Was soll BARF bringen??

  • ANZEIGE

    Hallo Leoline,


    ich habe vor etwa 12 Wochen auf Rohfütterung umgestellt, da mein Scotty so erbärmlich gestunken hat, das selbst ich mit meiner nicht so empfindlichen Nase ihn leider nicht mehr riechen konnte.


    Und was soll ich sagen nach ca. 14 Tagen, hat sich eine enorme Besserung eingestellt. Der Fellgestank ist weg. Mundgeruch hatte er nie. Das Haarkleid hat sich während des Harrwechsel von seiner Struktur und seines Glanzes zum positiven gewechselt und der leichte Zahnstein, ist bis auf zwei Ministellen komplett weg. *Freu*


    Für mich bzw. für die Hunde war es die beste Entscheidung. Und ich habe auch kein Billigfutter gefüttert. Doch für meinen Scotty war das Markenfutter wohl auch nicht das richtige.


    Ich kann sagen, Scotty fühlt sich total wohl und mich freuts. Die Kosten sind anfänglich viel höher gewesen, doch nun habe ich über meinen TA einen Bauern ausgemacht, der eine Metzgerei führt und ortsansässige Metzgerein im Landkreis auch beliefert und somit liegen wir bei ca. 40,-- Euro im Monat für zwei BC incl. Gemüse und Lachsöl und Hüttenkäse. Zusätzliches Gemüse wie die Kartoffeln vom Mittagessen, habe ich nicht mitgerechnet. Doch wird das sicherlich nicht soviel ausmachen.


    Viele aus dem Forum können sichsicherlich noch erinnern, wie bammel hatte etwas falsch zu machen, doch mein Hund zeigte mir das es ihm gut geht und mein TA machte mal vorsichtshalber ein Blutbild und auch da war alles okay. Also trau dich nur.....


    Viele Grüße
    Sabine mit Scotty und Silver

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Sabine Witfeld"

    Viele aus dem Forum können sichsicherlich noch erinnern, wie bammel hatte etwas falsch zu machen,


    Jaaaaaaaaaaa!!! *grins* Umsomehr freue ich mich, dass es auch bei euch sooo toll klappt.


    Liebe Grüße
    Angela mit Aussie Sina

  • Mmhhhhh....
    ihr habt mich neugierig gemacht, aber bringt BARF auch etwas wenn mein Hund zu dünn ist? Er muss nämlich heftig zu nehmen und bekommt deshalb 5mal am Tag zu fressen. Kann man das auf 5 Mahlzeiten aufteilen? Und fressen eure Hunde alle Obst und Gemüse? Meiner frisst dass nicht, er frisst lieber zwei Tage lang nichts als sein Futter mit einer Möhre drunter gemischt, wie macht ihr das denn?

  • ANZEIGE
  • Hallo!


    Klar kannst du das aufteilen! Wenn dein Hund Getreide verträgt, würde ich bei einem zu dünnen Hund dann auch Getreide dazu fütter.


    Pebbles "Zunehm-Kur" sah so aus, daß sie immer noch eine Sondermahlzeit bekam. Das waren Haferflocken gekocht in halb Wasser, halb Milch, versetzt mit ein bis zwei Bananen, 2 EL Honig, etwas Traubenzucker und wenn ich da hatte, ein kleiner Schuß Sahne. Zu Trinken gab es bei uns gern mal Molke. Bei den Milchprodukten gabs anstatt wie bei vielen Magerquark eben Quark mit normaler Fettstufe.


    Das Gemüse mußt du mal versuchen dann schmackhaft zu machen. Es gibt da mehrer Möglichkeiten. Z. B. schön in Instant-Brühe (natürlich SEHR dünn gekocht) rühren, etwas Joghurt rein und etwas Thunfisch. Da gehen eigetnlich die meisten Hunde dann ran

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!