ANZEIGE
Avatar

Hilfe - Unser Welpe ausser Kontrolle?

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Hab grad selbst so einen Terrorzwerg zuhause! :D Da hilft nur eins jede Menge Kauzeugs, an dem er sich austoben kann und wenn er nach euch schnappt: "Aua" rufen, aber nicht zu laut und den Hund ignorieren! Meine Fearne (11 1/2 Wochen) reagiert am besten auf ein gequiektes "Aua"! :D Kuschelig sin die meisten Welpen eh nur, wenn sie müde sind, den Rest der Zeit müssen sie schließlich die Welt erkunden, was häufig viiiiiiiiiel Geduld und konsequentes Handeln nach sich ziehen sollte! Fearne hat bereits alles in meiner Wohnung auf seinen Geschmack geprüft und als Gärtnerin hat sie sich auch schon versucht! :lachtot:


    LG,


    andrea, merli, gwyn und fearne

  • ANZEIGE
  • Das erinnert mich an unsere Welpenzeit.
    Wir hatte auch die typischen "Welpenhände" - zerkratzt, zerbissen.
    Der Tip mit dem lautem Aua oder Quicken hat es bei uns gebracht.
    Das Beissen hörte dann recht schnell auf.

    Cocktail geb. 9/2007 - Australian Shepherd - Collie - kleiner Münsterländer-Mix
    Gott gebe mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    Den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

  • Zitat von "edvsklave"


    Der Tip mit dem lautem Aua oder Quicken hat es bei uns gebracht.
    Das Beissen hörte dann recht schnell auf.


    Bei uns nicht. Gina hat das quitschen/hohe Stimme als Aufforderung empfunden weiter zu machen.

    Lieber Gruß
    von Elke+Frida - Berner Sennenhund *07.10.2016
    und Gina im Herzen - *07.06.2008 +29.11.2016

  • ANZEIGE
  • Zitat von "gunni-live"

    Naja, ein strenges pfui und kurz den Rüssel zuhalten, aber dadurch wird er noch aggressiver ....


    Hallo,


    und was soll dieser komische Rat hier jetzt...? Schnauze zuhalten geht schonmal gar nicht, ist in dem Moment völlig unangemessen. Und wenn Du weißt, daß es den Hund eher noch aggressiver macht, warum schreibst Du dann sowas hier...? :???:


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja


    PS.: Zum eigentlichen "Problem" brauch ich nix mehr zu sagen, würde nur die anderen zitieren und wiederholen. Die Tips sind echt gut.

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • mein Tip auf jedenfall LITERATUR.


    Die meisten kaufen irgendwelchen rosa Halsbändchen und ein passendes Leinchen, da ein Spielzeug und ein Bettchen für das Hündchen, anstatt sich man lieber paar Bücher über Welpen, Welpenerziehung oder über Hunde im Allgemeinen kauft und sich ein bisschen Wissen aneignet.


    Nur mal so als naheliegenden Tipp am Rande

    Man kann ohne Tiere leben - aber es lohnt sich nicht !


    (Heinz Rühmann)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • @ blackbetty
    Warum werd ich das wohl schreiben ? Schwierige Frage oder?
    Antwort: Damit mir jemand Tipps gibt. War doch einfach ? oder?
    Aber jeder Anfang ist schwer. Wird schon werden.

    “ Je mehr ich von den Menschen sehe um so lieber habe ich meinen Hundi”

  • Ich finds etwas daneben jemanden anzugreifen wenn er eine Erziehungsfrage stellt.

    Lieber Gruß
    von Elke+Frida - Berner Sennenhund *07.10.2016
    und Gina im Herzen - *07.06.2008 +29.11.2016

  • Sieh an , sieh an. Ein Witzbold. Ja die gibts überall.
    Anscheinend kann man nicht mal mehr in nem Forum um Tipps fragen. Super Sache.

    “ Je mehr ich von den Menschen sehe um so lieber habe ich meinen Hundi”

  • Zitat von "gunni-live"

    Sieh an , sieh an. Ein Witzbold. Ja die gibts überall.
    Anscheinend kann man nicht mal mehr in nem Forum um Tipps fragen. Super Sache.


    tipps wurden dir ohne ende gegeben. nimm sie an und proiere sie aus!

    fotogalerie der user seite 13

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE