ANZEIGE

Hund zieht an der Leine wie verrückt

  • Hallo ihr Lieben,


    habe einmal eine Frage an euch.


    Mein Weimaraner-Labrador Mix ist drinnen,ein superlieber, folgsamer Hund aber draussen benimmt er sich unmöglich.


    Er zieht wie verrückt an der Leine(jedoch nicht immer, kann euch aber nicht sagen woran es leigt) wenn er ein Reh/ Hasen sieht wird es richtig spannenden und ein Kraftakt meinerseits, außerdem hat er dann Karotten in den Ohren und hört gar nicht mehr.


    Zu seiner Vorgeschichte kann ich nicht viel sagen wir haben ihn aus dem Tierheim.


    Nun ist meine Frage: " Gibt es eine Möglichkeit im das irgentwie abzugewöhnen bzw. ihn draußen mehr auf mich aufmerksam zu machen, soll ich ihn mehr fordern etc.?


    Bin um jeden Ratschlag dankbar.


    LG

  • Da Weimaraner und Labrador mit drin sind, kannst du nicht viel machen, wenn er Wild vor der Nase hat !!! :D
    Sind halt beides Jagdhunde...
    Wie lastest du ihn denn sonst aus ???
    Dummyarbeit, Fährte und andere Aktivitäten, die einem Jagdhund auf jeden Fall Spaß machen könnten ihn dann umlenken.
    Denn ein glücklicher und ausgelasteter Jagdhund setzt keinem, bzw. überlegt es sich vorher, Reh hinterher.
    Ich denke, dass du auch Unterordnung mit ihm machen musst...in Bezug auf die Leinenführigkeit.

    Liebe Grüße
    Wiebke und Aussiebande

  • Danke für deine schnelle Antwort.
    :p
    Fährenarbeit mache ich schon mit ihm und da ist er auch gut bei der Sache, werde das auf jeden Fall weiter ausbauen.
    Dummy Training habe ich zwar probiert aber er interessiert nicht dafür, aber ich probiers einfach nochmal.
    Danke auch für den Link wg. Leinenführigkeit war interessant zu lesen.


    LG

ANZEIGE