ANZEIGE

kleiner unfall - - frage

  • hey. gestern ist was passiert, will mal nicht sagen schlimm aber naja....
    wollte mal wieder den boden wischen. Und wenn der kleine den wischmop sieht dreht der völlig durch, also wischen unmöglich. Kurz gesagt, hundi in den hausgang, türe zu und wischen. fast fertig, mache die tür auf und schaue nicht genau hin, hat der hundi sein kleines pfötchen drunter.... man tat mir das leid, hat ziemlich geschrien der kleine. nach 5 min war alles wieder vorbei, gott sei dank. hatte nen ziemlichen schock.
    Beeinflusst das evtl. sein Vertrauen mir gegeüber? Ich hab ja die Tür geöffnet.... könnte hundi es so verstehen als hätte ich es absichtlich gemacht?

    “ Je mehr ich von den Menschen sehe um so lieber habe ich meinen Hundi”

  • Nein. Jeder halbwegs normal gestrickte Hund kann es verkraften, dass man ihm mal versehentlich auf die Pfoten tritt, so wie er andere kleine Unannehmlichkeiten des Alltags verkraften kann. Hundi wird möglicherweise nicht mehr so dicht hinter der Türe hocken das nächste Mal - garantiert ist es aber nicht.

    Hunde:
    Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
    Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
    Welsh Springers reloaded - die Bilder!

  • hmm glaube nicht das er da durch das Vertrauen zu dir verliert. Bin meinen auch schonmal ausversehen auf das Beinchen getretten und er hat ganz dolle geschrieben... mir tat das glaube mehr weh als ihm, aber nach ca 10 minuten war alles wieder gut und er liebt mich immer noch abgöttich und vertraut mir weiterhin.


    Kann mir aber auch vorstellen das das von Hund zu Hund unterschiedlich ist.


    Lg Kaddi

    Lg Katrin, Spiky und Kira


    Spiky Foxterrier *28.05.2008
    Kira Schäferhund *26.11.2008

  • hab ihn sofort beruhigt und dann isser in meinen Armen eingeschlafen.... der arme. Heute war wieder alles in ordnung,

    “ Je mehr ich von den Menschen sehe um so lieber habe ich meinen Hundi”

  • Ok, ich entschuldige mich jetzt gleich schonmal. Ich mein das nicht böse und will Dich (gunni-live) auch nicht angreifen!


    Das sind Hunde! Das sind keine kleinen Ameisen, die man mit einem Fingerdruck tötet!


    Wieso tröstet Du den Hund? Was ist denn weltbewegendes passiert? Durch solches trösten lernt der Hund nur eins: Das Ganze war wirklich unglaublich schlimm.


    Die Pfote ist noch dran, der Hund ha keine Schmerzen (schreien ist beim Welpen (ist doch einer, oder?) eh fast immer Standart) und fertig!

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern.
    (©Lockenwolf)



    Peter Pan (Weimaraner-Mix *15.06.2011), Kalle Wirsch (Malinois *13.06.2012), Foudre (Malinois *19.02.2014), Itsy Bitsy (Malinois *20.12.2014)


    Die Malis und der Pan

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "gunni-live"

    Beeinflusst das evtl. sein Vertrauen mir gegeüber? Ich hab ja die Tür geöffnet.... könnte hundi es so verstehen als hätte ich es absichtlich gemacht?


    Ganz sicher :D
    Er wird sich rächen und den Wischeimer umschmeißen :reib:


    Gruß Günter
    Mach dir keine Sorgen.

  • Würde ebenfalls sagen, dass dieser Vorfall nicht das Vertrauen zu Dir beeinflusst, sondern höchstens seine Aufmerksamkeit der Tür gegenüber. Ich denke mal, fast jedem Hund wurde schon auf die Pfote getreten und er hat es überlebt. :D


    Wichtig in solchen Situationen ist, dass man nicht selber den eigenen Schreck auf den Hund überträgt und auf ihn mit einem "Ohhhhh, was hast Du denn?" losstürzt. Hört sich jetzt hart an, aber am Besten ignoriert man dieses "Geschrei" und erst wenn er sich beruhigt hat, guckt man mal, ob er sich verletzt hat.


    Eine Freundin ist Souma mal richtig blöde auf die Vorderpfote getreten und da hat Souma wie wild gejammert und herzzerreissend das Beinchen in der Luft baumeln lassen, weil nu war es ja gaaanz kaputt. ;) Damit hatte Souma natürlich genau den richtigen Punkt bei meiner Freundin getroffen (bei mir hätte sie gleich gewußt, dass sie damit nicht durchkommt), welche um sie rum hüpfte und sich gar nicht mehr einkriegte, wie unachtsam sie denn nur war und wie leid ihr das tut.


    Weil ich ahnte, dass Souma diese Show auch noch Minuten durchziehen würde, habe ich erst einmal meine Freudin beruhigt, bin dann zu Souma hin, habe das Pfötchen genommen (kurz auf weitere Tauglichkeit untersucht), es dann zwischen meinen Händen gerieben und in den höchsten Tönen "Wuschel, wuschel, wuschel, jetzt ist es wieder heile!!!" gesagt. Und siehe da, Madame lief wieder schwanzwedelnd auf allen Vieren rum (und meine Freudin hat große Augen gemacht, wie sehr so ein Hund einen neppen kann).


    :lachtot:


    Willst Du Deinem Hund nicht beibringen, dass dieses Wischding nicht ein hundefressendes Monster ist? Dann müsstest Du ihn nicht ständig aussperren ...

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

  • Also ich bin Benni auch schonmal auf die Pfote getreten ausversehen. Danach hat er eine Weile aufgepasst wo er hinlief, das wars aber auch :D


    Außerdem ist er als Welpe beim Schwanzjagen oder spielen sooft gegen sämtliche Möbel gerannt, dass ich mich net wundern brauche wenn er hin und wieder den Eindruck macht etwas verblödet zu sein :lachtot:


    Als Benni kürzlich das Bein verbunden hatte und nach kurzer Zeit an den Verband gewöhnt war lief er prima auf allen 4en. Sobald jemand kam und sowas sagte wie: Ohhhhhhh, Beeeeeeeeenni, was hast duuuuuuuuuu denn gemacht du aaaaaaaaaaarmer.... da ging ganz schnell das Pfötchen hoch und Hundi humpelte umher.
    Zu Hause das gleiche Spiel. Abends hab ich immer die Halskrause dran gemacht und dann konnte sich das arme Tierchen ja überhaupt nicht mehr bewegen. Tja Pech gehabt. Natürlich war ich in der Zeit mehr für den Dicken da (hatte Urlaub) und ich wusste ja auch, dass die Pfote höllisch weh tut, aber Hunde sind nicht aus Zuckerwatte und wenn du Hundi zu sehr bedauerst kommt er nächstes Mal an weil ein luftzug über seine Pfote strich (und die jetzt natürlich soooo wehtut).. :irre:


    Also ruhig an die Sache rangehen, schauen ob die Pfote noch dran ist und das wars ;)

  • LOOOOOOOOL ein Monster..... wie soll ich ihm das denn beibringen? :-)
    aber die Idee ist gut :lachtot:

    “ Je mehr ich von den Menschen sehe um so lieber habe ich meinen Hundi”

  • ja diese verdammten türen! aber die kleinen müssen ja auch immer davor/dahinter hocken ;)


    ich hab meinem kleinen mal ganz am anfang sogar die pfote verletzt - hab die tür aufgemacht und der kleine ist, stürmisch wie er (betonung auf) WAR, voll reingetreten! hat richtig geblutet, die tür ist aus alu und hat eine richtig scharfe kante. erst musste ich lachen, da er gefiepst hat und parallel dazu, wie ers immer tut, über den teppich gerobbt ist. wo ich aber gesehen hab das es blutet tat's mir sooo leid!!! :( ich hab sein zehen dann kontrolliert ob auch ja nichts gebrochen ist und die wunde desinfiziert - er hat nur verdutzt geguckt, was ich da mit seinem pfötchen mach. ein indianer kennt kein schmerz!


    aber eben, ausser dass er nun respektvoll abstand hält vor türen die gegen ihn aufgehen hats ihm nichts gemacht. man sollte in solchen momenten den hund auch nicht zu sehr betüdeln - zuviel trara und er heult wegen jedem mist :roll:

    Taco *18.05.2008 - the merry little hound who loves to sniff, snack and snooze!
    Nacho *??.??.???? - der Fred Astaire unter den Jagdhunden

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE