ANZEIGE

Kunststücke als Beschäftigung!!

  • Hallo
    Brauche dringend eure Hilfe. Mein Hund (Irish Setter, 7 Monate) hat Probleme mit der Hüfte und bis wir rausgefunden haben was er hat darf er sich nur sehr wenig bewegen. Jetzt hab ich gedacht könnte ich ihm ja Kunststückchen beibringen. “Turn right“ kann er schon einiger maßen- muss er machen damit er seine Wirbelsäule nach rechts biegt. Aber was kann man den noch so machen wo er sein Hinterteil nicht belasten muss?? Habt ihr Ideen? Wäre echt nett.
    :freude:

  • Da gibt es jede Menge was mir einfällt, allerdings weiß ich nicht was davon Hüfte-unverträglich ist.


    Rolle: liegend von einer Seite auf die andere rollen


    Pfötchen


    Stubs: mit der Nase einen Gegenstand oder die Hand anstubsen


    Tapp: mit der Pfote etwas anstubsen


    Drehung um sich selbst


    Apportieren


    Sich schämen: Pfoten über die Nase/Augen legen


    Leckerchen auf der Nase balancieren
    ....

  • Das mit dem Apportieren schnallt er irgendwie nicht. Außer wenn ich sein Spielzeug ein paar mal geworfen hab dann rennt er hinter her. ich kann ihm allerdings nicht sagen "Hol den Ball" und er holt ihn. Wie mach ich das?
    Und das mit dem Leckerchen auf der NAse lässt er gar nicht zu, is er viel zu hibbelig für. Wie hast du das den gemacht?



    Suche auch noch was spektakuläres hat jemand noch Ideen??


    Gruß Leoline :help:

  • Mit dem Apportieren, bau doch einfach rückwärts auf. Animiert ihn dazu, den Gegenstand erstmal in die Schnauze nehmen, dann zu halten usw. Sprich, fuchtel erstmal mit dem GEgenstand vor ihm rum, spiel selbst damit, ziehs immer wieder weg, bis er es haben will, dann gibts ihm super kurz in die Schnauze und sobald du siehst, daß er es wieder ausspucken will, sag "aus". Hält er es schön, kannst du auch darauf direkt ein Kommando legen "halten" oder sowas. Wenn er auf "nimms" "halten" "aus" reagiert, dann leg den Ball nur knapp neben ihm auf den Boden, sag "Nimms" und wenn er es dann nimmt, hast du halb gewonnen.


    Du kannst obendrein den Ball z. B. an ein langes Band binden und ihm immer wieder vor der Nase weg ziehen, so daß er nicht rankommt. Dann läßt du ihn irgendwann gewinnen und läufst ein Stückchen mit ihm und seiner Beute.


    Allerdings würde ich das Ganze bei ihm nur in Maßen üben - denn auch Ballspielen geht auf die Hüfte.


    Weite Künsttücke kannst du auf http://www.spass-mit-hund.de/
    finden


    Ich persönlich bevorzuge ja immer noch den Hund als Haushaltshelfer (Waschmaschine ein und ausräumen, Türen schließen, Lichtschalter betätigen, ein kleines Körbchen im Maul tragen, wo man kleine Utensilien reinräumen kann usw. usw.)

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • clickerst du? damit lassen sich solche kunststücke nämlich prima und schnell (wenn hund und frauchen begriffen haben, wie es geht! :wink: )
    wir machen noch:
    tip-tap= abwechselnd pfötchen heben
    diener= strecken nach dem aufstehen
    kreis= um mich herum laufen
    peng=tot stellen
    laut= bellen auf kommando


    alles andere ist nicht gut für die hüfte, denke ich!


    aber mit meiner kleinen (8 monate alt) darf ich ja auch noch nicht so viel machen. sie lernt grad:


    eimer tragen, sich auf kommando auf die decke legen, sich zudecken, alle kommandos auf distanz, gegenstand umrunden...


    vielleicht ist ja etwas für euch dabei! :gut:



    viel spaß! :freude:



    andrea und rudel

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Paul kann "Bestell ein Bier" :D Ist ein fach nur sich mit den Vorderpfoten wo drauf stellen :D Ist immer einen lacher wert, kommt aber evtl. in deinem Fall nicht so gut, wegen der Hüfte :(

  • Hallo Leoline


    Wie wäre es mit Suchspielchen? Leckerli verstecken und Hund suchen lassen oder Leckerli in leere Pappschachtel, Deckel zu und Hund machen lassen. Meine hat auf diesem Weg allerdings großen Spaß am zerfetzten von Pappe und Papier gefunden :lol: .


    Viele Grüße Yvonne

  • Hi,
    ja ich clicker seit Anfang an, lernen wir in der Hundeschule(wenn wir wollen) ich finds ganz praktisch und er springt gut drauf an. Wie bringst du ihm den bei sich zu zudecken?


    Danke das mit dem Apportieren werd ich mal versuchen...
    Seit gestern muss ich für's "Turn right" nur noch den Zeigefinger leicht drehen und er macht das schon *freu*.
    Leoline :freude:

  • ja, das zudecken ist so eine sache! wir sind auch noch dran. aber zuerst muss sie auf der seite liegen, dann auf die andere seite rollen. bis dahin ist es nicht so schwer, glaub ich. aber dann muss man wirklich in ganz kleinen schritten clickern.
    1. blick zur oberen ecke der decke
    2. nase in die richtung bewegt
    3.ecke anstupsen
    4. ecke ins maul nehmen
    5. im maul behalten
    6. kopf zurück bewegen


    rest ist klar, oder? :wink:


    damit hat man auf jeden fall ne weile zu tun! :gut:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE