht ist...? :roll:


    Ich mein, die Gesundheit meines Hundes, besonders das glänzende Fell, was den meisten gleich auffällt, hilft mir mich zu erklären um nicht fast schon zu sagen, zu rechtfertigen.


    Und generell einfach ein Bewusstsein zu schaffen, dass es eine Alternative zu Fr*lic und Co gibt!


    Also ich find das super, dass du darüber eine Reportage machen willst! :D

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • ich denke mein BARF-TV-Beitrag wird so zwischen 6 und 7 Minuten Länge haben, mehr Zeit gibt man mir leider nicht, aber das sollte ausreichend sein;-)

  • "Oder ich nehm halt gute Hundeflocken, da ist alles drin... Kohlehydrate...und Gemüse"


    :lachtot: :lachtot: :lachtot:


    (Wers nicht versteht: Gemüse besteht aus Kohlenhydraten!!!^^)


    "Der Grundgedanke, ne möglichst ausbalancierte, LEBENSNAHE Fütterung...."


    :???:


    Ist Fertigfutter irreal? Surreal? Lebensfern? Fiktiv? Weltfremd? ;)




    Hm... naja, ganz süß.


    Die eine Frau hat gesagt, sie kocht die Knochen, weil ihr Hund die sonst nicht frisst... schade, dass das so komplett übergangen wurde.


    Naja.


    Informationsgehalt wie bei taff oder Galileo ^^

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • Zitat von "primel"

    ... Übrigens am 4.12. beginne ich mit den Dreharbeiten zu meiner TV-Reportage. Die Sendung wird dann im Januar ausgestrahlt werden.
    Auch die TV-Reportage stelle ich dann online.
    LG Manfred


    ... JA BITTE - UNBEDINGT!!!! :2thumbs: Werde ich mich interessiert vor die Kiste setzen!

    Liebe Grüße
    Wiebke & Sammy
    °^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

    Neue Bilder sind auf Sammys HP zu finden.
    °^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°

  • die Ausstrahlung finden leider nur in Bayern auf RTL statt, aber online natürlich weltweit;-)
    LG Manfred

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE