ANZEIGE

Hundestrände?

  • Wir machen öfters an der Nord- oder Ostsee Urlaub!
    Nur da darf man mit den Hunden nicht an den Strand, nur an diesen völlig versifften, über"hundeten" Hundestrand.
    Und Carli hat sowieso schon :respekt: vor anderen Hunden, von daher ist es unmöglich mit ihr da hin zu gehen.
    Ich habe mal gehört auf Sylt und Fehmarn wären auch in der Hauptsaison alle Strände für Hunde offen.


    Ist das wahr?


    Habt ihr noch andere Tipps wo man mit Hund Urlaub machen kann?


    Eure Carli :irre:

  • Hallo Carli,


    ich wohn zwar direkt an der Küste, aber halt Ostsee, da kann ich dir nicht sagen wie es auf Sylt ist und auf Fehmarn war ich auch noch nie :shock: *mussichmichnuschämen*??*g* aber schau doch mal unter http://hundestrand.de.vu/ da stehen einige Hundestrände, wobei in Flensburg nur ein Hundestrand beschrieben wurde, wir haben hier sogar zwei zu bieten*g* und so überlaufen sind die im Moment nicht, da der gesamte Strand für Hunde offen ist, in der Zeit vom 15. September bis zum 15.April. In der Zeit vom April bis September haben wir abgetrennte Abschnitte, die aber sauber sind, zwar nicht groß, aber ich will ja nicht meckern :wink:

    LG Ulrike & Pufirizsa, mit Lucy im Herzen

  • Hallo Carli,
    ich selber von auf Insel Usedom an der Ostsee. Und es ist schon war, was du sagst. Im Sommer sind die Hundestrände total überfüllt. Für meine Hunde fängt jetzt die schönste Zeit an. Herbst bzw. Winter. Denn dann sind auch die normalen Strände für unsere Hunde frei.
    Urlaub in der Nebensaison auf der Insel ist mit Hund ein richtiger Traum. Kaum jemand geht mit Hund am Strand spazieren, so dass man ganz ungestört den Hund sich austoben lassen kann.
    Das mit Sylt wüsste ich jetzt nicht, habjedenfalls nich nichts davon gehört. Vielleicht schaust du im Internet mal nach auf einer Sylt oder Fehmarn Homepage.
    Liebe Grüße
    Mandy & Schäferhunde

  • Hallo Carli,


    was hälst Du von Dänemark? Kann ich Dir nur empfehlen. In Dänemark gibt es keine speziellen Hundestrände, sondern der Hund kann immer mit an jeden Strand. In der Hauptsaison Juli - Sept. muss er allerdings an die Leine, wobei das immer abhängig ist von der Anzahl der Strandbesucher. Wir fahren schon seit 10 Jahren nach Dänemark und hatten bisher noch nie Probleme wegen Anleinen, da Paul und vorher Billy am Strand immer in unserer Nähe bleibt und keine anderen Leute belästigt.


    Ach ja und was heißt andere Leute. Wir hatten bisher wenn es viele waren dann so 10-20 Strandbesucher. Meistens waren wir, selbst in der Hauptsaison fast ganz alleine am Strand. Was noch ganz toll ist in Dänemarkt, Dein Hund ist überall willkommen, Du zahlst keinen Eintritt am Stand, denn der ganze Strand ist frei zugänglich, Du musst keine Kurtaxe zahlen. Man stelle sich vor, dass ist alles frei und kostet keinen Cent extra. Ja, und die Preise beim Einkaufen unterscheiden sich auch nicht von den unseren. Nur Zigaretten sind sehr teuer(war zumindest zu DM zeiten so-seit ich nicht mehr rauche, bin ich nicht mehr ganz so auf dem Laufenden), die sollte man sich von hier mitbringen.


    LG
    agil

  • Hallo Carli,
    auch ich kann Dir Dänemark, insbesondere Westjütland, Westküste, sehr empfehlen. Ansonsten weiß ich dass Borkum auch einen ausgewiesenen Hundestrand hat. Als Reisezeit würde ich Dir auch Juni oder September (falls möglich) ans Herz leben.
    Gruß, Mark

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • hallo,
    waren dieses jahr (ende august) das erste mal in sylt (dort in hörnum),
    für die hunde werden extra hundestrandabschnitte (aber diese groß und auch sehr schön angeboten). aber auch an den normalen strandabschnitten, war dann halt mit leine laufen bzw. direkt am wasserrand und natürlich "rücksicht nehmend auf andere personen/badende" (was ja leider für viele hundehalter immernoch ein fremdwort ist und diese es dann den rücksichtsvollen hundehaltern" mit verderben, grrrr....) absolut kein problem. kann allerdings nur von den strandabschnitten in hörnum sprechen.
    ansonsten ist und bleibt mein/unser traumstrand mit hund immernoch "spo" (dort der ordinger strand) :freude:

  • :hallo: Hi, ich bin neu hier. Also: Auf Sylt und den anderen Inseln gibt es "Hundestrände", Westerland hat sogar eigens eine Broschüre für den Urlaub mit Hund herausgebracht. Einfach mal die Website besuchen.
    Super ist es auch gleich hinter der Grenze am Emmerlev Klef und auf Römö, da gibt es sogar einen Hunde-Wald.
    Warum fahrt ihr nicht mal nach Rügen? Da sind viele Strände noch naturbelassen, also unorganisiert. Da können die Wuffis praktisch tun und lassen, was sie wollen...
    Und die Appartementvermietung Rügen hat nicht nur hundefreundliche Unterkünfte im Programm, sondern bietet auch Super-Beratung, welche Unterkunft für einen am besten ist. Und die haben eine Hundewanderkarte "Rund um Göhren" mit allen "wichtigen" Schüffelwiesen und den besten Wanderstrecken.

  • Hallo Carli, ich war letztes Jahr mit Hund auf Borkum, es war völlig okay, Das Problem ist wirklich die Hauptsaison, meist geht sie von Mitte Juni bis Mitte September. Vorher und nachher wird es fast überall dort oben toleriert, den Hund am Strand freilaufen zu lassen - außer an den Badestellen mit Strandkörben. Aber lange Strandspaziergänge mit Hund sind möglich und machen viel Spaß. Gruß Bea

  • Hallo Carli,


    wenn ihr in den Norden wollt, kann ich auch nur Dänemark empfehlen. Wir waren letztes Jahr zur Hauptsaison dort, wider Erwarten war es nirgends überfüllt, Du kannst mit Hund überall hin. Allerdings ist zu dieser Zeit Leinenzwang. Teils waren die Strände so leer und überschaubar, daß wir unsere Hündin trotzdem haben laufen lassen.


    Gruß Christine

  • Hallo Carli!!!


    Wir wohnen im Ostseebad Nienhagen (Nähe Rostock) und unser Hundestrand ist nicht überfüllt- wenn Du Dich nicht an FKK-lern störst, denn die liegen oft auch am Hundestrand :nixweiss: ...Von dort aus kannst Du Kilometerweit laufen. In den Nebendörfern (Elmenhorst, Technopark Nienhagen, Börgerende Rethwisch) kann man auch überall an den Strand. Die Hauptstrände für die Touristen, wie zB. Warnemünde sind natürlich überfüllt. Ich kann es aber nur empfehlen...


    LG, Emma-Luna

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE