ANZEIGE

Von wegen Darmflora kaputt - es ist ein Helicobacterinfekt

  • Hallo zusammen,
    seit einiger Zeit hat unser Brady immer wieder Bauchschmerzen. In einer Tierklinik wurde mir gesagt das wahrscheinlich nur die Darmflora kaputt ist und man wurde dort auch nicht wirklich aktiv. Am Wochenende ging es Brady wieder schlecht und wir entschlossen uns deshalb in eine andere Tierklinik zu gehen. Dort wurde uns gesagt das er möglicherweise eine Darmdrehung hat und das deshalb eine genaue Untersuchung stattfinden sollte. Dies ist am Montag passiert. Brady hatte eine Ultraschall- und Röntgenuntersuchung. Dabei wurde festgestellt, daß er zwar keine Darmdrehung, aber dafür Magengeschwüre hat, die mit großer Wahrscheinlichkeit von Helikobacter-Bakterien ausgelöst wurden. Der genaue Befund steht noch aus. Die Prognose auf Heilung wurde uns mit sehr gut angegeben. Hat von euch einer Erfahrung damit? Eine Behandlung haben wir bereits begonnen und es geht im schon deutlich besser.
    Viele Grüße
    Bitti

  • Hallo Bitti,


    ich habe keine erfahrung damit.
    Allerdings bereits viel Erfahrung mit Fehldiagnosen mancher Ärzte!
    Daher kann ich immer nur jedem dazu raten zu mehreren Ärzten
    zu gehen zweck Diagnose,Behandlung etc...
    Es ist doch allzu oft sehr verwunderlich wieviele angeblich guten Ärzte
    fehldiagnostizieren.
    Mein erster eigener Hund war ein kleiner Yorkiemix-Rüde.
    Der TA hätte eigentlich seinen Herzfehler erkennen und behandeln müssen,
    dann hätte er länger leben können.
    Das wurde mir am Tag seines Todes von einem anderen TA mitgeteilt.
    Dieser konnte anhand der aktuellen Symptome auch einige andere
    Probleme nennen, die der Hund auch hatte.
    Daher denke ich, dass dieser TA Ahnung und Fachwissen hatte.
    Seitdem gehe ich bei etwas "Wichtigem" immer zu verschiedenen Tierärzten
    und kann das nur Allen ans herz legen.
    Weiterhin wünsche ich Euch alles Gute und
    viel Gesundheit .

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

  • Ich habe mit Helicobacter Erfahrung. Allerdings war es bei meinem Hund noch nicht zu Magengeschwüren gekommen, sondern nur zu wiederkehrendem Durchfall und Erbrechen.


    Es wurde die sog. Triple-Therapie durchgeführt, die Ihr vermutlich jetzt auch macht. Soweit ich mich damals im I-Net belesen habe, ist das die klassische Behandlung gegen Helicobacter.


    Bei uns hat es gewirkt! Also Kopf hoch, das wird schon! Allerdings könnte danach ein Aufbau der Darmflora sinnvoll sein, da die Therapie ganz schön schlaucht!


    LG Appelschnut

    Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!
    (Sprichwort der Dakota Indianer)

  • Hallo,
    ich bin sehr froh, dass ich auf mein Gefühl gehört habe und einen zweiten Tierarzt aufgesucht habe. Der kleine Racker hatte wirklich Schmerzen und der erste Tierarzt wollte mir einfach nicht glauben. Ich bin zwar kein Mediziner, aber wenn sich unsere Fellnase anders verhält, das merke ich schon. Ich erzähle davon, dass ich Bauchschmerzen vermute und der untersucht die Gelenke und die Wirbelsäule. Unser Brady wird diesen Monat erst 1Jahr alt, die sind Abnutzungserscheinungen zwar nicht ausgeschlossen, aber doch wohl eher unwahrscheinlich. Ich darf gar nicht daran denken was passiert wäre. wemm ich auf den Arzt gehört hätte. Hoffentlich kommt das wieder in Ordnung. Ich hab richtig Angst, obwohl man uns in der Tierklinik gesagt hat, dass man dort schon wesentlich angegriffenere Hundemägen gesehen hat und die seien wieder in Ordnung gekommen. Jetzt steht noch der Befund der Gewebeprobe aus, hoffentlich kommt dabei nichts schlimmes raus.
    Viele Grüße
    Bitti

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich würde auch zu einem Test raten. Hunde und Katzen können den Helicobacter pylori nämlich übertragen und umgekehrt auch. Inzwischen gibt es schon Atemtests, eine Magenspiegelung muss also nicht mehr erfolgen.


    Übrigens kommt Helicobacter pylori recht häufig vor - 20 % der Bevölkerung hat ihn, ab dem 60ten Lebensjahr sogar jeder Zweite.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Hallo,
    na klar lassen wir uns prüfen. Ich habe den Test heute Morgen gemacht und bekomme das Ergebnis Mitte nächster Woche. Mein Mann hat auch schon einen Termin. Aber wichtiger wäre mir jetzt zu hören, wie bei euren Hunden der Verlauf war, hat damit einer von euch schon Erfahrungen gesammelt?
    Viele Grüße
    Bitti

  • Zitat von "Bitti"

    Hallo,
    na klar lassen wir uns prüfen. Ich habe den Test heute Morgen gemacht und bekomme das Ergebnis Mitte nächster Woche. Mein Mann hat auch schon einen Termin. Aber wichtiger wäre mir jetzt zu hören, wie bei euren Hunden der Verlauf war, hat damit einer von euch schon Erfahrungen gesammelt?
    Viele Grüße
    Bitti


    Appelschnut hat es doch schon geschrieben. Der Hund bekommt einen Magensäurehemmer und zusätzlich Antibiotika. Zusätzlich würde ich von Royal canine das Intestinal füttern. Hat meinem Hund, der unter starkem Bakterienbefall litt, beste Dienste erwiesen.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Hallo,
    wie die Behandlung abläuft ist mir schon klar. Was ich gerne gewußt hätte ist, wie die Erfahrungen sind, wenn wie bei uns schon Magengeschwüre da sind. Sind die bei euren Hunden gut abgeheilt und wie geht es euren Fellnasen heute?
    Viele Grüße
    Bitti

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE