ANZEIGE

Was füttert ihr???

  • ANZEIGE

    gehören zur Platinum-Fraktion und an tollen Tagen gibts mal was frisches ;)

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • ANZEIGE
  • Paula bekommt Lupovet - fast alles nur unterwegs verfüttert.
    Zuhause gibt es dann ab und zu die Reste der nicht verfütterten Tagesration mit Joghurt und Hüttenkäse oder Haferflocken oder Gemüse.
    Jeden Freitag gibt es von 17-18 Uhr den Hundelauf und danach gibt es Kiening Dosenfutter :D.

    ______________________________________
    Hündin *8.8.2007

  • ANZEIGE
  • JackBobby


    Ich hab grad mal geschaut - es besteht aus Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen (welche auch immer - das kann auch übler Abfall sein - es kann allerdings auch hochwertig sein wie Leber oder Pansen, nur dann steht es meist dabei. Wäre ja Werbung. Därme, Drüsen etc stehen dann ehe rnicht dabei).


    Und - egal welche Sorte - es ist immer zu 85% Rind drin. Das will nicht jeder! Wenn ich zB "Schaf" füttern will, dann soll es auch Schaf sein. Und nicht 4% Schaf.


    Ansonsten liest es sich wie andere Mittelklassefutter wie Rinti. Also nicht so schlecht - aber auch nicht wirklich gut.


    Wie ist die Konsistenz? Sind Antioxidantien oder Dickungsmittel drin (Zusatzstoffe irgendwelcher Art?)


    Ich glaube, das füttern hier wenige (bisherscheinbar keiner), weil das Trockenfutter nicht besonders gut ist in der Zusammensetzung. Da greift man dann bei der wirklich großen Auswahl an erstklassigem Dosenfutter nicht grad zu der Marke, deren TroFu man nur höchstens durchschnittlich findet. Ist zumindest meine Erklärung dafür - neben den geliesteten anderen Punkte.


    Es ist einfach ein super Gefühl, wenn ich ganz genau weiß, was drin ist und das im besten Fall (wie zB bei Terra Canis) auch erkennen kann. Oder wenn man reines, eingekochtes Fleisch hat und es dann ergänzt mit Gemüse und Mineralien.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • Carina und Paco bekommen im Wechsel Josera Emotion Festival und Josera Emotion Optiness.


    Ab und an ne Dose Real Nature oder Terra Canis und immer ziwschendurch Joghurt oder Hüttenkäse.
    Obst und Gemüse fressen leider beide nicht.

    LG
    Tamara


    mit dem Chaoten
    Paco *10.08.2007

  • Anzeige
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Man sollte auf jeden Fall darauf achten, dass keine Nebenerzeugnisse im Futter sind.
    Dann ist es ein gutes Futter. Auf Abfälle kann man schließlich verzichten. Deshalb habe ich auch auf Select Gold umgestellt.

  • Meine Beiden bekommen Canidae Trockenfutter und 2-3 Mal die Woche Selbstgekochtes (Huhn, Reis & Karotten etc).

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

  • Zitat von "-Sally-"

    Man sollte auf jeden Fall darauf achten, dass keine Nebenerzeugnisse im Futter sind.
    Dann ist es ein gutes Futter. Auf Abfälle kann man schließlich verzichten. Deshalb habe ich auch auf Select Gold umgestellt.


    Da das SG in allen Sorten, außer dem Sensitiv, EG-Zusatzstoffe enthält ist es nicht das Futter meiner Wahl, sowas brauche ich im Futter nicht.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Hm, ich würde sagen, es kommt immer darauf an, was für Nebenerzeugnisse! ;)


    Gegen Leber, Pansen, Lunge etc habe ich überhaupt nichts einzuwenden.


    Wohl aber gegen EG-Zusatzstoffe, wie BHA oder BHT, die zB auch im Select Gold enthalten sind. ;)


    LG, Caro

    ... sonst ist's kein Huhn.

  • Laila bekommt überwiegend Nassfutter, welches ich öfters wechsele und immer mehrere Sorten zur Abwechslung im Haus habe. (Terra Canis, Kiening, Boos, Herrmann's, Lunderland ...)


    Ein paar Mal pro Woche bekommt sie Rohes mit Gemüse/Obst und etwas Öl, meist das Vita-Derm Öl von Swanie. Oft gebe ich dazu noch etwas Naturjoghurt, Magerquark, körniger Frischkäse oder Ziegenkäse. Auch mal ein Schuss Honig, ein paar gemahlene Nüsse/Kerne oder Kräuter (sehr selten) reiche ich hinzu. Knochen gebe ich fast keine, damit kommt sie leider nicht gut zurecht.


    Trockenfutter darf Laila gar keins bekommen auf Grund ihrer Futtermittel- und Milbenallergie. :^^:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE