ANZEIGE

4.- 5. Lebensmonat Rüde- Erfahrungsberichte gesucht !!!

  • Was könnt ihr mir berichten aus eurer Erfahrung
    über das Verhalten eures Junghundes/Welpen..
    nennt es wie ihr wollt ?
    Ich bin gespannt auf eure Erlebnisse,
    die vielleicht nicht in jedem Buch stehen.
    Wir befinden uns ja grade erst in der 17.Woche aber es ist immer interessant
    und eigentlich eine ständige Videodokumentation wert.
    Es ist nichts Atemberaubendes
    aber für mich als Hundemama dennoch enorm viel.
    Mir fällt vermehrt auf, dass er z.Bsp.
    nicht wie bisher nur einmal an seinem Stammplatz uriniert ,
    sondern mehrmals an anderen Ecken .
    er reift laaangsam heran !
    Logisch, sein Aktionsradius vergrößert sich natürlich,
    er zahnt und nimmt seine Umwelt anders wahr,
    er läuft nicht mehr so tapsig.(Schade :D )
    Darüber hinaus hat er auch Angst oder ist unsicher vor eigentlich bekannten Dingen.(LKWs)


    Wie war es bei Euch,
    für Euch ???

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

  • Nur Rüden?
    ich hab hier nämlich ein Mädchen :D


    Was ich allerdings berichten kann .... ist das bei uns die befürchtete phase angebrochen ist ....
    Keine Regeln, Keine Kommandos....und wer ist eigentlich diese Nelle die sie immer rufen?


    Ansonsten ist sie von heute auf morgen plötzlich muskulös geworden wie ein Bodybuilder.
    Das Fell wird länger.
    Morgends wache ich mit Hund im gesicht auf und werde dann nach dem ersten blinzeln so heftig begrüßt das ich mich manchmal frage ob ich im schlaf aufgehört habe zu atmen :lachtot:


    ....Und aufeinmal geht sie ziemlich dominant auf Rüden drauf, also beim spielen nimmt sie die viel härter ran das ich eingreifen muss :|

  • Hey,
    ganz so war das natürlich nicht gemeint:
    Gerne auch die Weiberstorys !
    Wie alt ist Nelle denn genau ?
    Hat sie mit 4 Monaten schon "verstopfte Ohren" etwa ???
    Ach ja, er hat fast keinen Schluckauf mehr fällt mir auch auf ... :lachtot:

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

  • Macht nichts, in etwa reicht vollkommen . :D

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • also, meiner ist mittlerweile 8,5 monate und ich würde diese phase mit 4-5 monaten gerne nochmal rausholen, da gabs nämlich noch ohren und die hatten einen sinn....


    ich fands total suess damals, das er sich irgendwie immer nicht entscheiden konnte, bin ich nun noch gaaaanz klein oder doch schon gross? sprich, ein hund, ein hund, und das riecht nun irgendwie anders, ist das ein weibchen, ach egal, spielen und hüpfen.


    ich hab das auch beobachtet, dass auf einmal sachen die bekannt sind und ich eigentlich schon unter keine angst verbucht hatte, dann wieder skeptisch beäugt worden sind.


    was auch in der phase angefangen hat, war das stärkere ziehen an der leine und ein manchmal leicht trotziger blick, wenn ich entschieden habe, nein, wir gehen gerade aus und nicht nach links, wie sich der herr das gerade vorstellt.


    schön war auch, das manche dinge einfach "selbstverständlicher" wurden, einsteigen ins auto und warten, bevor man aussteigt, kein stress mehr mit ständig pipi in die wohnung, beim alleine bleiben wars dann manchmal schon so, dass ich das gefühl hatte, cool, sie geht, ich kann schlafen, hab meine ruhe und krieg noch was zum kauen.


    allgemein wurde meiner entdeckungslustiger, und "frecher". und schön war, dass er von sich aus bei mir "angefragt" hat, ob denn das unbekannte ding vor uns böse, komisch oder ok ist.....


    was mich persönlich ein bisschen genervt hat, waren die leute auf der strasse, da paul von fast jedem überschwenglich begrüsst wurde und sich ziemlich schnell angewöhnt hatte, hochzuspringen, weil die ja alle so schön quietschen und das wohl ganz toll sein muss....also hab ich dann rigoros alle leute gebeten, ihn nicht zu beachten, und er sich wieder beruhigt. (mit ein paar kilo mehr ist das dann nämlich nicht mehr so lustig).


    aber es ist toll dieses alter, und auch das in dem er jetzt steckt....


    viel spass mit deinem kleinen!

  • 4-6 Monate? :???: achja, das war als er plötzlich dachte, Bücher könnte man zu Konfetti verarbeiten. (zum Glück dachte er das genau 1x)
    Das war als er anfing überall seine neugierige Nase reinzustecken.
    Das war als er entdeckte dass andere gleich alte Rüden dufte Spielkumpel sind mit denen man richtig die Sau raus lassen kann.
    Das war als er anfing, bei jedem Wetter in den See, Bach, Pfütze etc. zu hüpfen.
    Das war als er sich zeitweise hinter unseren Beinen versteckte und doch hervor gucken musste.
    Das war als er eine Kuschelphase hatte und jeden Abend auf meinen Beinen vor der Glotze liegen wollte.
    Das war als er seine Vorlieben für Handtaschen entdeckte. Er wollte jedem/jeder die Tasche klauen. Und wenn das nicht ging steckte er den Kopf rein :D

    liebe Grüsse Kathrin


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - Golden Retriever - 25.03.2019

  • Also unser Leonbergermix ist jetzt 20 Wochen alt und wir stellen langsam ein paar Veränderungen fest.
    - Er ist voll im Zahnwechsel (konnte leider noch keinen ergattern :D )!
    - Ab und an geht es schon los, dass er seine Ohren auf Kommandos hin auf Durchzug stellt. Er überlegt erst mal 3 x mal, ob er das Kommando, wie Sitz, Hier oder ähnliches überhaupt ausführen soll - wozu auch :kopfwand:
    - Er zieht bei Hundebegegnungen teilweise stärker an der Leine - und das bei einem Gewicht von inzwischen 32 kg - uff :motz: - allerdings üben wir jetzt dann immer das absetzen. Klappt teilweise ganz gut.
    - Das Freuen über Herrchen und Frauchen wird immer extremer - teilweise mit anspringen, was er natürlich nicht soll!


    Aber alles in allem sind wir trotzdem total begeistert von ihm.


    Bin ja mal gespannt, wie sich das in der Pupertät weiter entwickelt - wollen wir hoffen, dass es nicht allzu anstrengend wird :D !


    Viele Grüße
    Biancine

  • Behle ist jetzt 7 Monate alt und ich warte tagtäglich darauf, dass er nicht mehr auf mich hört. Bis jetzt ist das noch nicht passiert, denn Behle ist auch noch was anderes: tierisch verfressen.
    Und, es könnte ja sein, dass wenn man mal einmal nicht hört, es nichts gibt. :schockiert:


    Ansonsten hat er einen mächtigen Schub bekommen, macht gar nicht mehr soviel Blödsinn, gibt endlich dem (zugegeben ziemlich unerzogenen) Hund meiner Omma Kontra und wenn er denn doch mal seine 5 Minuten bekommt und unbedingt irgendwo reinbeißen muss, dann bekommt er halt mal seine 10 Minuten Auszeit und alles ist wieder bestens.


    Ich mag ihn. :heart:

    Jeannette und Behle
    *27.03.2008

  • - die Milchzähne fielen raus
    - er baute sich aus seinem Körbchen eine Höhle (süüüüüüß!)
    - er begann das Bein zu heben
    - er wurde in der Nacht beim Spazierengehen langsam wachsamer
    - er wollte allgemein mehr spazierengehen, war super neugierig
    - er wuchs plötzlich sehr schnell
    - noch liebte er alle Menschen und Hunde
    - noch freute er sich, wenn wir im Hausflur Menschen trafen
    - noch entfernte er sich draußen kaum von mir
    - die erste Rüpelphase begann sich leicht anzudeuten, war aber nciht dramatisch


    ich sehne mich nach der Zeit zurück!!!


    heute mit 8,5 Monaten bete ich (vergebens), dass es nicht täglich schlimmer wird mit ihm. hoffentlich ist der Zenit langsam erreicht...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE