ANZEIGE

Angst vor dem Klick

  • Hallo


    Ich wollte mit meinen beiden sensiblen Hunden Clicker machen, damit sie Kopf mässig ausgelastet werden, nur ist jetzt ein Problem, meine beiden haben furchtbare Angst vor dem klick, wollen dann nihcts mehr Leckerli oder mein Rüde meidet jetzt die Stelle im Garten, weiß jemand wie ich die Angst der beiden in die richtigen Bahnen lenken kann, oder soll ich lieber das klickern sein lassen, der Rüde geht richtig weg von mir wenn er sieht das ich den Klicker in der Hand habe

    Rigo Podenco-Pointer *15.10.2002*
    Soraya *15.11.2004*


    In unserem Herzen lebt Dido 06.05.2004 - 08.04.2005


    Spiel dein Spiel und wehr dich nicht,
    lass es still geschehen.
    lass vom Winde, der dich bricht,
    dich nach Hause wehen

  • hallo,
    "clicker" doch mal mit einem kugelschreiber, vielleicht klappt das ja, er ist ja viel leiser.


    gruß marion

  • Max ist beim Klick auch immer zusammengezuckt, jetzt habe ich die eine Seite des Klickers mit einer Gummimasse beklebt, so ist der Ton nicht mehr so Hart und er findets gut.


    LG
    Quendolina

    Hast Du Deinen Hund heute schon gelobt?

  • Hey...


    du könntest den Clicker auch in ein Tuch oder in deine Tasche packen, dass dämpft den Ton auch noch mal...
    Ansonsten gab es hier desöfteren schon den Tipp mit dem Kugelschreiber..

    Liebe Grüße Selina und der Saarlooswolfhund Kennel Cana Lupa
    mit Magyar Vizsla Bowie*2004 , Saarlooswolfhund Diego *2008 und Saarlooswolfhund Fiona *2010
    Wir sind in freudiger Erwartung und sind gespannt wie viele kleine "Wölfchen" Fiona uns schenken wird

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • und wenn die "leisermachenden" tipps nicht helfen, fang mit einem Zungenschnalzer an.


    Wenn du sie einige Zeit mit dem zungenschnalzer "geclickert" hast, versuchst Du es wieder mit einem Kugelschreiberclick oder einem gedämpften clicker. Meistens funktioniert es dann besser.

    LG
    Martina mit Crispel & Gandhi


    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten." Dr. Ute Blaschke-Berthold

  • Warum muss es denn unbedingt der Clicker sein, führe doch ein Markerwort ein, funzt nach dem gleichem Prinzip!

  • Hallo,


    Vielleicht kannst du sie ja daran gewöhnen indem du ab jetzt ständig mit dem Ding rumläufst und auch häufiger mal clickerst. Da müssten sie sich recht schnell dran gewöhnen. Du darfst nur nicht reagieren wenn sie Angst zeigen.


    LG

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE