ANZEIGE

Aufsässig, Dickkopf mit 9 Wochen!

  • Hallo


    ich glaube Mini hat nicht nur die Kopfform eines Bernies sondern auch den Dickkopf.
    Heute ist sie ca. 9 Wochen alt, hat 9 kg.
    So wenn sie z.b nicht ihren Willen bekommt. Dann knurrt und bellt sie einen an.


    z.b das ist wenn das Fressen nicht schnell genug serviert wird. Sie sieht wir füllen den Napf weichen es ein. Und dann muß sie halt noch bischen warten. Dann ist sie oft so ungeduldig und so verfressen das sie mein Mann oder mich anknurrt und anbellt. So auf die Art ich will das sofort.


    Dann trifft mich heute der Schlag ich wollte grad den Staubsauger holen. Komm wieder ins Wohnzimmer turnt sie auf der Couch!


    Ich nein Mini sie schon direkt rumgeknurrt gebellt ich hab sie dann geholt. Sie ab ins Eßzimmer, ich dann ab in dein Körbchen. Sie dann auch dahin.Das klappt auch schon gut, sie kurz gebrummelt und geschlafen.


    Auch wenn ich dann pfui oder nein sage wenn sie irgendwas macht was sie nicht soll. Macht sie auch manchmal so ein Theater. Knurren, bellen,
    meist dreh ich mich um und ignoriere dann ist sie auch ruhig oder ich schicke sie ins Körbchen. Dreh mich um und geh ins Eßzimmer.


    Hatte ich noch nie bei einem Welpen, ich finde sie ist schon ganz schön aufmüpfig.



    Wie soll ich mich am besten verhalten? Weil wenn sie später mit 60 kg auf die Couch geht und mich dann anknurrt. Hab zwar dann keine Angst aber schön finds ich dann auch nicht.


    LG
    Nicole

    LG
    Nicole

  • Der Welpe ist nicht frech oder aufmüpfig ... er ist ein WELPE !!!


    Und es liegt an dir ihm beizubringen nicht aufs Sofa zu springen, artig auf sein fressen zu warten usw.


    Aber langsam - er ist 9 Wochen, also maximal erst 1 Woche bei euch. Vieles kann er doch noch gar nicht wissen.

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • Hallo,


    ich glaube nicht, dass ein 9 Wochen junger Welpe schon richtig aufmüpfig ist.
    Meine Vermutung ist, dass es eher Aufregeung und spielerisch ist, vielleicht etwas überdreht.
    Das Futter würde ich erst geben, wenn sie aufhört zu bellen.
    Bereite es vor und gib es erst frei, wenn Welpi ruhig ist.
    Immer wieder den Napf hochnehmen, wenn sie mit der Bellerei beginnt.
    Unsere Hunde dürfen erst fressen, wenn ich die Näpfe freigebe.


    Die meisten Welpen können mit dem Kommando "Nein" und "Aus" noch nichts anfangen, sie ist erst 9 Wochen jung.
    Hierzu gibt es hier, ich glaube unter "know ledge", eine gute Erklärung.
    Falls etwas unklar ist, kannst du noch mal nachfragen.


    Das Anknurren/Bellen sollte dich völlig unbeeindruckt lassen, nimm sie vom Sofa, ab auf den Platz fertig. Das machst du ja schon.
    Solange der Hund irgendeine Form von Knurren und Bellen zeigt, würde ich das zunächst mal ignorieren. Wirklich ignorieren, kein "Aus", kein "Nein" und keines Blickes würdigen.


    Gruß


    Leo

  • Hallo Nicole,


    das Zwergentier ist noch sehr jung, dennoch solltest du jetzt schon gegensteuern wenn Geknurre oder ähnliches kommt.


    Ignorieren wenn dir was nicht passt bzw. freundlich aber bestimmt vom Sofa pflücken.
    Mit dem Gedanken im Kopf "phhh, Mini- Spinni".
    In diesem Alter sind Zurechtweisungen noch nicht angebracht!!!
    Damit meine ich das in`s-Körbchen-schicken.


    Welpen probieren aus, das ist normal und gut so.
    Wenn sie keinen Erfolg haben, wird das Verhalten als "nicht erfolgreich" gespeichert und i.d.R. nicht mehr hervor geholt.


    Guck`erst mal zu, dass ihr euch kennen lernt, natürlich ohne allzu freche Frechheiten zu dulden... :D
    Und mit der Zeit Vertrauen aufbaut.

    Liebe Grüße von Antonia

  • Hallo



    ich hab den Welpe schon 5 Wochen. Klar ich hab auch schon gedacht das es spielerisch ist. Aber es sieht und hört sich ernst an. Wohl ich mir auch schon dachte ob ein Welpe mit 9 Wochen schon aufsässig ist????


    Hab aber gehört das es vielleicht schon mit der Rangfolge zu tun hat. Aber in dem Alter ???Es ist ja nicht mein erster Welpe aber sowas hat noch keiner gemacht.


    Ich ignoriere dann auch, das klappt auch gut. Ich dreh mich dann um gehe weg und Ruhe ist.



    Ich meine sie bekommt mal ca. 60 kg. Dann ist es nicht mehr so einfach.


    Sie bellt ja auch nicht immer. Aber einmal am Tag macht sie schon Theater.


    LG
    Nicole

    LG
    Nicole

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Kleiner zusätzlicher Hinweis, denn das wesentliche wurde schon gesagt, sprich es ist ein Welpe also nix mit aufmüpfig sondern normal:
    Schaff dir doch bitte Lektüre, sprich Bücher zum Thema an, damit du etwas sicherer wirst (z.B. das Kosmos Erziehungsbuch) und besuche eine Hundeschule. Auch dort werden dir viele Fragen beantwortet werden und für das Hundi werden die Besten Grundlagen gelegt.


    Ansonsten ... ein Baby lernt die Dinge auch nicht von heute auf morgen und ist auch nicht aufmüpfig :) ... dein Welpe ist halt auch nur ein Baby :).



    Du hast den Welpen schon seit 5 Wochen :schockiert: dann ist er viel zu früh weg von der Mama und du mußt dringend für seine Sozialisierung sorgen... oder war die Mama bei dir?



    Zitat

    Hab aber gehört das es vielleicht schon mit der Rangfolge zu tun hat.


    Diese Weltherrschaftstheorien werden teilweise total überbewertet ;) und ein 9 Wochen alter Welpe will bestimmt noch nicht die Weltherrschaft *gg*

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Hallo,
    oh wow, der Zwerg ist neun Wochen und ihr habt ihn schon seit 5 Wochen?


    Darf ich fragen woher und warum so früh?
    Da könnte auch die Ursache liegen...


    Grundsätzlich stimme ich den anderen zu- er macht nichts absichtlich böse, er weiß nur noch nicht was er darf und was nicht...

    Es grüßen euch Kathi,
    Celine *Juli 1998 (Aussies)
    Diesel *Mai 2010
    Dexter *März 2004
    (Phex *Mai 2007 + Juli 2010)
    Phelan - Ich werd dich immer lieben

  • Hallo




    @ malika danke
    hier der Link zu meinem Vorstellungsthread


    http://www.dogforum.de/fpost7316291.html#7316291


    Jetzt wisst ihr ja warum sie so früh bei mir ist. Von Hundeschulen bin ich nicht begeistert. Bis jetzt haben meine Hunde auch ohne immer super gehört und alles.


    Sozalisierung hat sie natürlich schon was verpaßt leider.
    Aber ich hab ja noch ein Hund der diesen Monat 1 Jahr wird.



    Das dachte ich auch das ein 9 wochen alter Welpe noch keine Ahnung von Rangfolge hat.


    LG
    Nicole

    LG
    Nicole

  • Zitat von "doggenmix"

    Von Hundeschulen bin ich nicht begeistert. Bis jetzt haben meine Hunde auch ohne immer super gehört und alles.


    Da gebe ich dir absolut Recht, denn ich sehe das genauso. Allerdings benötigt dein Welpe dringend Welpenkontakte und die bieten meist nur die Hundeschulen in den Welpengruppen. Zudem hilft es dir viele Unklarheiten bei der Erziehung eines Welpen zu beseitigen.


    Wir waren auch nur zum Zweck der Sozialisierung mit unserem Welpen in der HuSchu und sind mit 17 Wochen wieder raus.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE