ANZEIGE
Avatar

Kennt Jemand von euch diese Trockenfuttersorten???

  • ANZEIGE

    Hallo an alle,


    kennt jemand von euch die Trockenfuttersorten Canutra oder farm and Ranch ???
    ich würde mich sehr über eure Antworten freuen.



    viele Grüsse
    ALI HAYDAR

  • ANZEIGE
  • Canutra ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis ok. Was mich persönlich etwas stört, ist dass an erster Stelle der Zutaten gemahlener Mais steht. Ich lege nunmal Wert darauf, dass Fleisch, bei Futter was ich gebe an erster Stelle steht - kommt natürlich auch immer drauf an, was dein Hund verträgt - meiner macht, bei zuviel Getreideanteil eben riesen Haufen. Was ich auch nicht eindeutig zuordnen kann ist das angegebene Vitamin K (ob es sich hierbei um das syntetische K3 oder das natürliche K1 handelt???).
    Was Farm and Ranch angeht, habe ich leider noch nie was von gehört, vielleicht weiß da jemand anderes mehr zu!
    Fütterst du schon eine der beiden Sorten, oder möchtest du wechseln? Wenn ja, was fütterst du momentan?
    Grüsse
    Nina

    Liebe Grüsse
    Nina
    ***************************************
    mit Billy & der Schäferbande
    & Toby im Regenbogenland
    ***************************************


    Ein Hund ist der einzige
    Freund,
    den man kaufen kann.

  • Hallo Nina,


    wir leben in der Türkei, von daher ist unsere Futterauswahl nicht so gross.
    Bisher haben wir Classfood gefüttert, davon gibts auch riesige Häufchen!
    Es gibt hier aber auch Chappi und Lovedog, falls dir das was sagt.


    Zusätzlich füttern wir auch Nudeln, Reis, Hühnchen, etc.


    Lissy ist übrigens ca 3 1/2 Monate alt und wir haben sie vor einem Monat auf der Strasse gefunden!


    Viele Grüsse
    Ali Haydar

  • ANZEIGE
  • Hallo Ali,
    da du ja schon schreibst, dass in der Türkei (zumindest wo du lebst) die Futterauswahl nicht sehr groß ist. Was du derzeit fütterst, kenne ich leider nicht, da deine Lissy es aber nicht richtig verwertet (da sie große Häufchen macht), würde ich es einfach mal mit einem Wechsel probieren, wie gesagt, grundsätzlich ist gegen das Futter nicht einzuwenden! Versuche sie langsam auf das neue Futter umzustellen, also erst das neue Futter unter das bisherige drunter mischen und nach und nach immer weniger vom alten Futter geben und vom neuen die Dosierung erhöhen, bis irgendwann nur noch das neue Futter gefüttert wird. Bis sich der Darm bzw der gesamte Organismus auf das neue Futter eingestellt haben, kann es schon ca 8 Wochen dauern. In dieser Zeit kann es auch mal zu etwas Durchfall oder breiigem Kot kommen, was aber am Anfang und solnage nicht auf Dauer, nicht schlimm ist. Von Chappi würde ich jedoch wirklich abraten, also hier bitte erst gar nicht versuchen es zu füttern, das ist nämlich wirklich kein gutes Futter! Die andere Sorte kenne ich leider wieder nicht :freude:
    Ihr ab und an zur Abwechslung, Nudeln, Reis, Hühnchen usw zu geben ist absolut ok. Ich weiß ja nicht, wie das bei euch in der Gegend mit der Beschaffung von Frischfleisch ist, aber wenn es dich interessiert kannst du dich j aauch mal mit dem Thema barf beschäftigen http://www.barfers.de
    Ist eine interessante Seite und viel zu lesen :wink:
    Ich füttere meinen Hund zum Teil mit Trockenfutter von Belcando und zum Teil (ca. 3x pro Woche) mit Rohfleisch (niemals Schwein!!!!), Knochen (immer nur roh!!!) und rohem püriertem Gemüse, Getreide, Salat und was eben sonst so alles anfällt.
    Viele Grüsse
    Nina

    Liebe Grüsse
    Nina
    ***************************************
    mit Billy & der Schäferbande
    & Toby im Regenbogenland
    ***************************************


    Ein Hund ist der einzige
    Freund,
    den man kaufen kann.

  • Ja, habe aber nch kurzer Zeit die Finger von gelassen. Die Zutaten gefallen mir nicht. Bin seit einem Jahr auf Reico umgestiegen. Echt tolles Futter.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE