ANZEIGE
Avatar

Mollie piselt ständig in ihr Bett, Hilfe!

  • ANZEIGE

    Wir haben unsere Mollie ja nun knappe zwei Wochen, sie ist jetzt 11 Wochen alt.
    Natürlich ist sie noch nicht stubenrein, das erwartet auch niemand. Es ging von Anfang an immer wieder etwas daneben, da wir Laminat haben, nicht weiter schlimm, kann man gut reinigen.
    Wir sind dann immer sofort mit ihr raus gegangen, wo es für jedes Mal auch dickes Lob und Leckerchen gab. Das klappt ganz gut, mittlerweile löst sie sich sehr häufig draussen und es ging in den letzten Tagen selten etwas schief.
    Aber nun fing sie ganz plötzlich an, ständig auf ihr Bettchen zu pinkeln.
    Ich verstehe das nicht.
    Warum setzt sie sich nicht neben dran? Ist doch auch für sie wenig angenehm...
    Ich wasche natürlich immer alles sofort. Aber inzwischen haben wir nicht mal mehr eine Decke übrig.
    Wir dachten zunächst an einen Ausrutscher, kann passieren... Aber nein, sie hat auf die nächste Decke, die wir ihr hinlegten sofort wieder drauf gemacht. und auf die nächste... und die nächste.. Heute war ihr Bettchen wieder sauber und trocken, ich legte es ihr hin, sie machte es sich gemütlich und eine halbe Stunde später sehe ich, dass es wieder komplett nass ist.


    Ich bin ehrlich gesagt etwas wütend.
    Niemand erwartet, dass sie schon sauber ist, niemand ärgert sich, wenn sie noch in die Wohnung macht.
    Aber dass sie seit drei Tagen sofort auf jedes ihrer Bettchen und Deckchen macht (und zwar wirklich sofort...). Mir vergeht gerade die Lust daran, dass die Waschmaschine ununterbrochen läuft und ich mit schmutzigen Klamotten rumlaufe, wenn sie sowieso sobald eine frische Decke da liegt, wieder drauf pinkelt.
    Was macht man denn nun?


    Wir gehen sehr häufig mit ihr raus und kurz bevor es eben passierte, kam sie gerade erst von einem Spaziergang, auf dem sie sich zwei Mal löste.


    Sie macht jetzt auch eigentlich gar nicht mehr auf den Boden, sondern, wenn überhaupt, nur noch auf ihren Platz. :/ Ich dachte sogar, das vermeiden Hunde für gewöhnlich?



    Noch eine Kleinigkeit:
    Wir haben ja noch zwei Katzen und das Klo derer war selbstverständlich von Anfang an tabu.
    Aber jetzt fängt sie an, deren Hinterlassenschaften zu verspeisen. Wir unterbinden das, so gut es geht, aber es scheint ziemlich gut zu schmecken, was die Sache schwierig macht. Gibts einen Tipp, sie davon loszukriegen, oder bleibt da nur "Nein, Mollie!" ... "Moooollieee NEEEIIIIN".... (...) :D :roll:

    Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere.
    [Arthur Schopenhauer]

  • ANZEIGE
  • Hey, danke, den Thread zum Thema Stubenreinheit kenne ich bereits und ich finde ihn auch sehr nützlich.
    Es geht mir aber mehr darum, dass es mich wundert, weshalb sie jetzt, wenn sie mal in die Wohnung macht, ausgerechnet ihr Bettchen dafür benutzt.
    Anfangs hat sie sich eben auf den Boden gesetzt, wenn sie musste. Halb so wild, kann man wegwischen, ist vollkommen normal. Wir sind dann auch gleich mit ihr raus, jedesmal.


    Aber nun macht sie eben seit drei Tagen auf ihr eigenes Bettchen. Sonst nirgends hin.


    Das ist es, was ich nicht verstehe und, im Gegensatz zum Fussboden, ziemlich lästig finde.
    Dass das mit der Stubenreinheit an sich nicht so flott gehen kann und einen auch auf eine Geduldsprobe stellt, ist soweit klar:
    Sie weiß mittlerweile auch, dass es, sofern sie ihr Geschäft draussen verrichtet, Leckerchen gibt, Mollie kommt dann sofort schwanzwedelnd auf mich zu.
    Natürlich geht hin und wieder noch was daneben...


    Aber warum ausgerechnet ihr Bettchen? Warum erst seit drei Tagen? Warum hat sie vorher den Boden benutzt, und pinkelt jetzt schon fast mit Begeisterung auf ihren Schlaf-/Liegeplatz? Zumal ich eben wirklich schon oft gehört habe, dass Hunde, wenn möglich, nicht auf ihr Plätzchen machen wollen...


    Hier haben wir übrigens das kleine Monster:

    Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere.
    [Arthur Schopenhauer]

  • ANZEIGE
  • hi,


    das hatte ich mit meiner Wendy auch, bis ich dann zum tierarzt bin! Er hatte damals vestgestellt das sie total verwurmt war und dannoch dazu diesen Spiralwurm hatte. Sie wurde darauf hin behandelt und seitdem pinckelt sie auch nicht mehr auf ihren Schlafplatz.
    Ich kann dir nicht hundert pro sagen das es bei deinem kleinen süssen fratz auch so ist, aber mir kam das alles sehr sehr bekannt vor!


    lg
    Muffin u. Wendy

  • Danke!
    Wir haben übermorgen sowieso einen Termin beim Tierarzt für die zweite Impfung und zum Chippen.
    Dann werden wir sie sowieso durchchecken lassen.


    Hoffen wir mal, dass es nichts ernstes ist!


    Die letzten zwei Tagen kam es allerdings auch nicht mehr vor, dass sie auf ihr Bettchen gepinkelt hat.
    Nur fällt mir auf, dass sie ziemlich viel trinkt und dementsprechend oft Wasser lassen muss.
    Vielleicht liegt es an der starken Hitze? Wäre auch eine Blasenentzündung möglich?


    Sollten wir, auch wenn sie nichts hat, vorbeugend eine Wurmkur machen oder nützt das nicht/ist es überhaupt sinnvoll?

    Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere.
    [Arthur Schopenhauer]

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • hallo.


    warum sie ausgerechnet auf ihre - dann auch noch frische Decke macht -kann ich leider nicht sagen.
    Aber bitte den TA auf das Problem ansprechen bevor geimpft wird. Wurmkur auch nicht einfach so machen. Immer den TA fragen.


    Katzenklo bitte so aufstellen, dass Hundi NICHT drankommt. Könnte sich sonst zu einer sehr unangehmen Gewohnheit entwicklen .... ;)

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

  • Huhu!


    Hat mein Tupfentier auch gemacht und das hat sich dann auch wieder gelegt.


    Ich habs mir damals so erklärt, daß sie vom Grundsatz her schon begriffen hatte, daß auf dem Fußboden in der Wohnung machen "pfui" ist und sie hat dann ihren Korb irgendwie als Notlösung angesehen.


    Wir haben einfach den Korb einige Tage weg gestellt und danach war das Thema 100 %ig durch.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • Zum Katzenklo:
    Panierte Würstchen sind nunmal der Hit. Seit wir unseren Hund haben steht sowohl das Katzenklo, wie auch das Futter erhöht, da er uns anfänglich auch das Klo ausgeräumt hat. Das Futter der Katen war auch deutlich leckerer als seines, weshalb auch das erhöht steht.


    Jetzt hat er zwar die Größe das er beides wieder erreichen könnte aber er is bis dato nicht auf die Idee gekommen wieder zu naschen. Irgendwann werden wir vielleicht mal probieren, ob er es in Ruhe läßt aber da es für Katzen kein Ding ist auf eine höhere Stelle zu kommen sehen wir da keinen Zugzwang :D.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Ja, das Futter der Miezis steht bereits erhöht.
    Nur leider haben wir wirklich keinen Platz, das Klo irgendwo rauf zu stellen.
    Ich überlege schon seit Tagen, wo man es hinstellen könnte, aber mir fällt einfach nichts ein.
    Es muss ja auch sicher stehen (umkippen wäre weniger toll) und für den Hund höhenmäßig nicht erreichbar sein.
    Einzig auf dem Küchentisch wäre ausreichend Platz, aber das muss ich nun wirklich nicht haben.
    Handwerklich bin ich wohl nicht begabt genug, um nun eine Plattform dafür zu bauen.


    Vielleicht fällt mir ja noch etwas ein :???:

    Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere.
    [Arthur Schopenhauer]

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE