ANZEIGE

Er zieht fürchterlich an der Leine....Bitte Hilfe!

  • Guten abend zusammen,


    bin ganz frisch und neu hier und habe gleich eine Frage :p. Wir haben einen knapp 8 Monate alten Mischlingsrüden, Balu.


    Balus Mama ist eine Bordercollie-Schnauzer-Mischlingshündin, Balus Papa ist unbedkannt :lachtot: . Wir gehen allerdings davon aus, dass es sich um einen Labrador oder Labradormischling gehandelt hat. Balu ist ein sehr, sehr lieber Zeitgenosse und äußerst gutmütig.


    Zu Anfang war ich mit Balu ein paar wenige Male ( :ops: ) in der Welpenstunde, habe aber auch zu Hause einiges mit ihm gelernt. Was ich aber versäumt habe, ist ihm beizubringen, wie er ruhig und entspannt an der Leine läuft. Es ist eine Tortour mit ihm spazieren zu gehen, ständig muss ich ihn ermahnen und irgendwann bin ich dann echt am Ende meiner Nerven. Er ist gerenell ein sehr hibbeliger, "wilder" Hund. Mit ihm in ein Restaurant können wir nicht, geschweige denn mal durch die Fußgängerzone laufen, da er auf alle Leute zurennen möchte um sie freudig und schwanzwedelnd zu begrüßen :???: .


    Kann mir jemand nen Tipp geben, was ich mit ihm machen soll? :hilfe:


    Liebe Grüße
    Snoopfi

  • Hallo und erstmal herzlich Willkommen hier im Forum.


    Hast Du Dir mal Staffys Thread zur Leinenführigkeit angeguckt, ist nämlich ganz toll dort erklärt

    =============================
    Liebes Grüßli von mir, jetzt mit Lucky an der Seite ...
    und ganz tief im Herzen
    Johnny, Rocky, Barry und Sammy
    Ihr fehlt mir mit jedem Atemzug ein bißchen mehr...

  • Mhm...ich würde zunächst auch mal den oben genannten Thread durchlesen UND dir empfehlen unbedingt weiter in eine Hundeschule zu gehen ;)


    Ganz,ganz kurz gesagt:Lockere Leine heisst wir gehen weiter...straffe Leine heisst wir bleiben stehen-und zwar so lang bis die Leine wieder locker ist...


    Das ist nervig und anstrengend,aber wenn man dies echt ne Weile konsequent macht schnallt es der Hund irgendwann:Wenn ich zerre komme ich erst recht nicht da hin wo ich hin will,wenn ich nicht zerre gehts flott weiter :roll:


    Sieht zwar für alle Aussenstehenden total beschränkt auch(ich selbst musste mit Emily teilweise alle 5 m stehenbleiben :lachtot: ) aber es lohnt-mittlerweile klappts gut,sogar unter Ablenkung.

    Liebe Grüsse!
    Tanja mit Emily (Podenco-Mix *19.03.2008)

  • Hallo und guten morgen,


    erstmal danke für die nette Begrüßung und für Eure Antworten. Der Thread zur Leinenführung ist echt super. Auch hierfür danke :p .

    Das mit dem Stehenbleiben, immer dann wenn er zieht habe ich schon probiert, wahrscheinlich war ich da aber zu ungeduldig :???: .


    Ich werde es auf alle Fälle mal mit den Tipps von Tine probieren.


    Liebe Grüße

  • Wie viel Bewegung hat der Hund denn? Skipper hatte auch ein riesen Problem mit der Leinenführigkeit, aus einem sehr einfachen Grund: er war in keinster Weise ausgelastet. Seit er ausgepowert ist läuft er super gut an der Leine...

    -------------------------------------------


    Vorsicht, bissig....

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zur Zeit hat er Verdacht auf Bänderirss an seinem hinteren rechten Kniegelenk :/ . Da ist die Bewegung schon sehr eingeschränkt. Ansonsten versuchen wir einmal am Tag mit ihm aufs Feld zu gehen.

  • Zitat von "snoopfi"

    Zur Zeit hat er Verdacht auf Bänderirss an seinem hinteren rechten Kniegelenk :/ . Da ist die Bewegung schon sehr eingeschränkt. Ansonsten versuchen wir einmal am Tag mit ihm aufs Feld zu gehen.


    :???:


    Und da?

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • Nein, natürlich darf er sich dort austoben. Wie gesagt im Moment nur leider nicht. Im Moment ist wegen Bäderriss Leinenpflicht und in diesem zusammenhang ist mir aufgefallen, dass sich das Ziehen an der Leine bei ihm nicht gibt. Deswegen habe ich diesen Thread eröffnet :p

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE