ANZEIGE

Agility ist fun besteht dieser Leitsatz immer noch????

  • Hallo an alle Hundefreunde seit einiger Zeit beschäftigt mich dieses Thema.Als ich vor 5 Jahren angefangen habe mit Hundesport hat mich agi sofort gefesselt die scheinbare Leichtigkeit mit der die Hunde durch den Pakur geführt wurden alles sah so toll aus .In letzter Zeit jedoch denke ich das der Fun auf der Strecke bleibt ich fahre auf viele Hundeplätze und seh mir die Trainingsstunden an ,teis aus Neugier,teils um vielleicht noch was abzukucken,und was man da so alles sieht na ja da werden Hunde auf die Kontaktzonen "geknallt"müssen regungslos 2-3min. warten und wehe der Boden wird berührt wenn man dann was sagt bekommt man zu antwort meinst du ich verlier den ersten Platz wegen so nem blöden Kontaktzonenfehler also ehrlich Leute was soll das manchmal denke ich der Hund dein Sportgerät!!!!Würde mich reizen zu erfahren wie ihr darüber denk aber seit mal ehrlich Fun ist doch was anderes :tear:

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

  • freilich ist agility fun. aber halt immer aus der sicht des betrachters.
    und jeder definiert seinen spass anders.
    du beschreibst in deinem beispiel wohl eher ne leistungs- und turnier-trainings-gruppe. und das muss halt auch jeder für sich selber entscheiden, ob sein hund und er so wo mitmachen wollen.
    und mit hoher wahrscheinlichkeit mag es auch schwarze schafe geben, die ihren hund als sportgerät reduzieren und ihr eigenes ego mit erfolgserlebnissen aufpolieren.
    weisst, ich hab mir in einigen agility-foren schon das maul verbrennt mit meiner einstellung.
    ich mach mit meinen beiden (bordercollies - eigentlich predestiniert für "treppchenplätze") wirklich nur agility als eine weitere beschäftigungsmöglichkeit. und ich fahr definitiv auf keine turniere mehr !!
    ich seh agility als spass und net als sport. weil sport ist "höher, schneller, weiter". und turniere haben irgendwann "leistungsdruck" (das kann eigentlich keiner leugnen).
    aber unterm strich bleibt - agility ist fun. je nachdem wie man es halt betreibt und welche einstellung man dazu hat.

    von 100 hunden mag ich 99; von 100 menschen vielleicht einen

  • Hallo,


    Deine Beobachtungen mögen stimmen ... glücklicherweise (für diese Trainer :runterdrueck: ) ist mir so ein Anblick bisher erspart geblieben: Ich kann meinen Schnabel bei solchen Methoden überhaupt nicht halten.


    Aber es stimmt schon ... auf einigen Hundeplätzen herrscht ein enormer Erfolgsdruck. Da werden die Hundeleute zur BH gedrängt, obwohl sie von Anfang an nur aus Spass am Agility teilnehmen wollten.


    Aber sind sie wirklich so erfolgreich ... doch wohl eher nicht. :stumm:
    Hier im Norden sind auf den oberen Plätzen (meist) nur Teams, deren Training auf Motivation basiert ... diese anderen laufen eher unter "ferner liefen" und werden das wohl auch noch 100 Jahren tun, sofern sie nicht endlich umdenken.


    Glücklicherweise gibt es aber auch immer mehr Hundeführer mit ausreichend Sachkenntnis und wenn nicht die, dann mit dem Wunsch, den Hund anders zu führen und zu motivieren, so dass ich persönlich hoffe, diese Anblicke bleiben verschwindend gering.


    Wir sollten einfach mit guten Beispiel voran gehen, aufklären und diesen Abschaum meiden, um nicht mobben zu sagen. :D


    LG WorkingDog

  • Hallo,
    Ich mache keine Agi, aber war mal auf nem Tunier..
    und bis dahin dachte ich auch immer das Agi nur fun ist, und die hunde alle gut behandelt werden..


    teilweise war es auch so, aber es gab extreme ausnahmen,
    hund hat nen fehler gemacht, sie sind noch zu ende gelaufen, alle andern durften dann spielen aber manche hunde wurden einfach vom platz gezerrt und wussten nicht was los war..
    das tat mir richtig leid..


    ich denk es ist wie überall, der eine machts aus spass der andere aus sportlichem ehrgeiz

  • Danke für eure Antworten habe schon Angst gehabt das ich mir das "Maul" verbrenne aber es sind ja auch genug Leute da die mir zustimmen.Danke!Ich denke auch wenn nur einer diese Berichte liest der sich auch so unter den Leistungsdruck "gewinnen"stellt liest und weiß das es viele gibt die das nicht ok finden und findet vielleicht wieder zum Spass zurück dann ist doch schon was gewonnen. Nur meine bitte schweigt nicht dazu wenn ihr so was seht sprecht die Leute darauf an bei manchen hat so ein Stubbs schon geholfen :gut:

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Huhu!


    Naja - ich finde immer die Leute am lustigsten, die einen dicken fetten Agi-is-Fun Aufkleber auf dem Auto transportieren, selbiges 25 mal auf Kleidung und Zubehör stehen haben und dann mit verbissenem Gesicht losrennen und bald heulen, wenn sie Dis laufen.... Und davon kenne ich mehr als genug.


    Für JEDEN der auf ein Turnier geht, zählt der Ehrgeiz und da kann sich NIEMAND von lossprechen. Warum denn sonst würde man auf ein Turnier gehen? Bei mir ist es der Ehrgeiz größtenteils, runde Läufe zu machen, ob die dann im Dis enden ist mirin der Regel nicht soo wichtig. Aber einfach mit den Hunden als Team auftreten. Gerade zum Ende der Saison war es mir aber auch noch recht wichtig, Pebbles in die A2 zu kriegen - da lag dann schon ein Augenmerk drauf und ich habe einige Sicherheitsläufe gemacht um eben dies zu erreichen.


    Dennoch kann ich auch immer mal gepflegt über die Verrücktheiten von Face lachen oder mir selbst irgendwie in den Hintern treten, wenn ich wieder mal nicht vernftig geführt habe. Aber nie bin ich wirklich gefrustet danach, solange der Hund mir nicht die Mittelkralle zeigt (was i. d. R. eh seltenst passiert).


    Die Ansprüche waren sicher damals schon da. Ich hatte vor 2 Jahren eine längere Pause durch den Tod meiner Hündin und dann war ich schon etwas entsetzt, wie sich der Sport weiter entwickelt hat. Ich denke mal, durch die größer gewordene Konkurrenz wird doch alles viel verbissener gesehen.


    Der Hammer war dann, als mir auf einem Turnier nachgesagt wurde, ich hätte meine Hunde sicher von jemandem anders ausbilden lassen, weil doch so ein dicker Mensch wie ich, seine Hunde niemals selsbt so gut ausbilden könne. Also da ist mir dann echt die Kinnlade runter geklappt, daß wirklich scohn solche Hintergedanken da eine Rolle spielen!


    Ich denke, wirklich grauslig wird es dann, wenn Preisgelder ausgesetzt würden. Dann höre ich auf. Da bin ich mir heute schon sicher.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • ... okay .... nach Pebbles' Beitrag muss ich mich wohl auch als erfolgsgeil outen:


    Mein Ziel ist es, meinen Hund nicht schnell, aber fehlerfrei selbst durch den schwierigsten Parcours zu bringen und dem nicht genug ... ich möchte sein Grinsen im Gesicht sehen .... :D :irre:


    ABER ich muss zu meiner Ehrenrettung sagen ... ich scheue mich nicht, mir selbst die Leine um die Ohren zu hauen, weil ICH den Parcours vergeigt habe, denn mein Hund beherrscht jedes Hindernis im Parcours. :steinigung:


    LG WorkingDog

  • Na wenn ihr alle so ehrlich seit dann bin ich es auch (Schähm) was glaubt ihr den warum ich auf so vielen Hundeplätzen war ich wollte besser sein als die anderen und warum sollte der Fehler bei mir liegen (ganz viel Schähm)aber dadurch wurde ich aufgeweckt nee so wollte ich das dann doch nicht lieber bleibe ich für alle Zeiten in der A1 was ja gar nicht so ist (Grins)aber es stimmt schon wenn man mal Tunierluft geschmeckt hat verändert man sich nur manche schaffen den Absprung und manche vergessen den Fun :love:

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

  • Hallo,


    ist in anderen Sportarten leider auch so. Klar, wenn ich starte, möchte ich im Rahmen meiner Möglichkeiten auch einen guten Platz machen. Benda hat mich früher so oft stehen lassen und ist gegangen. Wenn sie heute mit mir spielt hab ich gewonnen, sch...egal welchen Platz wir machen, ich bin dann nur happy.


    Lara ist ein Engelchen von Hund aber als Labbi hat sie im Frisbee auch verdammt viel Konkurenz... aber da SIE immer gut spielt freue ich mich, wenn mir Dinge gelingen, an denen ich lange gearbeitet habe....


    Ich hoffe ernsthaft, dass es mir nie zu wichtig wird und wenn, dass mir jemand rechtzeitig ordentlich Bescheid gibt ;o))


    Liebe Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Zitat von "Pebbles"


    Naja - ich finde immer die Leute am lustigsten, die einen dicken fetten Agi-is-Fun Aufkleber auf dem Auto transportieren, selbiges 25 mal auf Kleidung und Zubehör stehen haben und dann mit verbissenem Gesicht losrennen und bald heulen, wenn sie Dis laufen.... Und davon kenne ich mehr als genug.

    Jawoll, das sehe ich genauso und auch ich kenne genug davon, vor allem die die meinen mit ihrem Hund jedes Wochenende auf ein anders urnier zu fahren und die Hunde regelrecht zu nichte machen dadurch. Aber es gibt Gottseidan auch die anderen, die zwar viele Turniere laufen aber nicht verbissen ehrgeizig sind.

    Zitat von "Pebbles"


    Für JEDEN der auf ein Turnier geht, zählt der Ehrgeiz und da kann sich NIEMAND von lossprechen.


    Zitat

    Warum denn sonst würde man auf ein Turnier gehen?


    Weiß nicht? Erfolgsgeil? :wink:

    Zitat

    Bei mir ist es der Ehrgeiz größtenteils, runde Läufe zu machen, ob die dann im Dis enden ist mirin der Regel nicht soo wichtig. Aber einfach mit den Hunden als Team auftreten. Gerade zum Ende der Saison war es mir aber auch noch recht wichtig, Pebbles in die A2 zu kriegen - da lag dann schon ein Augenmerk drauf und ich habe einige Sicherheitsläufe gemacht um eben dies zu erreichen.


    So sehe ich das auch. Man kann sicherheitsläufe machen aber schön sind sie nicht wirklich. Ehrgeiz zu haben Hund ins A3 zu bringen sehe ich ein...mehr nicht wirklich, da es meist auf kosten der Hunde geht.


    Zitat

    Dennoch kann ich auch immer mal gepflegt über die Verrücktheiten von Face lachen oder mir selbst irgendwie in den Hintern treten, wenn ich wieder mal nicht vernünftig geführt habe. Aber nie bin ich wirklich gefrustet danach, solange der Hund mir nicht die Mittelkralle zeigt (was i. d. R. eh seltenst passiert).


    Super Einstellung, ich habe auch oft über meine Läufe mit Hank gelacht,...Der Hund ist Partner und kein Gerät!


    Zitat

    Die Ansprüche waren sicher damals schon da. Ich hatte vor 2 Jahren eine längere Pause durch den Tod meiner Hündin und dann war ich schon etwas entsetzt, wie sich der Sport weiter entwickelt hat. Ich denke mal, durch die größer gewordene Konkurrenz wird doch alles viel verbissener gesehen.


    Vor 10 jahren war man froh ein Turnier in der Nähe zu finden wo man sich mal messen konnte gegen andere Vereine und es gab die A3 noch nicht.Ok...ist schon n weilchen länger her....
    In meiner 8 jährigen Agilityzeit hat sich vieles verändert....so bin ich froh,, dass ich im Moment nur Trainiere und keine Turniere laufe....


    Zitat

    Der Hammer war dann, als mir auf einem Turnier nachgesagt wurde, ich hätte meine Hunde sicher von jemandem anders ausbilden lassen, weil doch so ein dicker Mensch wie ich, seine Hunde niemals selsbt so gut ausbilden könne. Also da ist mir dann echt die Kinnlade runter geklappt, daß wirklich scohn solche Hintergedanken da eine Rolle spielen!


    Solche Leute gibt es leider immer wieder.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE