ANZEIGE

Unsere "ältere" Hündin macht einige Probleme

  • Hi,


    also unsere mittlerweile 12 Jahre alte Hündin Baghira
    fängt langsam an, uns immer mehr Probleme zu bereiten.
    Wir können sie mittlerweile nicht mehr alleine zuhause lassen, ohne alle
    Zimmertüren zu schließen, abgesehen von der Küche, wo sie eine Decke hat.


    Früher hatte sie nie Probleme damit auch über eine Weile alleine zuhause
    zu sein, aber vor einigen Monaten fing sie an, wenn sie alleine war in
    anderen Zimmern auf die Betten zu springen und dort zu schlafen.
    Desweiteren hat sie die Gewohnheit entwickelt auf Möbelstücken, vor
    allem ihrem Sessel zu scharren und diese vollkommen zu zerstören.
    Wir gehen in der Regel drei mal am Tag mit ihr raus und dennoch beginnt
    sie sogar, wenn sie es sich in unserer Abwesenheit auf Möbelstücken
    bequem machen kann, diese einzunässen.


    Doch jetzt kam es ganz dick:
    Wohn und Schlafzimmer meiner Mutter sind ein Raum in unserer
    Wohnung, in welchem der Sessel von Baghira steht, sie schläft Nachts
    auch immer da. gestern Abend war meine Mutter noch mit ihr draußen
    und trotzdem hat sie Nachts sowohl in das Wohnzimmer uriniert als auch
    gestult. Heute kam ich nach Hause und in der Küche hat sie die Polster
    der Eckbank zerrupft.
    Ich weiß einfach nicht mehr weiter, weil meine Mutter auch kurz vorm
    Verzweifeln ist und die ganze Zeit von Einschläfern redet, was ich ziemlich
    übertrieben finde!


    Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen, was man da tun kann.


    Danke schonmal, Fabian

  • Hallo


    Ich würde euch vorschlagen, den Hund mal einem TA vorzustellen, und ihn untersuchen zu lassen.
    Ältere Hunde werden genau wie alte Menschen manchmal etwas merkwürdig und auch dement.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Hallo Fabian,


    erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum. :hallo:


    An Eurer Stelle würde ich Eure Baghira mal rundum von einem Tierarzt untersuchen lassen. Vielleicht ist sie inkontinent (ist sie kastriert?), hat andere organische Probleme oder hört und sieht langsam sehr schlecht. Letzteres muss man als Hundehalter gar nicht bemerken, denn Hunde können sich in der gewohnten Umgebung allein durch ihr Näschen super gut orientieren.

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

  • Hallo Fabian,


    nur, weil ein Lebewesen alt wird, sollte man auch wirklich nicht ans Einschläfern denken. Würde Deiner Mutter sicher auch nicht gefallen, so nach dem Motto: Du bist alt und machst mir Kummer, weg mir Dir :-/


    Wart Ihr beim Arzt mit Baghira (ein hübscher Name!) und habt sie mal checken lassen?


    Habt Ihr schon versucht, öfters mit ihr rauszugehen? Manchmal können Senioren halt nicht mehr so lange am Stück aushalten.


    Viele Grüße


    schlaubi

  • :schockiert:


    huch ... bitte doch nicht gleich ans einschläfern denken !


    Zuerst einmal würde ich mit ihr zum TA gehen, um alle Organischen Probleme ausschliessen zu können.


    Vielleicht findet sich hier ja auch schon ein Problem, was ihr "eigenes" Verhalten erklären könnte.


    Ich kenne mich mit Hundesenioren nicht so gut aus, aber werden wir im Alter nicht alle ein bisschen "anders" ....


    Vielleicht hilft ja ein Kauknochen, ein besonders tolles Spielzeug oder so gegen das zerstören beim alleine sein. Wie lange ist sie denn überhaupt alleone ?

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • oh, danke schonmal für die raschen Antworten!
    ja, ich bin der selben Meinung.. immerhin ist sie seit 12 Jahren Teil
    unserer Familie. Nun, beim Tierarzt waren wir noch nicht, denn so
    schlimm ist es erst seit kurzem.
    Nun, sie ist schon des öfteren ein paar Stunden am Tag alleine zuhaus,
    denn meine Mutter ist berufstätig und meine Schwester und sind auch oft
    unterwegs, aber das ist sie eigentlich gewöhnt..
    Und da gehn wir eben morgens einmal, mittags und Abends oder auch
    nochmal später gegen Nacht, weil meine Mutter recht lange auf ist.

  • Ist sonst noch etwas anders ? Frisst sie schlecht oder viel mehr ?


    Ist ihr vielleicht langweilig ?



    Ich würde auf jeden Fall mal beim TA vorbeischauen. Das schadet sicher nicht.

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • dann solltest du auch vielleicht mal eine Diabeteserkrankung in die Reihe der Möglichkeiten aufnehmen.


    Meine Schwiegermutter hatte einen älteren Hund, der als Symthome auch Launisch wurde und sehr viel Trank (und dann natürlich auch viel musste)


    Er hatte Zucker.



    Natürlich hoffe ich das für deinen Wuff nicht, aber das kann nur ein TA wissen.

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • Geht's noch ?? Hallo ?? Was für Einschläfern ?? :zensur:
    Man kann's auch übertreiben ! Frag mal deine Mutter, ob sie einen älteren, senilen Menschen, der n bisschen rumspinnt, auch gleich " einschläfern lassen " würde... Und jetzt kommt mir nicht mit: " Das kann man nicht vergleichen ! " :x
    Ey das kann's doch nich sein, nur weil sich der Hund nicht wünschenswert verhält, muss man ihn doch nicht gleich umbringen ! :motz:


    *kopfschüttel* :kopfwand:


    EDIT: Und dann auch noch nach 12 !! Jahren, das Herz zu haben, sowas zu erwähnen... krass...
    Sorry, aber da kenn ich nichts...

    Lg Superвaвч ٩(●̮̮̃•̃)۶

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE