Pflaster klebt an Wunde

  • ANZEIGE

    Hallo Leute,
    lang ists her dass ich mal hier war!!


    Ich hab ein riiiiiiiiiiiiiiiesen großes Problem!!



    Hab mich gestern verletzt (bin hingefallen), und jetzt kleben die zwei Pflaster an den Wunden fest.


    Habt ihr Tipps wie ich die wieder wegbekomm?


    Hab Angst wenn ich sie wegreiß, dass wieder alles blutet!



    Gruß Lisa

    Grüße
    Lisa mit Xaverl!!


    Wer nicht wagt der nicht gewinnt!

  • Hallo Lisa,


    einfach die Pflaster vorm Entfernen gut anfeuchten, so dass sie richtig weich sind.


    Dann dürfte es kein Problem sein.



    Falls sich die gebildete Verschorfung trotzdem beim Entfernen des Pflasters mit lösen will, kannst Du sie vorsichtig z.B. mit einer Pinzette vom Pflaster trennen.


    Gute Besserung.

    Liebe Grüße, Ines mit Bonny & Sir Cooper

    Man braucht nur mit Liebe einer Sache nachzugehen,
    so gesellt sich das Glück dazu.
    Johannes Trojan


    "Denk an unseren fröhlichen-Weiber-Lebensabend, denn jedes graue Haar meiner Schnauze steht für einen wertvollen Tag."
    Bonny

  • ANZEIGE
  • als ich vor kurzem meinen Sturz hatte, klebte das Wundpflaster vom Krankenhaus auch an der Wunde fest. Es war als sei es mit der Wunde verwachsen und tat höllisch weh.


    ich habe dann die Wunde mit samt Pflaster in warmes Wasser eingeweicht und so fiel es ganz von allein ab!

    Liebe Grüße Dark


    "Würde ich meinem Leithund nach dem Rennen eine Zigarette geben, bekäme ich eine Woche später mind. zehn Zigaretten zu sehen, die aus den Schnauzen anderer Hunde heraushingen!"


    George Attla

  • auf jeden Fall solltest du es schnell entfernen, sonst wächst es ein und eitert vor sich hin

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Morrigan"

    auf jeden Fall solltest du es schnell entfernen, sonst wächst es ein und eitert vor sich hin


    Nach über einem Monat seit Threaderstellung dürfte es für diesen Rat auch zu spät sein ;)

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand - jedermann ist überzeugt davon, er habe genug. (Descartes)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!