ANZEIGE

Wäh... Du bist eklig!

  • Hi Ihr alle!


    Ich weiß nicht aber in letzter Zeit hör ich das ziemlich oft, wenn ich was für den Hund da hab oder kaufen geh oder am Essen machen für Ronja bin und gerade jemand da ist, der keinen Hund hat (...oder sogar selbst einen Hund hat...).


    Am Freitag hab ich Leber gekauft um Leckerchen für Ronja zu machen... Gestern lag ein Stück Ochsenziemer im Zimmer... Nach einer Frage, was das ist und ich wahrheitsgetreu "Ochsenpimmel" geantwortet hab wieder: "Ihhhh! Mensch, warum machst du sowas?"... All das kommt von Leuten, die ich wirklich für tolerant, lustig und aufgeschlossen halte...!


    Geht's euch auch so? Sind Hundemenschen anders? Was ist eklig an Ochsenziemer oder Schweinenasen? An Leberleckerchen und getrockneter Lunge?


    Manchmal macht mich das echt stutzig...! Für mich gehört das einfach zum Leben dazu! Und grad Leber, die man ja wirklich überall kaufen kann...!?
    Bitte sagt, dass es euch ähnlich geht und ihr diese ganzen Sachen auch nicht so eklig findet! ICH bin doch nicht eklig :mrgreen:


    LG murmel

  • Das erinnert mich irgendwie an die Blicke, die mein Freund und ich regelmässig kassieren, wenn wir an der Kasse mit etwas 'Ekligem' stehen und wir uns lautstark darüber auslassen ob nun der Ochsenziemer besser als TV-Snack geeignet ist oder das Stück Schweineohr, wenn's mal wieder unheimlich spannend wird in einem Film. :clowm:


    Manchmal glaube ich, die Leute denken tatsächlich, dass das Zeug für uns ist...

  • Ja, geht mir ganz genauso! Wenn mein Hund einen Ochsenziemer vom Auto bis ins Haus trägt und dann ausgerechnet ein männlicher Nachbar fragt: "Na, was hast Du denn da tolles, das ist aber lecker, was?" Und dann an mich gerichtet: "Was ist denn das für ein langes Ding?" - "Neidisch?" - "Hä?" - Und wenn ich dann sage, was es ist: :shock:
    Ich habe bisher noch keinen Mann erlebt, der das nicht ekelig fand :D


    Auch sonst kenne ich sehr viele Hunde, die nie in den Genuss solcher "Sauereien" kommen, weil ihre Menschen sich ekeln. Bei uns ist der Keller voll von getrockneten Knabbersachen. Und ich habe gestern Leberleckerlis für die Hunde gemacht und heute zu Mittag gab es für Mensch den Rest gebraten.


    Was ich nicht unbedingt so toll finde, ist riesige Stücken frischen Pansen füttern und anschließend vom Hund abgeknutscht zu werden, aber sonst bin ich ziemlich schmerzfrei :-)

  • Hallo,


    also bei Leckerli halten sich meine Freunde ja noch wacker aber spätestens wenn ich mit ihnen und meinen Hund raus gehe und dann mein Tütchen für die eben entstandenen Hinterlassenschaften zücke bekomme ich nur noch angewiderte Blicke.


    Verena

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Da meine Eltern zwar unsere Hunde lieben, aber ich für Ernährung und so weiter zuständig bin, ernte ich von denen sogar komische Blicke wenn ich mit super frischem Fleisch nach Hause komm ;)

    Tibet Terrier Ole *16.03.2007
    DSH Lexa *08.07.1999
    und meine unvergessene
    Tibet Terrier Hündin Feo *27.01.1996- 23.06.2007

  • Jep, wir sind anders. Meine Schmerzgrenze beginnt eignetlich erst, wenn mein Hund grad nen Müllsack auseinander genommen hat und mir dann seine unendliche Liebe zeigen will... Ich schau auch immer zuerst, wenn ich den Hunden was Neues gebe, wies denn so schmeckt. Und bitte was ist ekelhaft daran, wenn man die Stücke von einer getrockneten Lunge auseinanderbeißt?? Schneiden kann man das Zeug ja schließlich nicht wirklich. Und Lunge schmeckt nun wirklich nach rein gar nix... Witzigerweise finden genau die Leute das (und alle Kausnacks vom Schweinohr bis zum Ochsenziemer..) ekelhaft, die sich ihr Salamibrötchen in den gezuckerten Kaffee tunken, die sich die Marmelade aufs Käsebrot schmieren oder Lakritz essen. Das sind Sachen, die ICH ekelhaft finde.. und wenn ich das dann sag heißts nur: sei nicht so blöd, ist doch was ganz normales...Wer ist denn da noch normal???



    lg
    schnupp

  • ooooh, das is eine feine sache... ein freund von mir war zu besuch und hat gefragt, ob er robin den napf hinstellen kann fürs fressen. ich sage: "ne du, der kriegt heut im garten" er: "okay, kann ich ihm das geben?" ich: "aber sicher, heute gibts frischen pansen"


    man sah an seinem gesicht, dass er leicht angewidert war, hat aber trotzdem versucht, sich nix anmerken zu lassen- hach, war das ein schönes bild...


    ne, im ernst. einige leute rollen auch die augen, wenn die sehen, was bei uns halt ganz normal ist, was den hund angeht... die meisten haben sich aber schon dran gewöhnt, dass sie im garten gelegentlich mal über ein bisschen huhn stolpern ;D

  • Naja, an Schweineohren und Co. haben sich unsere hundelosen Besucher ja schon gewöhnt aber als unsere Große ihre Rinderniere eklig fand und meinte, dass sie das Ding jetzt dem Kaffeebesuch vor die Füße klatschen muss, gab es schon angewiderte Gesichter... :)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE