ANZEIGE

Urlaubsbetreuung für Pflegehund gesucht

  • Ich habe ein Problem !


    Klein Tim war vermittelt und ist heute morgen zurückgebracht worden. Er ist jetzt wieder bei einer Freundin von mir, die ihn vorher auch schon hatte.


    Allerdings fliegt sie am Freitag für 2 Wochen in Urlaub. Alle ihre Hunde sind untergebracht, nur Tim, der war nicht eingeplant.


    Der Kleine ist nur eine halbe Portion, gute 30 cm groß, aber leider kein Anfängerhund. Er liebt seinen Menschen, kommt mit anderen Hunden aus, aber ... er schnappt, wenn man ihn bedrängt.


    Daher suchen wir jemand kompetentes, der souverän mit so einem Kerl umgehen kann. Bei Menschen, die ihm Führung geben, seine Distanz respektieren, da ist er ein wahrer Schatz.


    Wäre schön, wenn wir jemanden finden, der sich des kleinen Kerls annehmen würde. Zwei Wochen im Haus mit Sozialpartner wären vieeel besser als unsere derzeit einzige Alternative - Tierheim.


    Futter und sonstige Kosten werden erstattet. Tim wohnt jetzt in Wiehl - mittig zwischen Köln und Olpe.



    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • hm, wenn ich endlich ne wohnung finden würde u er sich mit lucky vertragen würde, würde ich sofort einspringen. er wäre max. 3 stunden die woche allein (mit lucky) u ansonsten viel hundepaß, unter anderem am stall. ja, wenn mir jetzt sofort jem ne whg vermietet dann ginge es.
    :gott:

    nicht wundern- ich bin durchaus der deutschen Sprache mächtig, aber lerne grad zehn-Finger-Tippen....


    Es grüßt Lucky

  • Nen neuen/fremden Hund würd ich im Leben nicht sofort allein lassen, auch nicht mit Spielpartner.


    Aber das nur nebenbei.


    Der Kleine ist totaaaal toll... sieht meiner Maus unheimlich ähnlich :)


    Ich drück die Daumen!


    Gaaanz fest!


    EDIT: Ich guck mir den Süßen schon zu oft an :/

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • Wie ist es denn mit Kindern (vernünftige 6- und 7 jährige)? Geht das oder besser nicht?


    Wie kompetent sollte Pflegefrauchen denn sein? Sehr kompetent oder langt "erfahren"?


    Wie stehts mit "Jungspundrüden" (18 Monate)? Einigermaßen verträglich?


    LG
    Astrid mit Lobo

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Mit den Hunden hier eben im Auslauf, da ist aktuell ein halbstarker Rüde und ne 4 Monate alte Spanierin (heimatlos :roll: ), hat er überhaupt kein Problem, er geht eher aus dem Weg. Ich denke, er läßt sich nicht alles gefallen, benimmt sich aber korrekt.


    Ich selber hab ihn nicht beissen gesehen, zu mir war er bisher nett. Aber er hat definitiv Leute, die ihn streicheln wollten gebissen. Nicht "verbissen" und extrem verletzt, aber schon merklich und das, ohne lange Vorwarnung. Der kleine kommt aus der Tötung in Frankreich und wir einiges erlebt haben.


    Ganz ehrlich: So sehr ich mir eine Stelle für ihn wünsche, aber bei so kleinen Kindern muß man es nicht riskieren.


    Gesucht ist ein souveräner, ruhiger Mensch, der einen Hund lesen kann.


    Gruß, staffy - immer noch auf der Suche nach Haus mit Hof =)

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

ANZEIGE