ANZEIGE

Was füttert Ihr?

  • Hallo,
    ich wollte gerne, wenn es Euch recht ist, mal so eine kleine Futterumfrage starten. Mich interessiert es immer mal von Zeit zu Zeit was und wie ihr alle so füttert, bzw. wie lange vielleicht einige von Euch schon mit bestimmten Futtersorten zufrieden sind.


    So, da fange ich mal bei uns an.
    Nach ca. 2 Wochen kompletter Feuchtfütterung (Rinti Sensibel) wegen Bundy's heftiger Bronchitis, die jetzt aber gottseidank gut ausgestanden ist, haben wir wieder komplett auf Trockenfutter umgestellt.
    Wir hatten jetzt mal einen großen Sack Solid Gold Wolfking bestellt und sind bis jetzt auch sehr zufrieden damit.
    Unsere 20kg schwere Bearded Collie Hündin bekommt davon ca. 250g täglich mal gemischt mit Hüttenkäse, LC1 Jogurt, Nudel, Möhren, Ei oder mal mit einem Stückchen gedünsteten Alaska-Seelachsfilet. Dazu noch täglich 1 TL Öl (wir überlegen da wegen dem Velcote oder Lupoderm).
    Der "Output" ist zwar im Moment mit ca. 4 Haufen noch etwas viel, aber ich denke das ist die Umstellung. Dafür ist aber alles schön fest :gut:
    Allerdings schlingt sie Wolfking Kroketten fast komplett herunter, wenn ich etwas lauwarmes Wasser draufgebe. Das hat sie bisher noch nicht gemacht. Sie hatte eigentlich Trofu Bröckchen immer gut gekaut.


    Gruss
    Tanja & Bundy

  • Hi bearded!


    Ich kann dazu nur sagen: Weicht euer Trockenfutter ein!!! Das ist kein Spaß! Ich hab es vorher auch nur angeweicht, bis mir nach einer Magendrehung bewusst wurde, wie viel Wasser man auf dieses Zeug draufschütten kann! Beim Bozita Robur dürften das ca. 1 Liter auf 200g sein! Und selbst dann ist es nicht mal suppig, sondern zerfällt einfach...


    Ich füttere Bozita Robur! Ich bin super zufrieden! Davor hab ich Nutro Choice Lamm & Reis Adult gefüttert... Mit beidem bin ich super zufrieden! Bozita gefällt mir aber einfach noch etwas besser von der Zusammensetzung und dem Preis ;). Zwischendurch hab ich mich kurz zu Marengo verleiten lassen! Böser Fehler! Durchfall, zerpflücktes, stumpfes Fell und keine Leistung mehr! 2 Wochen Bozita und Ronja bekam das schönste Fell, Kraft und Energie und der Durchfall war weg!


    LG murmel

  • Hallo,


    ich füttere z.T. Nutro Lamm & Reis, zum Teil koche ich selber!!
    Ich weiche das TroFu nie ein (ich dachte immer, das soll man nicht :?: ), Nicki isst aber auch extrem langsam und kaut schön :)
    Wieviel ich füttere, kann ich nicht sagen, ich stelle halt früh was hin und Nicki ist, wann sie will. Meist isst sie ganz wenig - aber ich denke, sie wird sich holen was sie braucht!
    Mit dem Nutro bin ich sehr zufrieden, Nicki ist es richtig gerne (war vorher nicht so! da hat sie tagelang nix gegessen).
    Und wenn du weniger Haufen möchtest, musst du barfen od. kochen, da kommt fast nix mehr hinten raus :wink:

  • Zitat von "Joy"

    Ich weiche das TroFu nie ein (ich dachte immer, das soll man nicht :?: )


    Gibt gegenteilige Meinungen klar! Ich hab es auch nicht soo ernst genommen mit dem Einweichen, bis das war! Bei Hunden, die wie deine Joy nicht unbedingt schnell fressen und sich ihr Futter einteilen ist es vielleicht nicht so wild, aber bei Hunden, die ihre komplette halbe Portion auf einmal fressen (...und das so schnell wie Ronja... :D) ist es schon ein bisschen anders...! Ich hab in etwa so :shock: geschaut, als ich gesehen hab, dass der halbe Napf voll ist, wenn man Wasser drüber gibt. Ohne Wasser ist grad mal der Boden bedeckt!


    Viele meinen es wäre Zahnpflege, wenn die Hunde das Trockenfutter kauen... Bei uns gibt's zur Zahnpflege Kanbber-Sachen, da Ronja das trockene Trockenfutter ohnehin nur inhaliert und wenn sie mal eine Krokette kaut, dann war es ein Versehen...! :)


    Hast du übrigens mal Lust auf einen Spaziergang? Ich hätte da noch jemanden aus dem Forum der mitkommt, jetzt wo Ronja wieder gesund ist :D


    LG murmel

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Da Austin noch ein Welpe ist bekommt er Bozita Robur Breeder. Wir sind total zufrieden, er hat schönes glänzendes Fell und seine Haufen sind immer fest und auch nicht so groß. wir haben mal zwischendurch nen kleinen Ausflug zu Happy Dog gemacht, aber das war gar nix! Da hatte Austin 7 bis 8 mal am Tag einen Haufen gemacht und die Haufen waren dann auch noch breiig! Also back to Bozita und alles war in kürzester Zeit wieder ok!
    Übrigens weichen wir das Futter auch ein, das Bozita nimmt echt ne Menge Wasser auch!
    Wir werden wohl bei Bozita bleiben, wenn Austin mal erwachsen ist!

  • Hallo,


    ja gut, da hab ich mit meinem Monster echt Glück, dass sie sich ihr Essen so gut einteilt!
    Ich kann auch früh noch so viel reintun, nach ner gewissen Portion hört sie auf (eben wenn sie satt ist!).
    Das ist schon ganz angenehm, braucht man nicht so drauf schauen, wie viel man gibt!


    Spazierengehen fände ich schon nett! Es muss aber irgendwie mit Öffis erreichbar sein!
    Und leider zickt Nicki ganz gerne mal, sie hat wohl ne große Individualdistanz u. sie verteidigt mich :-( Aber wir arbeiten dran...
    Im Freilauf gibt es aber (wenn nicht grade in meiner Nähe) null Probleme!

  • Zitat von "murmel"

    Hi bearded!
    Ich kann dazu nur sagen: Weicht euer Trockenfutter ein!!! Das ist kein Spaß! LG murmel


    Hallo Murmel,
    das wird bei Solid Gold wohl ein Problem. Auf der Packung steht ausdrücklich trocken füttern oder einen Hauch von warmen Wasser drübergeben, aber keinesfalls einweichen!!!
    Hat das irgendeinen Grund??? Ich muß jetzt noch mal schnell weg, aber wenn ich wieder zuhause bin, schreibe ich mal den original englischen Wortlaut vom Sack ab.


    Gruss
    Tanja & Bundy

  • Zitat

    Hallo Murmel,
    das wird bei Solid Gold wohl ein Problem. Auf der Packung steht ausdrücklich trocken füttern oder einen Hauch von warmen Wasser drübergeben, aber keinesfalls einweichen!!!


    Frag doch mal direkt beim Hersteller nach oder bei Sanusfera, die vertreiben das Futter doch und müssten Dir dazu mehr sagen können.


    Ich jedenfalls halt mich bisher an den Tipp von Murmel. Ich bin gerade neu zum Forum gestoßen, als das mit der Magendrehung von Ronja passierte und hab das mitverfolgt und gezittert. Ne, alles was man tun kann um eine Magendrehung zu verhindern, werde ich tun. Auch mein Tierarzt, den ich nach dem Bericht von Murmel gefragt habe, hat mir gesagt, dass das Futter gut eingeweicht sein soll. Also egal was der Hersteller schreibt, ich weich das Futter ein.


    Lieber auf Nummer sicher gehen.


    LG
    agil

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE