ANZEIGE

Kunststück "Hüpfendes Leckerli"

  • Hallo Leute!


    Wie bringe ich meinem Hund bei, ein Leckerli selber von seiner Nase hochzuwerfen und zu fangen? Wenn ich ihr das zuwerfe, kann sie sehr gut fangen. Und im Platz lässt sie es auch so lange auf der Nase liegen, bis ich ihr das gebe. Wenn ich ihr es aber im Sitz auf die Nase lege, dann macht sie bei "Fang!" einfach den Kopf runter, lässt es runterfallen und frisst es. Habe auch noch kein geeignetes Sichtzeichen gefunden.


    Gruß/Esmeralda

  • Hallo Esmeralda, meine Emmi hat es quasi alleine gelernt. Ich habe ihr das Leckerli- am besten ersmal was flaches, damit es liegen bleibt, auf die nase gelegt und den Befehl gegeben: warte. Den kennt sie. Dann kam Komando: jetzt nimm. 2 -3 mal hat sie es runterrutschen lassen. Dann hatte sie kapiert, voher es kommt und hat es selber hochgeworfen. Erst wenig grziös, dann aber immer gekonnter. Vielleicht klappt es bei euch auch so.
    Viel erfolg

  • Jaja, mein Leckerli ist flach, und "Warte!" kennt sie. Und auf Befehl "Fang!" reagiert sie auch. Nur eben falsch. Sie lässt es einfach die Schnauze runterrutschen, auf den Boden fallen und nimmt es dann. Sie schnallts einfach nicht. :nixweiss:

  • Ella's Benda kann dieses Kunststück und hat hier auch schon mal erklärt, wie sie es Ella beigebracht hat. Auf ihrer HP gibt es sogar einen Videoclip davon. Schau Dir doch mal Ihre Beiträge an, vielleicht wirst Du ja fündig.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • :mrgreen: Ronja kann das auch! Ich muss dir allerdings sagen Esmeralda, dass es Hunde gibt, die es für immer von der Nase rutschen lassen, statt es aus der Luft zu schnappern! Ronja hat es innerhalb von ein paar Stunden (die über ein paar Tage verteilt waren) gelernt und dann erst kam das Warte dazu, was ich mitlerweile nicht mehr sagen muss! Sie wartet auf ihr "Schnapp's dir!" oder "Und hobb!" :gut:


    Edit: Hab mir grad Ella's Video angeguckt... :gut: Bei Ronja geht das alles viel schneller und mit weniger Bewegung, sieht also nicht so spektakulär aus wie bei Benda ;)


    LG murmel

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ella hat sich das nicht beigebracht sondern ihrem Hund ;-)


    Bei Jonny war es so das er es von anfang an hochgeworfen hat abberr....


    Ich würde in dem Fall einfach schneller sein als der Hund....das Leckerchen was einfach runtergeworfen wird bekommt der Hund nicht...wenn der Hund schlau ist wird er eine andere methode probieren...

    LG


    Nicola


    mit Jonny im Herzen

  • Hallo,


    ja, ich stimme Nicola zu. Leckerchen die auf den Boden fallen gibt es nicht. Das haben wir auch so gemacht.


    Allerdings hat sie es mir auch nicht wirklich schwer gemacht, sie hat sofort begriffen, was ich gerne hätte. Mittlerweile kann sie wirklich! lange einfach nur dasitzen mit dem Lecker auf der Nase. Vielleicht sollte ich ihr beibringen damit mal ne Runde zu laufen?! Auch ne Idee ;o))


    Auch fängt sie es nicht immer gleich, manchmal macht sie ne Riesen-Show draus (ähnlich wie im Video, Vorderbeine hoch), manchmal nur ein "Schnacken" des Kopfes, je nachdem wie sie drauf ist ;o))


    Liebe Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Hallo,
    also mein Tipp ist, dem Hund zwei Sachen getrennt beizubringen. Und zwar zum einen das ruhige Ausharren, wenn ein Leckerlie auf der Nase liegt und zum anderen das Auffangen eines Leckerlies, das man aus der Hand zuwirft. So lernt der Hund bei einem bestimmten Sichtsignal von alleine, dass er das Leckerlie fängt und das danach schnappen ist bei den meisten Hunden ein Reflex. Wenn dein Hund das beides kann, brauchst du nur noch das Leckerlie auf die Nase legen, den üblichen Befehl für das Fangen eines Leckerlies machen, auch die Wurfbewegung, aber kein Leckerlie werfen. Dann fängt er das auf der Nase mit ein wenig Übung.
    :licht:

  • Das hört sich ja alles super an.. aber verd.. nochmal, wie krieg ich das leckerchen auf die hundenase????? Wenn ich mit einem Leckerchen auch nur in die Nähe von meinem Hund komm, dann sitzt er a) nicht ruhig und b) verfolgt er mit den augen das leckerchen und damit ist die nase schon gar nimmer ruhig...


    lg
    schnupp

  • Du brauchst einen extrem satten Hund ;D . Mit manchen Hunden ist der Trick schwierig. Da braucht man schon viele Wochen, um das zu schaffen, was du beschreibst. Man muss dann sehen wie wichtig einem das ist, wie sehr der Hund Spaß dran hat und wie geduldig man ist :-)


    Ich würde an deiner Stelle erst mal sehr sehr stark den Bleib Befehl üben, so dass der absolut sitzt. Dann im hundesatten Zustand (zudem vielleicht durch Ballspiel etc. ausgepowert) mit Leckerlies anfangen, die ihn nicht begeistern. ...ein Stück Gurke zum Beispiel. Gleichzeitig würde ich wie oben beschrieben den Fangbefehl üben , vielleicht klappt es dann...irgendwann :-)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE