ANZEIGE

Unser Hund bellt oft !

  • Hallo.
    Leider sind die Infos recht sparsam.


    Seit wann tut er das?
    Wie lange habt ihr den HUnd?
    Gab es Veränderungen in der letzten Zeit (z.B. Umzug)?


    Wie verhält er sich genau in solchen Situationen
    (Körpersprache)?

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

  • Hallo Sabrina,


    willkommen hier im Forum!


    Wie lange habt Ihr den Hund denn schon? Und was habt Ihr bisher gegen das "Anschlagen" getan?


    Viele Grüße


    schlaubi

  • Ich denke, du hast die Lösung des Problems schon erläutert :D
    Spitze sind dafür bekannt, dass sie gerne und viel bellen !!!
    Sie wurden früher als Wachhunde auf den Höfen eingesetzt.
    Einem Spitzt das Bellen abzugewöhnen ist, als wenn man einem Border das Hüten verbieten will !!!
    Das sollte einem eigentlich klar sein, wenn man sich einen Spitz ins haus holt.
    Und du sagst, dass es schon 13 jahre alt ist... war er die ganzen Jahre vorher still ???

    Liebe Grüße
    Wiebke und Aussiebande

  • Also mein Freund hat den Hund seit 6 Jahren er war ein Tierheimhund und sollte schon eingeschläftert werden, weil er schwer vermittelbar war, nicht gut mit Kindern zurechtkommt und so. Bei meinem Freund war das kein Problem. vor gut 3,5 Jahren haben wir uns kennen gelernt er mochte mich auch sofort und ab und an mal gebellt und so ein paar Macken (ziemlich schreckhaft, mag keine scheienden, rennenden Kleinkinder, Roller, Skatboards) in der alten Wohnung hatten wir eine Hündin wohnen und zwei Kinder die auch öfter getobt haben da hat er mal an gebellt.


    Muss sagen sind beide berufstätig wobei mein Freund in Schichten arbeitet also er ist auch häufig allein am meisten in der Frühschicht wenn wir ja beide weg sind bis 15 h. Nun wohnen wir seit Anfang Nov. in der neuen Whg. dachte hier ist es ruhiger man hört allerdings doch viel. Die Mieter über uns sind ziemlich laut, manche schlagen die Tür sehr laut zu dann bellt er oder wenn sich welche im Flur unterhalten und er diese nicht sieht.


    Waren jetzt schon bei einer Tiertherapeutin sie sagte Terry ist ein totaler Kontrollfreak will alles kontrollieren und immer der Führer sein. Wir sollten doch alle Türen zum Flur schließen, damit er kaum was hört. Nur leider klappt es nicht sobald im Wohnzimmer die Tür zu ist bellt er ständig lassen wir sie auf ist er ruhig ok aber sobal dann ein lauteres Geräusch kommt bellt er sicher wieder. Da wir gerade jetzt beide mit Frühschicht anfangen haben wir Angst das er oft bellt und sich die Nachbarn beschweren.


    Auch will er viel aufmerksamkeit und bellt bei Klingel oder klopfen veranstaltet eine richtige Zeremonie wenn welche kommen mit bellen, anspringen bekommt fast einen Herzinfakt.


    Nun die Frage was wir noch tun können damit das bellen aufhört bei der Klingel und er ruhig ist, wenn er allein ist?


    Wäre dankbar für Tipps


    lg Sabrina :roll:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo,


    schwierig, da der Hund ja auch schon ziemlich betagt ist.
    Ihr wohnt ja nun noch nicht lange da und es kann gut sein, dass sie sich noch an die neuen Geräusche gewöhnen muss und das bellen dann besser wird.


    Ihr könnt natürlich dennoch versuchen ihr Verhalten zu verändern. Hat sie denn einen festen Platz?
    Wenn ja, dann schick sie öfter mal hin. Sie darf den Platz erst verlassen wenn ihr das erlaubt, sprich sie freigebt.
    Das kann dauern bis es klappt.


    Zudem würde ich sie dann immer öfter mal für kurze Zeit alleine im Wohnzimmer lassen und die Tür schließen. Nur reingehen wenn sie ruhig ist.


    Was sagt denn die Therapeutin dazu?
    Was sollt ihr ihrer Meinung nach tun?


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • Zitat von "TerryK"


    Muss sagen sind beide berufstätig wobei mein Freund in Schichten arbeitet also er ist auch häufig allein am meisten in der Frühschicht wenn wir ja beide weg sind bis 15 h.


    Verstehe ich das richtig ,der Hund ist bis zu 15 Stunden alleine? :schockiert:
    Dann würde sich die Bellerrei von selber erklären.

  • Hey also Nein Terry ist keine 15 h am Stück allein. Wenn mein Freund Frühschicht hat sind wir beide gegen 15h z.H. in den anderen beiden Schichten ist er gar nicht bzw. 2 Stunden allein.


    Ja neue Whg. dachten wir auch schon. Die Therapeutin meinte auch er ist ja nun schon alt hat so ein Muster drin und will halt alles kontrollieren.


    Am besten im Wohnzimmer Tür zu aber das klappt echt nicht weil er ja da nicht meh kontrollieren kann dann bellt er nur und hört nicht mehr auf das geht ja nicht wenn wir Arbeiten sind können wir Ihn ja nicht dauerhaft bellen lassen. Wenn jemand klingelt bellt er auch sehr und rennt direkt zur Tür. Das versuchen wir jetzt schon zu verhindern und stecken ihn wenns klingelt in die Küche nur da lässt er sich dann auch schwer beruhigen vor allem wenn dann Besuch kommt und er hört die Leute aber sieht sie nicht.


    Bei der Frühschicht wie jetzt lassen wir halt Wohnzimmertür auf und hoffen das er ruhig ist bzw. lassen bisschen Radio laufen haben gemerkt das er sich da anscheint besser fühlt. Bisher hat sich zum Glück noch kein Nachbar beschwert!


    lg Sabrina :handy:

  • Hallo.
    Ich denke, dass der Umzug hier eine größere Rolle spielt.
    Bei allem Stress, den solch ein Tapetenwechsel mit sich bringt, vergißt man sehr schnell mal den Hund.
    Aber genau dieser muß sich auch erstmal mit der neuen Umgebung, ihren Geräuschen und dem Alleine sein dort auseinandersetzen.


    Hatte ihr einige Tage Urlaub, bevor es nach dem Umzug mit der Arbeit weiterging?



    Ein Ansatz wäre, z.B. einige Tage daheim, um mit dem Hund zu erleben, was am Tag so alles vor sich geht.
    Währendessen das Alleinesein neu auffrischen.


    Gegen das Bellen beim Klingeln während eurer Abwesenheit = KLingel abstellen ;)
    Hat er sich vorher auch schon so "wild" benommen, wenn Besuch kam?

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

  • Hallo Sabine


    also ja wir hatten nach dem Umzug eine Woche Urlaub. Diese Woche wo wir beide Früschicht hatten haben wir Wohnzimmer und Schlafzimmertür offen und Radio leise angelassen. Unsere Nachbarin, welche auch unsere Freundin ist, hat gesagt sie hat ihn kaum gehört, ab und an mal wenn z.b. Motorräder sehr laut waren oder ihre Hündin gebellt hat aber sonst nicht. Ist schonmal gut.


    Klingel stellen wir aus wenn wir weg sind. Aber ja sonst ist er schon immer so bei den Klingel dreht dann halb durch und das ist bisher noch nicht viel besser geworden. Sonst denke ich verändert es sich jetzt langsam vielleicht gewöhnt er sich dran also so ganz viel wie am Anfang bellt er nicht mehr zum Glück aber bei der Klingel da nützt es auch nix wenn wir ihn z.B. in die küche tun und Tür zu da bellt er wie verrückt und kommt angerannt springt an den Leuten hoch, bellt und echt total aufgedreht.


    Na ja lg Sabrina :roll:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE