ANZEIGE

Erziehungsvorschläge

  • Hallo Ihr alle,


    bin seit heute neu im Forum (also, ich bin der Hardy :hallo: - Ordnung muss sein) und hab mir diesen Thread (Tiernanny) mal so durchgelesen - war echt spannend. Nachdem hier ziemlich einheitlich das Sprühhalsband verteufelt wird, bitte ich mal all die genialen Therapeuten :schlaumeier: hier um gute Erziehungsvorschläge für meinen Schmuser.
    Ich habe in mit 2 ½ Jahren aus dem TH geholt (ist auch nicht mein erster Hund) und habe Ihn nun seit 5 Jahren.
    Was er leider immer noch macht und auch 2 andere Therapeuten nicht hinbekommen haben (hab wirklich alles mir bekannte und genannte ausporbiert - mit viel Zeit und Geduld) ist das Bellen, wenn er alleine bleiben muss.
    Ich oute mich jetzt hier öffentlich und bekenne mich schuldig :flehan: , ernsthaft an ein Sprühhalsband gedacht zu haben. Wenn euch was besseres einfällt, :nixweiss: gebt mir bitte bescheid. Ich werde hier nicht alle meinen sinnlosen Versuche aufführen, weil das mein Zeichenkontingent bei weitem überschreiten würde.


    Also los, wenn Ihr wirklich so viel besser seid, wie die TV´ler, dann bringt mal die Keyboards zum rauchen - mein Schmuser und ich würden uns tierisch freuen.


    :help:

  • Zitat von "schmusehund"

    ... bitte ich mal all die genialen Therapeuten ...
    Also los, wenn Ihr wirklich so viel besser seid, wie die TV´ler...


    Hallo und willkommen, Hardy!
    Nimm's mir bitte nicht krumm, aber: Mensch, das lädt ja jetzt richtig zum Antworten ein. Von den Leuten hier im Forum, von denen die bisher (meiner Meinung nach) besten Beiträge gekommen sind, würde sich bestimmt niemand "genial" nennen. :wink:
    Ich muss auch die Schnute halten, auf mich passt die Beschreibung nicht.


    Grüße,
    Caramamba

  • Hallo Caramamba,
    war ja auch der Sinn der Sache, dass ich eine Antwort kriege; man sagt ja, provozieren hilft! :sport:


    Grüße, Hardy



    Zitat

    Nicht wundern habe mal Deinen Beitrag vom Tiernanny Thread getrennt denn es würde sonst etwas unübersichtlich werden.


    Danke Chef :knuddel:

  • Übrigens - wäre sinnvoll, wenn du mal kurz anreißt, was du schon versucht hast - denn es ist j auch sehr müßig sich hier die Finger mit Ideen wund zu schreiben und deine Antwort darauf ist dann "Hab ich schon versucht"

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE