ANZEIGE
Avatar

Hundepfeife sinnvoll?

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Hundebesitzer,


    ..möchte meiner Hündin ein "Superkommandeo" antrainieren, bei dem sie zuverlässig kommt!


    Folgende Überlegung:
    Immer wenn ich sie füttere, benutze ich kurz vorher eine Hundepfeife.
    Wie funktioniert so ein "Teil"?
    Kann ich nur eine Hundepfeife verwenden?
    Kann man auch zwei mit gleicher Tonlage kaufen? ( ..somit hätte man für Notfälle immer eine Pfeife zB. am Schlüsselbund).
    Diese Pfeife würde ich nur als absolutes "Superkommando" zum Abrufen verwenden, oder wenn sie mal "stiften" geht.


    Wie denkt Ihr darüber, ..


    Danke und Gruß :hallo:

  • ANZEIGE
  • Oh ja, danke für die Frage, würde mich auch super interessieren! :gut:

  • Finde ich sinnvoll (falls du es schaffst sie wirklich immer dabeizuhaben!..ansonsten vielelicht doch noch zusätzlich mit einem Kommando kombinieren)
    In meiner Hundeschule wird anfangs auch viel mit Pfeife gearbeitet, weil sie tendenziell halt konstanter ist als die Stimme (die ja doch mal lauter, ärgerlicher oder gar heiser sein kann) und so nicht verfälscht.


    Zwei gleiche Pfeifen sind sicher in Ordnung.
    Ich sollte keine Hochfrequenzpfeife wählen (mag ich auch nicht..da fehlt mir mangels Ton die Kontrolle)...und auch keine normale Trillerpfeife.
    hab jetzt eine Büffelhornpfeife aus dem Fressnapf, wobei wohl eine Kunststoffpfeife besser wäre (da sie sich angeblich nicht verzieht bei Kälte etc.)..Nun gut hatten sie nicht und daher tuts auch das Büffelhornpfeifchen.


    ..hmm, bin aber auch gespannt, was andere schreiben, da ich ja auch noch ein Pfeifen-Neuling bin


    gruß, sandra

  • ANZEIGE
  • :hallo:
    schöne Frage.


    Aus meiner Sicht: JA!


    Ich habe meinem kleinen Aussie schon im Welpenalter auf die (Büffelhorn-) Pfeife konditioniert. Bei uns hat es sehr gut geklappt. Meiner Meinung nach ist die ideale Kombination dazu der Futterbeutel.
    Bei uns läuft es z.b. folgendermaßen ab ............ wenn ich drei mal Pfeife heißt das "Komm her es gibt den Jackpot". Wenn er auf mich zugelaufen kommt werfe ich den Futterbeutel einige Meter hinter mich; er apportiert Ihn mir in die Hand und darf Ihn als Belohnung komplett leerfressen. So klappt das auch bei der gößten Ablenkung z.b. bei Wild.


    Ich handhabe es mit der Pfeife so wie mit einem Clicker. Es ist die Garantie das es immer etwas gibt!


    Tanja :blume:

  • Hallo,


    ein "Superkommando" darf nicht ständig erfolgen, sonst wird es durch Gewöhnung genauso "wertlos" wie das normale Komm-Kommando.


    Ich habe ein solches bei meinem Bobby auch mittels Pfiff (mit dem Mund, da ich Pfeife immer die Pfeife vergesse :wink:) trainiert. Benutzt habe ich dazu ein fest verschlossenes Katzenfutterschälchen - damit er vorher nie weiß, ob es kommen kann oder nicht. Anfangs habe ich also einfach gepfiffen und das Ding gleichzeitig ohne Kommentar aus der Tasche geholt, aufgemacht und auf den Boden gestellt. Das habe ich ca. zwei- bis dreimal die Woche in allen möglichen Situationen geübt. Später - um den Pfiff "frisch" zu halten so alle zwei bis drei Wochen. Ist ein "Notfall" eingetreten und ich hatte keine Belohnung dabei, habe ich es wieder zwei- bis dreimal pro Woche geübt, dann wieder einen längeren Zeitraum gelassen.


    Gut, dass Du mich dran erinnerst... es wäre mal wieder an der Zeit :mrgreen:


    Viele Grüße
    Corinna

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Nochmal ne kurze Nachfrage: wie habt ihr die ersten Schritte in Richtung Superkommando gemacht? Pfeifen, "Hier" rufen, belohnen?? Vielleicht kann das nochmal jemand etwas ausführlicher beschreiben?

  • Ich habe am Anfang das Ding nur ausgepackt, wenn er zufällig recht nah bei mir war. Also Pfiff und dann kommentarlos das Ding aufmachen.


    Schon beim dritten Mal konnte ich das schon auf größere Entfernung machen. Hier lernt der Hund ja nicht das klassische Herankommen, sondern nur: Wenn Frauchen pfeift, dann steht vor ihr was Suuuperleckeres. Nicht mehr und nicht weniger. Dass man sich da beilen muss, um es aufzufuttern ist der von mir gewünschte Nebeneffekt. Aber der Hund beeilt sich eben nur, wenn das eine seltene Sache ist und nicht, wenn da jetzt täglich sowas vor mir rumsteht...


    Wenn ich mit einem Hund das Herankommen trainiere, dann belohne ich gerade am Anfang ganz andere Schritte, wie z.B. die Kontaktaufnahme durch Blick, das Herumdrehen, das auf mich zulaufen (möglichst gerade), das bei mir ankommen, das bei mir bleiben und so weiter.


    Viele Grüße
    Corinna

  • Moin Moin,
    ich habe mir so eine Hundepfeife aus nem Waffenladen gekauft....ist fast so wie die von Fressnapf(hab ich auch) aber die klingt nicht wirklich angenehm. eine Bekannte bildet ihren Paul zum Jagdhund aus und die hat mir den Tipp mit dem Waffengeschäft gegeben. Die eine Seite ist der Pfiff fürs hier, und die andere Seite ist mehr so ein trillern das heißt sofort ins platz.
    Nicht das mein Hund das perfekt kann :freude: .....Wir arbeiten dran,zur zeit kommt siebeim trillern immer noch freudestrahlend angelaufen :wink:


    Liebe Grüße
    Gaby

  • Ich glaube da hängt von hund zu hund ab....mein hund konnte keine verbindung zu pfeife und leckerli erschaffen.....das menschliche peiffen wieder rum schon...ich freu mich für jeden der das mit der anderen schaffen konte

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE